Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210091 UE M2: Politikwissenschaftliche Methoden Qualitativ (2015W)

8.00 ECTS (4.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die selbstständige Anmeldung innerhalb der Anmeldephase zu Semesterbeginn ist für die Teilnahme an dieser Lehrveranstaltung verpflichtend! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.

Anwesenheitspflicht in der ersten LV-Einheit: Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung, und Studierende von der Warteliste können nachrücken.

Plagiate

Ein Plagiat ist die bewusste und unrechtmäßige Übernahme von fremdem geistigem Eigentum; der/die AutorIn verwendetganz oder teilweisefremde Werke in einem eigenen Werk, ohne die Quelle anzugeben. Dies wird im Sammelzeugnis mit einem X gekennzeichnet und mit folgendem Zusatz versehen.

Nicht beurteilte und nichtige Prüfungen: Gemäß § 74 ist die Beurteilung einer Prüfung für nichtig zu erklären, wenn diese Beurteilung oder die Anmeldung zu dieser Prüfung erschlichen wurde (N), Gemäß § 13 (7) des studienrechtlichen Satzungsteils der Universität Wien sind Prüfungen, bei denen unerlaubte Hilfsmittel mitgenommen oder verwendet werden, nicht zu beurteilen (X)

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 15.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 22.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 29.10. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 05.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 12.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 19.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 26.11. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 03.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 10.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 17.12. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 07.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 14.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 21.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Donnerstag 28.01. 13:15 - 16:30 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar beschäftigt sich mit qualitativen inhaltsanalytischen Methoden unter besonderer Berücksichtigung visueller Ansätze. Nach einer Einführung in die qualitative Sozialforschung werden verschiedene visuelle Forschungsansätze vorgestellt. Die TeilnehmerInnen erproben die Methoden anhand von Bildmaterial zum Präsidentschafts-Vorwahlkampf in den USA (z.B. Kampagnenfotos, Medienbilder, multimodale Botschaften in sozialen Netzwerken und auf KandidatInnenwebsites). Im Seminar diskutieren wir, welche visuelle Methode für welches Bildmaterial geeignet ist, wie die Eigenlogik von Bildmaterial in Abgrenzung von der Logik der Sprach- und Textinterpretation berücksichtigt werden kann und wie es um die Möglichkeiten und Grenzen visueller Ansätze in sozialwissenschaftlichen Forschungsdesigns steht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

(1) Schriftlicher Vergleich von drei Beispielstudien (30% der Note), Durchführung einer eigenständigen visuellen Analyse, Protokollierung der Arbeitsschritte und Präsentation der Ergebnisse im Plenum (60% der Note), regelmäßige und aktive Teilnahme (10% der Note)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Praktische Erarbeitung und Erprobung einer visuellen Datenanalyse unter Anleitung der Lehrveranstaltungsleiterin: Erhebung, Aufbereitung und Analyse von Daten sowie Aufbereitung und Präsentation der Ergebnisse.

Prüfungsstoff

Einführende Vorträge durch die Lehrveranstaltungsleiterin, Diskussion von Basistexten im Plenum, Einzel- und Gruppenarbeiten der TeilnehmerInnen

Literatur

Für die Lehrveranstaltung benötigen Sie den einführenden Textreader VISUELLE METHODEN (erhältlich zu Semesterbeginn im FACULTAS Shop des Neuen Institutsgebäudes) sowie einen Zugang zur E-Learning-Plattform MOODLE (https://moodle.univie.ac.at) für weiterführende Texte zu den einzelnen methodischen Ansätzen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38