Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210127 SE M6: Österreichische Politik (2021S)

Hofräte, Einflüsterer, Spin-Doktoren: Beratung der Regierungschefs

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL

Die Lehre wird im SoSe 2021 zu Beginn voraussichtlich digital stattfinden. Je nach Lage wird auf hybride oder Vor-Ort-Lehre umgestellt. Die Lehrenden werden die konkrete Organisationsform und Lehrmethodik auf ufind und Moodle bekannt geben, wobei auch mit kurzfristigen Änderungen gerechnet werden muss.

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Achten Sie auf die Einhaltung der Standards guter wissenschaftlicher Praxis und die korrekte Anwendung der Techniken wissenschaftlichen Arbeitens und Schreibens.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).
Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 50 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine

DI wtl von 09.03.2021 bis 15.06.2021 15.00-16.30 Ort: Digital


Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Thema wird anhand der Biografien und der Aktivitäten von Einzelpersonen erarbeitet, die nicht an der Spitze der politischen Verantwortung standen, sondern dieser unmittelbar zuarbeiteten. Dies sind etwa 15 Personen bzw. Personengruppen aus dem gleichnamigen Buch des LV-Leiters (Bartenstein, Sonnenfels, Gentz, Erzherzogin Sophie, Kielmannsegg, Hoyos, Kelsen, Hecht, Kastner, Wildner, Chaloupka, Thalberg, Kabinett Klaus, Kabinett Kreisky, Kanzlerberater seit 2000) und weitere rund 15 Personen, die im Seminar gemeinsam ausgewählt werden, wobei hier besonders auf Frauen Bedacht genommen wird.

Am Beginn des Seminars stehen Vorträge des Leiters, die diskutiert werden. Ab der 2. Einheit halten die Studierenden je ein kritisches Referat zu einem Berater aus dem Buch und ab der 7. Einheit ein weiters Referat zu einer anderen Beraterpersönlichkeit (dazu wird ein paper erstellt). Für das zweite Referat wird eine Recherche in der Literatur bzw. in Archiven und deren Nachweis erforderlich sein. In der letzten Einheit werden gemeinsam Ergebnisse festgestellt und zentrale Thesen formuliert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Leistungskontrolle: mündlich. Anwesenheit ist erforderlich, es dürfen maximal 2 Unterrichtseinheiten versäumt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilung: Für eine positive Beurteilung sind 2 Referate in der Dauer von jeweils etwa 15 Minuten einschließlich eines papers zum zweiten Referat erforderlich und entscheidend. Daneben wird die Qualität der aktiven Beteiligung in der Diskussion für die Benotung berücksichtigt. Die Beurteilung erfolgt nach der 5-stufigen Notenskala. Gewichtung der Teilleistungen (Referate, paper und Mitarbeit) zu je einem Drittel.

Prüfungsstoff

Literatur

Basispublikation (für alle):
Manfred Matzka, Hofräte, Einflüsterer, Spin-Doktoren, 300 Jahre Graue Eminenzen am Ballhausplatz, Wien 2020

Zusätzlich allenfalls empfohlen:
Josephinische Mandarine. Bürokratie und Beamte in Österreich, Band II: 1848-1914, 2013
Feri Thierry (Hg), Politikberatung in Österreich, 2013
Martin Leschke, Ingo Pies (Hg), Wissenschaftliche Politikberatung, Theorien, Konzepte Institutionen, 2005
Fritz Plasser, Politik in der Medienarena, 2010

Primär für das jeweilige Referat relevant (Auswahl):
Simon Karstens, Lehrer – Schriftsteller – Staatsreformer, Die Karriere des Joseph von Sonnenfels, 2011
Harro Zimmermann: Friedrich Gentz. Die Erfindung der Realpolitik. 2012
Walter Goldinger (Hrsg.): Kaiserhaus, Staatsmänner und Politiker. Aufzeichnungen des k. k. Statthalters Erich Graf Kielmansegg, 1966.
Eric Leuer, Die Mission Hoyos. Diplomarbeit, Universität Wien, 2010
Thomas Olechowski, Hans Kelsen. Biografie eines Rechtswissenschaftlers, 2020
Peter Huemer: Sektionschef Robert Hecht und die Zerstörung der Demokratie in Österreich. 1975
BMEIA (Hg), Das Tagebuch von Heinrich Wildner 1945, 1946, 1947.
Gerhard Hartmann, Für Gott und Vaterland, Geschichte und Wirken des CV in Österreich, 2006
Hans Thalberg, Von der Kunst, Österreicher zu sein, 1984.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26