Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210131 SE M9: Osteuropastudien (2020S)

Kritische Agrarstudien in Osteuropa

9.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Eine Anmeldung über u:space innerhalb der Anmeldephase ist erforderlich! Eine nachträgliche Anmeldung ist NICHT möglich.
Studierende, die der ersten Einheit unentschuldigt fern bleiben, verlieren ihren Platz in der Lehrveranstaltung.

Beachten Sie die Standards guter wissenschaftlicher Praxis.

Die Lehrveranstaltungsleitung kann Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch über erbrachte Teilleistungen einladen.
Plagiierte und erschlichene Teilleistungen führen zur Nichtbewertung der Lehrveranstaltung (Eintragung eines 'X' im Sammelzeugnis).

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 11.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 18.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 25.03. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 01.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 22.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 29.04. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 06.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 13.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 20.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 27.05. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 03.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 10.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 17.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock
Mittwoch 24.06. 09:45 - 11:15 Hörsaal 1 (H1), NIG 2.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

UPDATE vom 12.03.2020: Alle weiteren Arbeitsanweisungen für die Einheiten vor Ostern finden Sie auf Moodle!

Kritische agrarpolitische Debatten werden in den Agro-Food-Studies mit der Food Regime Theorie bearbeitet. Die Analyse der Transformation von nationalen Nahrungsregimen in Osteuropa ist Thema dieses Seminars. Einführend werden dazu theoretische und methodische Grundlagentexte der Food Regime Theorie gelesen sowie existierende Länderbeispiele als empirische Analysen diskutiert. Im Anschluss liegt der Schwerpunkt auf der Erarbeitung von Nahrungsregimen verschiedener osteuropäischer Staaten. Dabei werden die polit-ökonomischen Transformationen, zentrale Akteure und Politiken und lokale Alternativen erfasst und untersucht.

Methoden: Textlektüre, Anfertigung und Präsentation von kürzeren Textarbeiten, Diskussionen in Arbeitsgruppen, Seminararbeit in Kleingruppen, Inputs und Moderation durch Lehrende und Studierende

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt anhand von Teilleistungen, die über das Semester verteilt zu erbringen sind (siehe Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

• Präsenz und Mitarbeit (10%)
• Präsentation (20%)
• Kleinere Übungsarbeiten (30%)
• Seminararbeit (40%)

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent.

Literatur

Literatur wird auf Moodle bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21