Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210120 SE M4: Internationale Politik und Entwicklung (2021S)

Internationale Politische Ökonomie: Geschichte, Theorie und aktuelle Debatten

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Die Lehre wird im SoSe 2021 zu Beginn voraussichtlich digital stattfinden. Je nach Lage wird auf hybride oder Vor-Ort-Lehre umgestellt. Die Lehrenden werden die konkrete Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben, wobei auch mit kurzfristigen Änderungen gerechnet werden muss.

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 15.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 22.03. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 12.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 19.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 26.04. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 03.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 10.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 17.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 31.05. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 07.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 14.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 21.06. 16:45 - 18:15 Digital
Montag 28.06. 16:45 - 18:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In diesem Seminar erarbeiten Sie historische Grundlagen, Analyse- und Debattenfelder sowie theoretische Perspektiven Internationaler Politischer Ökonomie (IPÖ). Diese Inter-Disziplin interessiert sich dafür, „wie sich die gesellschaftliche Interaktion von Ökonomie und Politik im Kontext inter- oder transnationalen Entwicklungen vollzieht“ (Bieling 2011: 14). Theorieangebote und Konzepte aus der IPÖ werden dazu befragt, welchen Beitrag sie zum vertiefenden Verständnis weltwirtschaftlicher Umbrüche und Konflikte zur Neuausrichtung der Globalisierung bieten können. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf konkurrierenden Perspektiven auf globale Krisenprozesse und Hegemoniebildung. Das Seminar setzt Grundkenntnisse zur Geschichte und Theorien Internationaler Politik voraus.

Vor diesem Hintergrund will das Seminar Interesse an vertiefender Auseinandersetzung mit Fragen der IPÖ wecken – gerade angesichts der gegenwärtig oft konstatierten „Unübersichtlichkeit“ und rasch umschlagender Ereignisse. Dafür dienen auch die aktuelle COVID-19-Krise und ihre globalen Auswirkungen als konkretes Analysematerial.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Textaufgaben (inklusive einer Einstiegsarbeit, die bis zur zweiten Einheit abzugeben ist), Gruppendiskussionen, Anwesenheit in LV-Sitzungen, Abschlussarbeit. Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann seitens der LV-Leitung eine mündliche Reflexion der abgegebenen Arbeiten durchgeführt werden, die erfolgreich zu absolvieren ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Physische und kognitive Anwesenheit (max. 2 Fehlstunden), Bereitschaft zur inhaltlichen Diskussion und Mitarbeit, Bereitschaft zur regelmäßigen Lektüre der Grundlagentexte, termingerechte Einreichung der schriftlichen Textaufgaben sowie der Abschlussarbeit.
Alle Teilleistungen (Textaufgaben und Abschlussarbeit) müssen positiv absolviert werden, um das Seminar erfolgreich abzuschließen.

Insgesamt können maximal 100 Punkte erreicht werden. Daraus ergibt sich folgender Notenschlüssel:
91-100 Punkte: Sehr Gut
76-90 Punkte: Gut
61-75 Punkte: Befriedigend
50-60 Punkte: Genügend
0-49 Punkte: Nicht Genügend

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent.

Literatur

Die Basisliteratur wird via moodle zur Verfügung gestellt. Zum Einstieg in das Themenfeld empfehlen wir folgende Literatur:

Bieling, Hans-Jürgen (2011): Internationale Politische Ökonomie. Eine Einführung, Wiesbaden.
O´Brien, Robert/Williams, Marc (2020): Global Political Economy. Evolution and Dynamics, Houndmills. [online abrufbar: https://www.macmillanihe.com/resources/sample-chapters/9781352009682_sample.pdf ]
Opratko, Benjamin/Prausmüller, Oliver (Hg., 2011): Gramsci global. Neogramscianische Perspektiven in der Internationalen Politischen Ökonomie, Hamburg.
Opratko, Benjamin (2014): Hegemonie. Politische Theorie nach Antonio Gramsci, Münster.
Prausmüller, Oliver (2019): Die EU als Schutzmacht neoliberaler Global Economic Governance, in: Kurswechsel, 3/2019, 81-85. [online abrufbar: http://www.beigewum.at/wp-content/uploads/KuWe-Prausmüller.pdf ]
Raza, Werner (2020): Offene Märkte oder strategische Autonomie? Die EU- Außenwirtschaftspolitik am Scheideweg, in: infobrief eu&international, 3/2020, 22-28.
Scherrer, Christoph/Kunze, Caren (2011): Globalisierung, Göttingen.
Schieder, Siegfried/Spindler, Manuela (2010): Theorien der Internationalen Beziehungen, Opladen/Farmington Hills.
Schmalz, Stefan (2019): Zur Anatomie des Wirtschaftskrieges zwischen den USA und China, in: Kurswechsel, 3/2019, 75-80. [online abrufbar: http://www.beigewum.at/wp-content/uploads/KuWe-3_19-Schmalz.pdf ]
Wullweber, Joscha/Graf, Antonia/Behrens, Maria (Hg., 2013): Theorien der Internationalen Politischen Ökonomie, Wiesbaden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26