Universität Wien FIND

210072 VO BAK13: SpezialVO Staatstätigkeit, Policy- und Governanceanalysen (2017W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Einführung in die Politikfeldanalyse

Termine der VO: 9.10., 16.10., 23.10., 30.10., 6.11., 13.11., 20.11., 27.11., 4.12., 11.12., 8.1.18, 15.1. und 22.1.

Montag 09.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 16.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 23.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 30.10. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 06.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 13.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 20.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 27.11. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 04.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 11.12. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 08.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 15.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
Montag 29.01. 16:45 - 18:15 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, auf der Basis des Überblicks über Theorien, Modelle und Methoden der Politikfeldanalyse (Policy Analyse), der in der Vorlesung geboten wird, einen Grundstein zum selbständigen politikwissenschaftlichen Arbeiten zu legen. Zusätzlich wird anhand empirischer Beispiele gezeigt, welche unterschiedlichen Herangehensweisen es an den Policymaking-Prozess (an Politikgestaltung) gibt. Dies soll ebenfalls als grundlegende Hilfestellung für selbständig durchzuführende Arbeiten dienen.

Inhalte

Politik findet an unterschiedlichen Orten und in einer Vielzahl von Bereichen statt. Zentrale Orte der Politik sind die so genannten Politikfelder oder Politikbereiche, auf Englisch 'public policies'. Unter dem Begriff 'Politikfeld' versteht man Bereiche wie etwa die Sozialpolitik, Umweltpolitik oder Wirtschaftspolitik.

In der Vorlesung wird eine Einführung in die Politikfeldanalyse (Policy Analyse) geboten und es werden unter anderem folgende grundlegende Fragen diskutiert werden:
Was ist unter 'public policies' zu verstehen?
Welche wichtigen Forschungsansätze (Theorien und Modelle) für die Analyse von Politikfeldern gibt es?
Welche Methoden können wir in der Politikfeldanalyse anwenden?
Welche Schlüsse lassen sich von heute beobachtbaren Praktiken von Politikgestaltung auf Strukturen und Stile des Regierens ziehen (Stichwort: Wandel von 'Government' hin zu 'Governance')?
Welche Rolle spielt heute der Staat bei der Politikgestaltung, welche Rolle übernehmen neue politisch relevante Akteursgruppen?

Diesen und weiteren relevanten Fragen wird am Beispiel von Policymaking in Bezug auf verschiedene Politikfelder in einer Reihe von Ländern, aber auch auf EU- und globaler Ebene nachgegangen.

Methode

Die Lehrveranstaltung ist als Vorlesung angelegt, was bedeutet, dass der Großteil des Unterrichts frontal erfolgt. Das Stellen von Fragen wird jedoch unterstützt, um die VO aufzulockern und das Reflektieren über das Vorgetragene zu unterstützen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Vier schriftliche Prüfungstermine

Am Ende des Semesters findet eine schriftliche Prüfung (Dauer 1,5 Stunden) statt, in der Grundlegendes der LV geprüft wird.

Insgesamt werden vier schriftliche Prüfungstermine angeboten werden (jeweils gestaffelt bis zum Beginn des übernächsten Semesters - voraussichtlich neben Ende Jänner dann Anfang März, Mitte/Ende Juni und Anfang Oktober; der erste Termin findet in der 13. LV-Einheit am 22.1.2018 statt).

Bei den Prüfungsterminen erlaubte Hilfsmittel: Wörterbücher (die vor dem Beginn der Prüfung von der LV-Leiterin/den Prüfungsaufsichten) eingesehen werden.

Nicht erlaubte Hilfsmittel: Folien der VO, Mitschriften, Ausdrucke, Bücher, Texte jeglicher Art, internetfähige Geräte.
Die Folien stellen inhaltlich die Mindestanforderungen für das Bestehen bei der Prüfung dar.

Beurteilungsmaßstab je Prüfungstermin:
Vier Fragen (drei davon mit Unterfragen a und b)

Notenschlüssel: 0-49 Note 5, 50-62 Note 4, 63-75 Note 3, 76-88 Note 2, 89-100 Note 1

Prüfungsstoff: Das in der VO Vorgetragene.

Es gibt keine Pflichtliteratur (es wird jedoch empfohlen, sich selbständig ausreichend einzulesen).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Folien stellen inhaltlich die Mindestanforderungen für das Bestehen bei der Prüfung dar.

Beurteilungsmaßstab je Prüfungstermin:
Vier Fragen (drei davon mit Unterfragen a und b)

Notenschlüssel: 0-49 Note 5, 50-62 Note 4, 63-75 Note 3, 76-88 Note 2, 89-100 Note 1

Prüfungsstoff: Das in der VO Vorgetragene.

Es gibt keine Pflichtliteratur (es wird jedoch empfohlen, sich selbständig ausreichend einzulesen).

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff: Das in der VO Vorgetragene.

Es gibt keine Pflichtliteratur (es wird jedoch empfohlen, sich selbständig ausreichend einzulesen).

Literatur

Eine Liste mit empfohlener Literatur wird auf der Moodle-Plattform abrufbar sein.

Zudem befinden sich am Ende jeder LV-Einheit auf den Folien die verwendeten Quellen, die sinnvollerweise im zusätzlichen Eigenstudium intensiver erarbeitet werden (sollen), als dies in der VO möglich ist.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:54