Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210119 SE M7: Staatstätigkeit, Policy- und Governanceanalysen (2020W)

Politik und Wohlfahrtsstaat in postindustriellen Gesellschaften

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

NB: Sollten sich bis zu 27 Studierende anmelden, wird die LV in Präsenz abgehalten. Ab 28 Studierenden wird wegen der Raumkapazitäten in ein hybrides Format (Mix aus Präsenz- und Online-Lehre) oder ein reines Online-Format gewechselt.

Dienstag 06.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 13.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 20.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 27.10. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 03.11. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 10.11. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 17.11. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 24.11. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 01.12. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 15.12. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 12.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 19.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Dienstag 26.01. 15:00 - 16:30 Hybride Lehre
Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Kurs lernen Studierende die neueste internationale (= englischsprachige) Fachliteratur zum Wandel des Wohlfahrtsstaates in postindustriellen Gesellschaften kennen. Ausgehend vom Wandel der Arbeitswelt (Tertiarisierung, Dualisierung, steigende Frauenerwerbsquote) werden neue politische Konfliktlinien in der Sozialpolitik behandelt. Dabei stehen einerseits der politische Wettbewerb (Parteistrategien, Wählerverhalten) und andererseits die politischen Outcomes (Welche Sozialpolitik wird gemacht?) im Vordergrund.

Ziel des Kurses ist es, dass Studierende ...
... selbständig eine Forschungsfrage zum Thema der LV entwickeln
... dazu ausgiebig Literatur recherchieren
... darauf aufbauend theoriegeleitet mehrere Hypothesen aufstellen
... und diese Hypothesen in einer SE-Arbeit empirisch überprüfen.

Alle Teilleistungen des Kurses zielen auf diesen Forschungsprozess ab, der sich durch das gesamte Semester zieht.

NB: Die Literatur zum Kurs ist fast ausschließlich englischsprachig und stark quantitativ ausgerichtet. Von Studierenden wird erwartet, dass sie bereit sind, sich mit dieser Literatur intensiv auseinanderzusetzen.

NB: Sollten sich bis zu 27 Studierende anmelden, wird die LV in Präsenz abgehalten. Ab 28 Studierenden wird wegen der Raumkapazitäten in ein hybrides Format (Mix aus Präsenz- und Online-Lehre) oder ein reines Online-Format gewechselt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die LV wird anhand mehrerer Teilleistungen bewertet:

- Aktive Mitarbeit (15%)
- Entwurf (ca. 1 Seite) & Kurzpräsentation (ca. 5 min) einer Forschungsfrage (15%) (ca. bis Ende November)
- Forschungsdesign (25%) (ca. bis Anfang Jänner)
- Seminararbeit (45%) (bis Ende Februar)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Um die LV positiv abzuschließen, müssen in allen Teilbereichen Leistungen erbracht werden.

Der Notenschlüssel ist wie folgt:

- Sehr gut: 88-100 Punkte
- Gut: 75-87
- Befriedigend: 62-74
- Genügend: 50-61
- Nicht genügend: 0-49

Prüfungsstoff

-

Literatur

Der Kurs wird sich stark an folgendem Buch orientieren:

Beramendi, Pablo, Silja Häusermann, Herbert Kitschelt & Hanspeter Kriesi (2015). The Politics of Advanced Capitalism. Cambridge: Cambridge University Press.

Dieses Buch ist online über die UB verfügbar (Kapitel als pdf): https://doi-org.uaccess.univie.ac.at/10.1017/CBO9781316163245 (Login mit u:account nötig).

Zusätzlich werden Artikel aus internationalen Fachzeitschriften als Pflichtlektüre für die LV angegeben werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 05.10.2020 09:49