Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210057 LK BAK8: Internationale Politik (2019S)

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 19.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 26.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 02.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 09.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 30.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 07.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 14.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 21.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 28.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 04.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 18.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock
Dienstag 25.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 2 (H2), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Dieser Lektürekurs vertieft und erweitert die Vorlesung „Inernationale Politik“. Er soll zum einen dazu beitragen, zentrale Inhalte der Vorlesung zu verstehen und einzuordnen.
Zum anderen vertieft er diese Inhalte inhaltlich durch einen empirischen Schwerpunkt auf das Thema Sicherheitspolitik. Aus Perspektive der Security Governance können die
Sicherheitspolitik internationaler Organisationen wie der EU, Verhältnisse mehrerer internationaler Organisationen zueinander, die staatliche Sicherheitspolitik und die Beteiligung nichtstaatlicher Akteure an der Sicherheitspolitik analysiert werden (vgl. Christou et al. 2010, 343; Benz et al. 2007, 9; Ehrhart 2010; Ehrhart/Hegemann/Kahl 2014a; 2014b; Eising 2003, 400; Kirchner/Sperling 2007, 18; Krahmann 2003; Sperling 2014; Webber 2014; Webber et al. 2004).

Ziele:
Durch den Lektürekurs üben die TeilnehmerInnen sinnerfassendes Lesen politikwissenschaftlich relevanter Texte, die schriftliche Bearbeitung unterschiedlicher Textformate sowie selbstständiges politikwissenschaftliches Arbeiten, und sie erweitern ihr Grundwissen zum Schwerpunktthema des Kurses.

Die Unterrichtssprache ist Deutsch, die KursteilnehmerInnen müssen jedoch mit Lektüre nicht nur deutscher sondern auch englischer Texte rechnen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

1. Übungsaufgaben
2. Eine kleine Seminararbeit
3. Mündliche Mitwirkung an Kursaktivitäten

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

1. Regelmäßige Anwesenheit (max. 2 unentschuldigte Fehlstunden)
Achtung!: Wer bei der 1.Einheit unentschuldigt fernbleibt, verliert seinen Platz im Seminar
2. Termingerechte Einreichung ALLER schriftlichen Aufgaben
3. Eine positive Beurteilung des Clusters "Übungsaufgaben" UND der kleinen Seminararbeit

Prüfungsstoff

1. Die Übungsaufgaben:
Fähigkeiten zum sinnerfassenden Lesen der Texte bzw. deren aufgabenmäßigen schriftlichen Bearbeitung
2. Die kleine Seminararbeit:
Fähigkeiten zum selbstständigen schriftlichen politikwissenschaftlichen Arbeiten
3. Die mündliche Mitwirkung am Kurs:
Fähigkeiten zum konstruktiven Beitrag zu Aktivitäten im Kurs

Literatur

Alle LK-eigenen Pflichttexe sind in Moodle bereitgestellt. Die Pflichttexte der VO sind in deren Reader gedruckt.

Die Basistexte zur Security Governance (Krahmann 2003 und Webber et al. 2004 gelten als „the foundung articles“ (Ehrhart/Hegemann/Kahl 2014a, 120))

Ehrhart, Hans-Georg (2010). Security Governance transnationaler Sicherheitsrisiken: Konzeptionelle und praktische Herausforderungen, in: Hans-Georg Ehrhart/Martin Kahl (Hg.). Security Governance in und für Europa: Konzepte Akteure, Missionen, Baden-Baden, 25-50.
Ehrhart, Hans-Georg/Hendrik Hegemann/Martin Kahl (2014b). Towards Security Governance as a Critical Tool. Conceptual Outline, in: European Security, 23(2), 145-162.
Krahmann, Elke (2003). Conceptualizing Security Governance, in: Cooperation and Conflict, 38(1), 6-26.
Webber, Mark (2014). Security Governance, in: James Sperling (ed.). Handbook of Governance and Security, Cheltenham/Northampton, 17-40.
Webber, Mark/Stuart Croft/Jolyon Howorth/Terry Terrif/Elke Krahmann (2004). The Governance of European Security, in: Review of International Studies, 30(1), 3-26.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 23.08.2019 14:28