Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210125 SE M7: SE Staatstätigkeit, Policy- und Governanceanalysen (2018S)

Dr Google nimmt’s persönlich: Personalisierung in der Gesundheits- und Medizinpolitik

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Am 11. April und am 30. Mai findet diese Lehrveranstaltung nicht statt.

Mittwoch 07.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 14.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 21.03. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 11.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 18.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 25.04. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 02.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 09.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 16.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 23.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 30.05. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 06.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 13.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 20.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 27.06. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Inhalte: Diese Lehrveranstaltung bietet eine einen Überblick über die Geschichte der Personalisierung in der Gesundheits- und Medizinpolitik, sowie über Politikinstrumente, Technologien und Praktiken im Zeichen der Personalisierung. Zudem wird es Studierenden möglich sein, ihr Wissen in einem Themenbereich ihres Interesses zu vertiefen und ihre Seminararbeit darüber zu verfassen.

Methoden: Die Lehrveranstaltung ist als Übung angelegt, was bedeutet, dass der Großteil des Unterrichts interaktiv erfolgt. In jede Einheit sind 1-3 kurze Referate eingebettet, in denen Studierende zentrale Fragen bearbeiten die sich aus der Lektüre ergeben; diese Referate stellen einen Bestandteil der Leistungskontrolle dar. Eine regelmäßige und aktive Teilnahme der Studierenden an der Lehrveranstaltung ist erforderlich. Ein positiver Abschluss der Lehrveranstaltung ist nur nach Teilnahme an mindestens elf der dreizehn Einheiten möglich. Die Lektüre der auf Moodle bereitgestellten Texte vor jeder Übungseinheit ist verpflichtend und wird im Zuge der Lehrveranstaltungseinheit überprüft.

Ziele: Am Ende dieser Lehrveranstaltung sollen Studierende dazu in der Lage sein:
• Die zentralen Annahmen und Ziele, die dem Prozess der Personalisierung in der Gesundheits- und Medizinpolitik zugrunde liegen, zu beschreiben und zu verstehen;
• Die wichtigsten Politikinstrumente in diesem Politikfeld sowie deren Vor- und Nachteile zu beschreiben;
• Den Zusammenhang zwischen wesentlichen Kennzeichen nationaler Gesundheitssysteme einerseits und Policies und Praktiken der Personalisierten Medizin andererseits zu verstehen und kritisch zu reflektieren;
• Zu verstehen, welche Politikinstrumente dazu geeignet sind spezifische Formen der Personalisierung in der Gesundheits- und Medizinpolitik umsetzen zu helfen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Art der Leistungskontrolle: Zwei Teilleistungen sind erforderlich: Ein Referat und eine Seminararbeit. Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Die Seminararbeit fließt zu 70% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, das Referat zu 30%. Für die Seminararbeit gibt es folgende Aufgabenstellung: Analysieren Sie eine Policy die zur Umsetzung Personalisierter Medizin konzipiert wurde. Gehen Sie dabei auf folgende Fragen ein: Woraus besteht die Policy (in welchem Land, institutionellen Kontext, etc. wurde sie gestaltet, von wem?) Welches Ziel verfolgt sie? Von welchen Annahmen geht sie aus? Wer sollte an ihrer Umsetzung beteiligt sein? Wer ist bzw. war tatsächlich beteiligt? Welche Pläne gab bzw. gibt es zur Evaluierung dieser Policy? Was lässt sich bisher über den Erfolg dieser Policy sagen?

Zur Analyse können Sie Policy-Dokumente, Interviewdaten, oder andere Primär- und Sekundärdaten heranziehen. Die Länge der Arbeit sollte 3500 Worte (inkl. Fußnoten, excl. Bibliographie und Anhänge) nicht überschreiten. Die Seminararbeit muss in deutscher oder englischer Sprache verfasst sein. Sie muss bis spätestens 30. September 2018 eingereicht werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Voraussetzungen: Themenspezifisches Vorwissen ist für diese Lehrveranstaltung nicht erforderlich. Nachdem der Großteil der Literatur zu diesem Thema jedoch in internationalen Fachzeitschriften in englischer Sprache publiziert wurde müssen Studierende bereit und in der Lage sein, Texte sowohl in deutscher und auch englischer Sprache zu lesen und zu verstehen, und über disziplinäre Grenzen hinweg zu lesen und zu arbeiten. Ein Ersatz der schriftlichen durch eine mündliche Leistungsüberprüfung ist nicht möglich. Wenn Zweifel daran besteht dass die oder der Studierende die Seminararbeit selbst verfasst hat kann eine mündliche Zusatzprüfung durchgeführt werden.
Beurteilungsmaßstab: siehe oben ("Art der Leistungskontrolle").

Prüfungsstoff

Die gesamte auf Moodle zur Verfügung gestellte Literatur, sowie jene Quellen die für die Erstellung der Seminararbeit und des Referats erforderlich sind.

Literatur

Die Literatur für diese Lehrveranstaltung wird zu Beginn des Semesters auf der Lernplattform Moodle erhältlich sein. Studierenden, die sich vorab vorbereiten möchten, werden folgende Werke empfohlen:

Prainsack B. 2017. Personalized Medicine: Empowered Patients in the 21st Century. New York City: New York University Press.

Sharon T. 2016. The Googlization of Health Research: From disruptive innovation to disruptive ethics. Personalized Medicine 13(6): 563-574.

Rosenbrock R, Gerlinger T. 2014. Gesundheitspolitik: Eine systematische Einführung. Bielefeld: Huber. Kapitel 1: „Gesundheitspolitik: Gegenstand, Ziele, Akteure, Steuerungsinstrumente“. S. 13-32.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 18.10.2018 11:28