Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210083 SE BAK15: Osteuropastudien (2019W)

Umwelt- und Ressourcenkonflikte in Osteuropa

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Moodle; Mi 22.01. 13:15-14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 16.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 23.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 30.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 06.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 13.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 20.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 27.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 04.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 11.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 08.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 15.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 29.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Umwelt- und Ressourcenkonflikte nehmen weltweit und daher auch in Mittel- und Osteuropa zu. Diese reichen von Tschernobyl und dessen gravierende Auswirkungen, die bis heute andauern wie auch in Zukunft spürbar sein werden, bis hin zu neueren Konflikten wie beispielsweise um Goldminen in Rosia Montana, die Förderung von Schiefergas in Polen oder einer intensiven Nutzung von Land durch eine sich neue herausbildende Agrarindustrie in Russland und der Ukraine. Dabei weisen diese sozial-ökologischen Konflikte sozio-ökonomischen und kulturellen Besonderheiten auf, die durch die Spezifika der Region gegeben sind und die es zu berücksichtigen gilt. Das breit gefasste Forschungsprogramm der Politischen Ökologie, das sich zunächst vor allem mit Ländern des Südens befasste, wird zunehmend auch als analytische Herangehensweise zur Untersuchung von sozial-ökologischen Konflikten in Ländern Mittel- und Osteuropas angewandt.

Ziel der Lehrveranstaltung ist es zum einen theoretische Kenntnisse über Umwelt- und Ressourcenkonflikte sowie die Politische Ökologie im Allgemeinen zu erlangen sowie zum anderen deren Besonderheiten im post-sozialistischen Raum herauszuarbeiten. Folgende Fragen stehen dabei im Zentrum:

• In welcher Form artikulieren sich Umwelt- und Ressourcenkonflikte? Wie werden diese ausgetragen?
• Welche regionalen Besonderheiten prägen die Umwelt- und Ressourcenkonflikte in Mittel- und Osteuropa? Welche Unterschiede und Gemeinsamkeiten sind auszumachen?

Methoden: Textlektüre, Anfertigung und Präsentation von kürzeren Textarbeiten, Diskussionen in Arbeitsgruppen, Seminararbeit in Kleingruppen, Inputs durch Lehrende und Studierende

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsenz und Mitarbeit (10%)
Textvorstellung (10%)
Übungsarbeiten (40%)
Seminararbeit (40%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die regelmäßige Anwesenheit (max. zwei fehlende Einheiten) sowie die aktive Teilnahme am Seminar sind Grundvoraussetzungen zur positiven Absolvierung der Lehrveranstaltung. Unter dem Semester sind kleinere Aufgaben abzugeben. Zum Abschluss der Lehrveranstaltung ist eine Seminararbeit zu verfassen.

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent.

Literatur

Literatur wird auf Moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 25.09.2019 13:08