Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210131 SE M10: Kultur und Politik (2019W)

Politischen Kommunikation der Generation Identity

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis). Ab WS 2018 kommt die Plagiatssoftware (‘Turnitin') bei prüfungsimmanenten Lehrveranstaltungen zum Einsatz.

Moodle; Mi 22.01. 11:30-13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

An/Abmeldung

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung: Das Seminar beginnt erst in der zweiten Oktoberwoche, am 16.10.2019!

Mittwoch 16.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 23.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 30.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 06.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 13.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 20.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 27.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 04.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 11.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 08.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 15.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 29.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar nimmt die Kommunikationsaktivitäten der Generation Identity (Identitäre Bewegung) in den analytischen Blick und geht der Frage nach, wie die "Hipster Right" ihre politischen Botschaften auf der Text- und Bildebene vermittelt, welche Themen dabei im Zentrum stehen und welche "Stories" erzählt werden. Da RepräsentantInnen der Generation Identity vor allem über Social Media kommunizieren wird sozialen Netzwerken als Plattformen für strategische politische Kommunikation besondere Aufmerksamkeit gewidmet. Gegenstand der Analyse sind aber auch andere Formen von Internet-Auftritten, Publikationen in Printform, Aktionen, etc.
Das Seminar beginnt mit Input durch die LV-Leiterin (themenbezogen und in Hinblick auf Analysemethoden) und der plenaren Diskussion von Texten, um eine inhaltliche Basis für die weiteren Diskussionen zu gewährleisten. Ab der 5. Einheit (20.11.) werden von den TeilnehmerInnen selbst gewählte Aspekte und Dimensionen des Lehrveranstaltungsthemas vorgestellt und danach plenar diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige Anwesenheit (max. 2maliges Fehlen) wird vorausgesetzt
Das Seminar erfordert mehrere Teilleistungen, die einzeln beurteilt werden und in unterschiedlichem Ausmaß zur Gesamtnote beitragen (siehe nachfolgender Paragraph).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aktive Partizipation im Seminar (Gruppenarbeiten, plenare Diskussionen) (10%)
Ausarbeitung und zeitgerechte Abgabe der Teilaufgaben (20%)
Konzepterstellung für das Referat (10%)
Referat mit Handout zu einem selbstgewählten Thema im Rahmen des Seminars (20%)
Schriftliche Seminararbeit (40%)
Sämtliche Teilleistungen müssen erfolgreich absolviert werden.

Prüfungsstoff

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung.

Literatur

Ab 23.10. auf Moodle verfügbar.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 16.10.2019 11:28