Universität Wien FIND

210097 SE BAK18: SE Bachelorseminar (2017W)

12.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 09.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 16.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 23.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 30.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 07.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 14.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 11.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 18.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Freitag 19.01. 09:45 - 14:45 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock
Donnerstag 25.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 1 (S1), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel des Bachelorseminars ist die selbstständige Erarbeitung einer wissenschaftlichen Arbeit: Dies umfasst die Entwicklung eines wissenschaftlicher Forschungskonzeptes, der eigenständigen empirischen Datenerhebung und/oder -auswertung, sowie die Verfassung eines wissenschaftlichen Aufsatzes (BA-Arbeit).
Im Bachelorseminar werden die Studierenden ein Forschungskonzept und eine Fragestellung erarbeiten und diese im Seminar vorstellen. Diese werden im den Sitzungen mit den Studierenden und dem LV-Leiter diskutiert. Neben der fortlaufenden Arbeit an der Bachelorarbeit werden im Seminar Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens wiederholt.
Mögliche Themenbereiche der BA-Arbeit umfassen das Kernfach Politisches System Österreichs und die Europäische Union, wobei die Forschungsschwerpunkte des LV-Leiters in den Bereichen politische Partizipation, direkte Demokratie und dem Politikfeld Migration, Integration, Staatsbürgerschaft liegen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Folgende Teilleistungen müssen im Laufe des BA-Seminars erbracht werden:
(1) Erstellung und Abgabe eines schriftlichen Konzepts für die BA-Arbeit
(2) Aktive Mitarbeit (Präsentation des Konzepts bzw. des Fortschritts der BA-Arbeit)
(3) Anwesenheitspflicht in Plenarsitzungen sowie ein individueller Besprechungstermin
(4) Verfassen einer Bachelorarbeit im Umfang von 8.500 bis 12.000 Wörtern (ca 25-35 Seiten)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Lehrveranstaltung hat einen prüfungsimmanenten Charakter, maximal zweimalige Abwesenheit ist erlaubt. Die Gesamtnote ergibt sich aus der Beurteilung der vier Teilleistungen (siehe oben).

Prüfungsstoff

Siehe Literatur

Literatur

(wird ergänzt)
Hancké, Bob (2009). Intelligent Research Design: A Guide for Beginning Researchers in the Social Sciences, Oxford University Press
Rihoux, Benoit/Ragin, Charles C. (2009). Configurational Comparative Methods: Qualitative Comparative Analysis (QCA) and Related Techniques, Thousand Oaks: SAGE
Wenzelburger, Georg/Jäckle, Sebastian/König, Pascal (Hrsg.) (2014). Weiterführende statistische Methoden für Politikwissenschaftler. Eine anwendungsbezogene Einführung mit Stata, Oldenburg: de Gruyter
Westle, Bettina (Hrsg.) (2009). Methoden der Politikwissenschaft, Baden-Baden: Nomos

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.10.2018 11:28