Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

210070 SE BAK10: Internationale Politik und Entwicklung (2020S)

Finally middle class region? Mittelklasse in Lateinamerika

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der [https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c118031 Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
[
https://politikwissenschaft.univie.ac.at/studium/informationen-fuer-studierende/#c176951 Plagiierte Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 09.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 16.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 23.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 30.03. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 20.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 27.04. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 04.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 11.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 18.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 25.05. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 08.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 15.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 22.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 29.06. 16:45 - 18:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Eine vielbeachtete Weltbankstudie aus dem Jahre 2013 konstatiert: Lateinamerika sei auf dem besten Wege endlich eine „middle class region“ zu werden. Doch während die ÖkonomInnen großer Entwicklungsorganisationen feierten, werfen die Entwicklungen der letzten 20 Jahre in der Region Fragen auf. Schon alleine der Begriff der Mittelklasse ist alles andere als selbsterklärend. Für PolitikwissenschafterInnen, SoziologInnen, ÖkonomInnen oder auch HistorikerInnen stellen Klassenanalysen einen zentralen Forschungsgegenstand dar. Quer zu den Disziplinen liegen dabei theoretische Traditionslinien, in denen sich unterschiedlichen Ansätze verorten lassen.

Im Rahmen des Seminars sollen erstens diese unterschiedlichen Perspektiven auf den Begriff der Mittelklasse systematisch erschlossen werden. Daran anschließend werden jeweilige Stärken und Schwäche, sowie die theoretischen und debattenhistorischen Einsatzpunkte der Theorien herausgearbeitet. Zweitens werden aktuelle politische Prozesse in Lateinamerika betrachtet. Nicht nur die ökonomische Verfasstheit der lateinamerikanischen Mittelklasse steht dabei im Mittelpunkt, sondern auch ihre Rolle in politischen Prozessen sowie kulturelle Repräsentationen sind Gegenstand des Seminars.

LV- Ziele:
• Unterschiedliche Zugänge zum Begriff der Klasse sollen angeeignet, verortet und in Beziehung gesetzt werden.
• Die Studierenden sollen, basierend auf den im Seminar erarbeiteten Grundlagen eine bearbeitbare Forschungsfrage konzipieren.
LV- Methoden
• Textlektüre und -diskussion
• Textpräsentationen und Referate
• Kleingruppendiskussionen
• …

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit, schriftliche Teilleistungen im Semester, Gruppenabschlussarbeit

1. Anwesenheit und Mitarbeit in den Einheiten (Es wird erwartet, dass Sie vorbereitet zum Seminar erscheinen und sich aktiv an den Einheiten beteiligen. Vorbereitung heißt: Durcharbeiten der Basistexte - lesen allein reicht nicht -, unklare Begriff nachschlagen, Fragen notieren, Diskussionspunkte für die Einheit überlegen, usw.)
2. Abgabe aller Teilaufgaben während des Semeters
3. Gruppenabschlussarbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

max. 2 Fehlstunden.

Teilleistungen: Anwesenheit und Mitarbeit, Hausübungen, Teilaufgaben in der Ausarbeitung eines Forschungsexposés (Gruppenarbeit), Endversion des Forschungsexposé (Gruppenarbeit)

Alle Teilleistungen müssen zeitgerecht erbracht und positiv beurteilt worden sein, um die LV positiv abschließen zu können.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21