Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210096 SE BAK16: Kultur und Politik (2022S)

Raum und Macht: Forschung mit der Stadt

6.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 15.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 22.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 29.03. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 05.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 26.04. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 03.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 10.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 17.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 24.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 31.05. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 14.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 21.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 28.06. 08:00 - 09:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Stadt ist weit mehr als nur gebaute Umwelt, sie ist der Ort, in dem sich die Signaturen der gesellschaftlichen Wirklichkeit einschreiben. Die Stadt ist ein Konfrontationsraum – über Ideen, Macht, soziale, ökonomische und politische Praktiken, Identitäten, Interpretationen und Bedeutungen. In kaum einem Feld werden soziale und politische Veränderungen mehr sichtbar als in der symbolischen und tatsächlichen Umformung des städtischen Raumes. Die wachsende Bedeutung städtischer Räume als Knoten in einer (global) vernetzten Welt führen zu einem wachsenden Bedarf an interdisziplinär, aber vor allem auch politikwissenschaftlich ausgerichteten Studien über städtische Räume.

Ziel der Lehrveranstaltung ist die Heranführung der Teilnehmenden, städtische Praktiken im Rückgriff auf theoretische und methodische Zugänge aus der Raum- und Stadtforschung systematisch analysieren und interpretieren zu können. Dadurch wird ein Ein- und Überblick in das Themenfeld der Raum-, Stadt- und Machtforschung ermöglicht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mündliche und schriftliche Teilleistungen.
Höchstens 2 Fehlstunden.

Wer (als angemeldet) in der ersten Einheit unentschuldigt fehlt, wird von der Teilnehmerliste gestrichen und eventuell Anwesende der Warteliste können nach Reihung aufrücken.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bereitschaft zur Debatte und Interesse an engagierter Diskussion, Lektüre von Texten, eigenständige Recherchen, Präsentationen und Seminararbeit sind die Voraussetzung.

Studierende müssen folgende Teilleistungen erfüllen:
- Mitarbeit
- Textzusammenfassungen zu einzelnen Buchkapiteln oder Artikeln
- unterschiedliche Aufgaben für die wöchentlichen Einheiten
- Lektüre eines Buches und Abgabe einer kreativen Lektürereflexion
- Eine schriftliche Abschlussarbeit (Anzahl der Wörter wird im Seminar besprochen) mit einer mehrmaligen (Peer-)Feedback-Schleife

Jede Teilleistung muss erbracht werden, um das Seminar erfolgreich abzuschließen.

Prüfungsstoff

Literatur

(Auswahl)

Agnew, John (2016) Spatializing Politics, Territory, Politics, Governance, 4:3, 265-268, DOI: 10.1080/21622671.2016.1155874 [Add to Citavi project by DOI] [Add to Citavi project by DOI] .

Dünne, Jörg; Günzel, Stephan (Hg.) (2015): Raumtheorie. Grundlagentexte aus Philosophie und Kulturwissenschaften. Unter Mitarbeit von Hermann Doetsch und Roger Lüdeke. 8. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 1800).

Eckardt, Frank (2014): Stadtforschung. Gegenstand und Methoden. Wiesbaden: Springer Fachmedien Wiesbaden.

Foucault, Michel (1991): Andere Räume. In: Aisthesis. Wahrnehmung heute oder Perspektiven einer anderen Ästhetik ; Essais, hrsg. Karlheinz Barck, 34–46.

Foucault, Michel (1994): Überwachen und Strafen. Die Geburt des Gefängnisses. 1. Aufl. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch, 2271).

Hauser, Susanne (Hg.) (2013). Architekturwissen: Grundlagentexte aus den Kulturwissenschaften. Bielefeld.

Hofmann, Wilhelm (Hg.) (2011): Stadt als Erfahrungsraum der Politik. Beiträge zur kulturellen Konstruktion urbaner Politik. Berlin: LIT.

Lefebvre, Henri (2016): Das Recht auf Stadt. Deutsche Erstausgabe. Hamburg: Edition Nautilus (Nautilus Flugschrift).

Löw, Martina (2001): Raumsoziologie. 1. Aufl., Orig.-Ausg. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp-Taschenbuch Wissenschaft, 1506).

Münkler, Herfried (1995): Die Visibilität der Macht und die Strategien der Machtvisualisierung. In: Gerhard Göhler (Hg.): Macht der Öffentlichkeit-Öffentlichkeit der Macht. 1. Aufl. Baden-Baden: Nomos, S. 213–230.

Prell, Uwe (2016): Theorie der Stadt in der Moderne. Kreative Verdichtung. Opladen, Berlin, Toronto: Verlag Barbara Budrich.

Schroer, Markus (2016): Räume, Orte, Grenzen. Auf dem Weg zu einer Soziologie des Raums. 5. Auflage. Frankfurt am Main: Suhrkamp (Suhrkamp Taschenbuch Wissenschaft, 1761).

Stachel, Peter (2007): Stadtpläne als politische Zeichensysteme. Symbolische Einschreibungen in den öffentlichen Raum. In: Rudolf Jaworski und Peter Stachel (Hg.): Die Besetzung des öffentlichen Raumes. Politische Plätze, Denkmäler und Straßennamen im europäischen Vergleich. Berlin: Frank & Timme, S. 13–60.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: So 20.03.2022 18:48