Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210059 SE BAK10: Internationale Politik und Entwicklung (2021W)

Politische Ökologie und Ressourcenpolitik

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fernbleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 07.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 14.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 21.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 28.10. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 04.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 11.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 18.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 25.11. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 02.12. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 09.12. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 16.12. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 13.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 27.01. 11:30 - 13:00 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ressourcenpolitik ist von wirtschafts-, handels-, umwelt- und entwicklungspolitischen Diskussionen durchzogen. Interessen unterschiedlicher Akteure auf globaler, nationaler und lokaler Ebene um den Zugang zu und Kontrolle von natürlichen Ressourcen treffen aufeinander und geraten in teils gewaltvoll ausgetragene Konflikte. In Anbetracht eines weltweit wachsenden Ressourcenverbrauchs und -abbaus und damit zusammenhängenden ökologischen Konsequenzen spitzen sich sozio-ökologische Konflikte zu.

Der Fokus dieses Seminars liegt in der Problematisierung des breiten Feldes der Ressourcenpolitik aus der Perspektive der Politischen Ökologie. Wir betrachten (internationale) Ressourcenpolitik an der Schnittstelle zu unterschiedlichen Bereichen (u.a. Handelspolitik, Entwicklung, Umwelt, E-Mobilität, Wasserversorgung, Extraktivismus). Konzepte wie gesellschaftlichen Naturverhältnisse, Konflikt, Umweltgerechtigkeit, Kolonialität der Natur sowie feministischer Zugänge der Politischen Ökologie leiten unsere Diskussionen.

Studierende sollen ein kritisches Verständnis entwickeln, in welchem Spannungsverhältnis Ressourcenpolitik, der Abbau von natürlichen Ressourcen und die Inwertsetzung der Natur stehen, welche unterschiedlichen Interessen und Machtverhältnissen entlang der Linien von Klasse, Herkunft, Geschlecht, Nord-Süd bestehen. Dabei sollen sowohl die Grenzen der auf Rohstoffexport basierende Entwicklung als auch die Konsequenzen eines grünen Wachstums aufgezeigt werden.

Neben der Diskussion ausgewählter Literatur, Input der LV-Leiter*innen und Gastvorträgen, wird das behandelte Themenfeld im Zuge von Gruppenarbeiten und der Erarbeitung eigener Forschungsarbeiten weiter veranschaulicht und vertieft.

Die LV wird digital und/oder hybrid stattfinden.

Zwei Einheiten finden in englischer Sprache statt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit in allen Einheiten (max. zwei entschuldigte Fehleinheiten)
Lektüre und Vorbereitung der Basistexte (überwiegend in englischer Sprache)
Aktive Mitarbeit in Kleingruppen und im Plenum
Aktive Mitarbeiten an Gruppenarbeiten
fristgerechte Abgabe schriftlicher Aufgaben

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheitspflicht (max. zwei entschuldigte Fehleinheiten)
Aktive Teilnahme in Kleingruppen und Plenum (10%)
wöchentliche Lektüre der Basistexte und schriftliche Hausübungen (20%)
Gruppenarbeiten, Referate (20%)
Konzept Seminararbeit (20%)
Schriftliche Abschlussarbeit zu einem in der LV diskutierten Themen (1-120 Seiten Fließtext) (30%),

Für einen positiven Abschluss müssen alle Teilleistungen positiv absolviert werden.

100% - 88% Punkte: Sehr gut (1)
87% - 75% Punkte: Gut (2)
74% - 62% Punkte: Befriedigend (3)
61% - 50% Punkte: Genügend (4)
Ab 49% Punkte: Ungenügend (5)

Prüfungsstoff

Lektüre der Basistexte, mündliche Mitarbeit, schriftliche Arbeiten

Literatur

Wird auf Moodel bekanntgegeben.
Most readings will be in english.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 18.10.2021 14:08