Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210126 SE M10: Kultur und Politik (2020W)

Climate Visuals: The Visual Construction of the Climate Crisis (engl.)

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrformate für das WS (digital, hybrid, vor Ort) befinden sich in Entwicklung. Die Lehrenden werden die geplante Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben. Aufgrund von Covid19 muss mit kurzfristigen Änderungen in Richtung digitaler Lehre gerechnet werden.

Nicht-prüfungsimmanente (n-pi) Lehrveranstaltung. Eine Anmeldung über u:space ist erforderlich. Mit der Anmeldung werden Sie automatisch für die entsprechende Moodle-Plattform freigeschaltet. Vorlesungen unterliegen keinen Zugangsbeschränkungen.

VO-Prüfungstermine erfordern eine gesonderte Anmeldung.
Mit der Teilnahme an der Lehrveranstaltung verpflichten Sie sich zur Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis. Schummelversuche und erschlichene Prüfungsleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Do 03.12. 15:00-16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Englisch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die Seminareinheiten finden digital statt und werden während der Seminarzeit über das Video Conferencing Tool "Collaborate" auf der Lernplattform MOODLE übertragen.

Donnerstag 08.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 15.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 22.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 29.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 05.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 12.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 19.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 26.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 10.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 17.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 07.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 14.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 21.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Donnerstag 28.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Klimawandel ist eine der drängenden Herausforderungen unserer Zeit. Unser Verständnis dieser Krise wird durch die Kommunikation von Politiker*innen, Klimaaktivist*innen und Medien grundlegend beeinflusst. Dieses Seminar befasst sich mit der spezifischen Rolle von (visuellen) Darstellungen und Erzählungen der Klimakrise. Visuelle Informationen sind ein wirksames Mittel, um öffentliches Interesse zu wecken. Die Forschung zeigt allerdings, dass Klimaberichterstattung häufig auf visuelle Tropen (wie z. B. Eisbären) zurückgreift, was kein wirksames Mittel ist, um die Öffentlichkeit anzusprechen. In diesem Seminar werden wir uns mit aktuellen Forschungsergebnissen zu diesem Thema beschäftigen und kleine eigenständige Projekte durchführen. Studierendenprojekte können u. a. strategische Frames von Politiker*innen, Klimaaktivist*innen oder (visuelle) Medienframes untersuchen.

Methoden:

Einführende Vorträge durch die Seminarleiterin, Referate zu Arbeitspaketen, Erarbeitung kleiner Projekte. Die Seminareinheiten finden digital statt und werden während der Seminarzeit über das Video Conferencing Tool "Collaborate" auf der Lernplattform MOODLE übertragen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Beurteilung erfolgt auf Basis von drei Aufgabenstellungen, die im Laufe des Semesters zu erbringen sind. Die regelmäßige Teilnahme am Seminar ist verpflichtend. Zwei Fehleinheiten werden toleriert.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Beurteilung müssen die folgenden drei Aufgabenstellungen mit mindestens 51 Punkten absolviert werden:

Aufgabe 1: Gruppenreferat zu einem Arbeitspaket (Gruppenprojekt: 30% der Gesamtnote);

Aufgabe 2: Schriftliche Seminararbeit (Einzel- oder Gruppenprojekt: 50% der Gesamtnote);

Aufgabe 3: Präsentation der Ergebnisse aus Aufgabe 2 (Einzel- oder Gruppenprojekt: 20% der Gesamtnote).

Eine detaillierte Beschreibung der drei Aufgabenstellungen finden Sie auf der Lernplattform MOODLE.

Prüfungsstoff

Beim Seminar handelt es sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung (siehe Leistungskontrolle, Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab).

Literatur

Ausgewählte Basistexte und Lernunterlagen werden auf der Lernplattform MOODLE zur Verfügung gestellt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 23.09.2020 14:08