Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210066 VO BAK12: SpezialVO Österreichische Politik (2021W)

Österreichische Parteien Geschichte Organisation Politik

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
DIGITAL

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine

DI wtl. ab 05.10.2021 18:30 -20:00 Ort: Digital

Aufgrund der aktuellen Infektionslage wird die Lehrveranstaltung digital abgehalten (Stand: 30.08.2021)


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung verfolgt drei Ziele: 1. den Forschungsstand zu Österreichs Parteien zu vermitteln, 2. in die politikwissenschaftliche Theorien mit Relevanz für die jeweilige Thematik einzuführen, und 3. zu zeigen, wo sich Österreichs Parteien im Vergleich mit Parteien in anderen Demokratien, insbesondere in Westeuropa, einordnen.

Dabei werden folgende Themen behandelt:
* Parteibegriffe und rechtliche Rahmenbedingungen
* der Kontext des Parteiensystems, die Parteien als Organisationen (Strukturen, Kapazitäten, innerparteiliche Dynamik)
* die Ideologien und Programme der Parteien
* die Verankerung der Parteien in der Wählerschaft, die Beziehungen zwischen den Parteien
* die Parteien als Herrschaftsorganisationen.

Methode: Vortrag unterstützt durch Powerpoint-Präsentationen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt über eine schriftliche Prüfung am Ende des Semesters. Prüfungsbogen zum Download mit drei Essayfragen. Sie können dabei auf Vortragsfolien, Pflichtlektüre und Zusatzlektüre zurückgreifen, müssen diese jedoch auch entsprechend zitieren.

1. Prüfungstermin: DI 25.01.2022 16.45-18.15 Ort: Digital

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Beurteilung basiert auf dem Ergebnis der schriftlichen Abschlussprüfung (100%). Für einen positiven Abschluss sind 51 (von 100) Punkten bei der schriftlichen Prüfung notwendig.

Der Notenschlüssel ist wiefolgt:
1–50 Punkte: 5
51–50 Punkte: 4
61–60 Punkte: 3
71–75 Punkte: 2
86–100 Punkte: 1.

Prüfungsstoff

Vorlesungsstoff und vertiefende Pflichtlektüre

Literatur

Dachs, Herbert, Peter Gerlich, Herbert Gottweis, Helmut Kramer, Volkmar Lauber, Wolfgang C. Müller, Emmerich Tálos (Hg.) (2006). Politik in Österreich. Das Handbuch. Wien: Manz, Abschnitt III: Parteiensystem.
Dalton, Russell J., David M Farrell & Ian McAllister (2011). Political Parties and Democratic Linkage. Oxford: Oxford University Press.
Dalton, Russel J. & Martin P. Wattenberg (Hg.) (2000). Parties without Partisans. Oxford: Oxford University Press.
Luther, Kurt Richard & Ferdinand Müller-Rommel (Hg.) (2002). Political Parties in the New Europe. Oxford: Oxford University Press.
Niedermayer, Oskar (Hg.) (2013). Handbuch Parteienforschung. Wiesbaden: Springer SV.
Scarrow, Susan E., Paul D. Webb & Thomas Poguntke (Hg.) (2017). Organizing Political Parties. Oxford: Oxford University Press.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 20.01.2022 14:08