Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

210129 SE M10: Kultur und Politik (2018W)

Visuelle Kultur und Avantgarde

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

An/Abmeldung

Details

max. 45 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 08.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 15.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 22.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 29.10. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 05.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 12.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 19.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 26.11. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 03.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 10.12. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 07.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 14.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 21.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Montag 28.01. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die 'historische Avantgarde' (Peter Bürger) kommt aus der Moderne und versteht sich als Bruch mit ihr und der Tradition des herkömmlich Ästhetischen. Ein anderes Sehen und Handeln propagiert sie in ihren unterschiedlichsten Manifestationen (von der bildenden Kunst über das Manifest hin zum Film) in durchaus politischer Absicht, die die Verstörung des Alltagslebens zum Zweck hat.
Die geplante LV will, dessen eingedenk, die Aspekte des Visuellen als Ausdruck politischer Intention genauer untersuchen. Es sollen dabei nicht bloß die diversen historischen Formen (z. B. von den frühen Filmen Luis Bunuel zur oft übersehenen internationalen jugoslawischen Zeitschrift 'Zenit') behandelt, sondern Elemente der avantgardistischen Tradition auch in gegenwärtigen subversiven Politikformen (Stichwort: von Occupy Wall Street zum Gezi Park) aufgespürt werden. Eine Debatte der historischen und aktuellen konkrete Erscheinungsformen visueller avantgardistischer Kultur wird mit der Diskussion theoretischer Zugänge zum Thema produktiv zu kombinieren sein

Folgende Themenbereiche werden wir behandeln:

Begriffe (Ästhetik, Politik) von Avantgarde/n (Einstieg)

Die 'historische' Avantgarde und ihre Folgen

Avantgarde und Politik I: 1968 (vorher/nachher)

Avantgarde und Politik II: Heute (von Occupy bis Gezi)

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit 10%
Präsentation 30%
Abschlussarbeit 60%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Lektüre von theoretischen Texten, eigenständige Recherche, Bereitschaft zur Debatte und Interesse an engagierter Diskussion, Referat und Seminararbeit sind unabdingbar. Beurteilt werden vor allem der eigenständige Umgang mit grundsätzlichen Fragestellungen, auch Einfallsreichtum und wie immer der intellektuelle Wagemut, den gute Arbeit allemal braucht.
Verlangt werden regelmäßige Teilnahme und Diskussionsbeiträge der Teilnehmer und Teilnehmerinnen; beurteilt wird zentral die Solidität und Originalität der Präsentation und der schriftlichen Arbeit.
Mindestanforderung für eine positive Beurteilung ist die regelmäßige Anwesenheit, ein Referat und eine schriftliche Arbeit (20 bis 25 Seiten).

Prüfungsstoff

Literatur

Adorno, Theodor W.: Prismen. Kulturkritik und Gesellschaft, Frankfurt/M.,Suhrkamp 1976
Asholt, Wolfgang, Fähnders, Walter (Hrsg.): Manifeste und Proklamationen der europäischen Avantgarde (1909 – 1938), Stuttgart &Weimar: Metzler Verlag 1995
Baskin, Jason M.: ‘Romanticism, Culture, Collaboration. Raymond Williams beyond the Avant-Garde’, in: Cultural Critique 83 (Winter 2013), S. 108 - 136
von Beyme, Klaus; Das Zeitalter der Avantgarden. Kunst und Gesellschaft 1905–1955, München: C. H. Beck 2005
Boesch, Ina et.al. (Hrsg.): Die Dada : wie Frauen Dada prägten. Zürich : Scheidegger & Spiess 2015
Bollenbeck, Georg; Tradition, Avantgarde, Reaktion:deutsche Kontroversen um die kulturelle Moderne 1880 - 1945. Frankfurt am Main : S. Fischer 199
Bürger, Peter; Das Altern der Moderne, Frankfurt/M.: Suhrkamp 2001
Bürger, Peter; Theorie der Avantgarde, Frankfurt/M.: Suhrkamp 1993
Debord, Guy; Die Gesellschaft des Spektakels, Berlin: Edition TIAMAT 1996
Debord, Guy; Texte zur Situationistischen Internationale, in : Kunsttheorie im 20. Jahrhundert, Band 2, Ostfildern-Ruit 2003, S. 839 – 843.
Emanuely, Alexander: Avantgarde. Von den anarchistischen Anfängen bis Dada oder wider eine begriffliche Beliebigkeit, Stuttgart: Schmetterling Verlag 2015
Enzensberger, Hans Magnus: ‚Aporien der Avantgarde‘, in Einzelheiten II. Poesie und Politik Frankfurt/Main, Suhrkamp 1964, S. 50 – 80.
Fähnders, Walter; Avantgarde und Moderne 1890–1933, 2. aktualisierte und erweiterte Auflage Stuttgart/Weimar: Metzler 2010
Hecken, Thomas; Avantgarde und Terrorismus. Rhetorik der Intensität und Programme der Revolte von den Futuristen bis zur RAF, Bielefeld: transcript 2006
Hoß, Dietrich (Hrsg.): Vernunft und Subversion : die Erbschaft von Surrealismus und kritischer Theorie. Münster : Westfälisches Dampfboot 1997
Junge, Henrike (Hrsg.): Avantgarde und Publikum : zur Rezeption avantgardistischer Kunst in Deutschland 1905 - 1933. Köln ; Wien [u.a.] : Böhlau 1992
Magerski, Christine: Theorien der Avantgarde. Gehlen – Bürger – Bourdieu – Luhmann. VS Verlag, Wiesbaden 2011.
Rißler-Pipka, Nanette (Hrsg.): Der Surrealismus in der Mediengesellschaft : zwischen Kunst und Kommerz. Bielefeld : transcript 2010
Sanio, Sabine, Lethen, Helmut: 1968 und die Avantgarde : politisch-ästhetische Wechselwirkungen in der westlichen Welt. Sinzig, Rhein : Studio-Verl. 2008
Williams, Raymond: ‘The Politics of the Avant-Garde’. In: Ders.: Politics of Modernism. Against the New Conformists, London: Verso 1989, 49ff

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38