Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

210219 SE G2, G5: Transition to Democracy (2007W)

Paradigmata in Theorie und Praxis

8.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 21 - Politikwissenschaft
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Erreichbarkeit: per E-Mail : vedran.dzihic@univie.ac.at

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 17.10. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 24.10. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 31.10. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 07.11. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 14.11. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 21.11. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 28.11. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 05.12. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 12.12. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 09.01. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 16.01. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 23.01. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock
Mittwoch 30.01. 14:30 - 16:00 Hörsaal 3 (H3), NIG 2. Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der politikwissenschaftlichen Analyse von Transformationsprozessen stehen die Bedingungen der Demokratisierung autoritärer Ordnungen im Zentrum. Das "Transitions-to-democracy" Paradigma analysierte vergleichend ab den 1970er Jahren zunächst die Übergänge zur Demokratie in Lateinamerika und Südeuropa als Teil einer "Third Wave of Democratization", ab 1989 verlagerte sich der Schwerpunkt der Analyse nach Ost- und Ostmitteleuropa. In den Debatten der letzten 15 Jahre innerhalb der Transformations- und Demokratisierungsforschung, die vor allem durch den Zerfall des Ostblocks und den Systemwechsel in den mittel- und osteuropäischen Staaten geprägt wurden, wurde eine ganze Reihe von Annahmen der "klassischen" Transformationsforschung in Frage gestellt.

Das Seminar wird a) den rezenten Literaturstand zu den Debatten über Transformation- und Demokratisierungsprozesse erheben und kritisch evaluieren, b) das "Transitions-to-democracy"-Paradigma mit seinen vielfältigen Aspekten und Implikationen theoretische ergründen und einer kritischen Betrachtung unterziehen, und c) anhand ausgewählter Beispiel aus Ost- und Südosteuropa die vielfältigen Dilemmata, die mit diesem Paradigma einhergehen, exemplarisch untersuchen. Begleitend zum Seminar wird ein Reader sowie eine interaktive Homepage erstellt werden, die in der didaktischen Aufarbeitung des Seminars eine wichtige Rolle spielen werden.

Methodologisch wird das Seminar aus Impulsvorträgen des LV-Leiters, anschließenden interak-tiven Gruppendiskussionen und Rollenspielen, Literaturdebatten, Diskussionen mit externen Gästen und Präsentationen, Filmvorführungen sowie selbständigen Recherchen und Diskussionen der Fallstudien durch die TeilnehmerInnen bestehen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für einen positiven Abschluss des Seminars sind folgende Anforderungen zu erfüllen:
" Regelmäßige Präsenz (Abwesenheit - max. zwei Mal mit Begründung) und aktive Teil-nahme an der Lehrveranstaltung
" Abfassung von zwei kritischen Literaturpositionen zum Thema des Seminars;
" Erarbeitung von Diskussionsthesenblättern
" Abfassung und Präsentation der Abschlussarbeit strukturiert nach folgenden sechs Punkten: Einführung, Fragestellung, Theoriediskussion, Methodendiskussion, empirische Analyse, Literatur (Umfang 12-15 Seiten; für zweier Gruppen 15-20)
" Termingerechte Abgabe der schriftlichen Arbeiten

Prüfungsstoff

Literatur

Carothers, Thomas (2002) "The End of the Transition Paradigm," Journal of Democracy, 13(1), pp. 5-21.

Diamond, Larry (1999): Developing Democracy. Toward Consolidation, Baltimore.

Huntington, Samuel P. (1991): The Third Wave. Democratization in the Late Twentieth Century, Oklahoma.

Linz, Juan J./Stepan, Alfred (1996): Problems of Democratic Transition and Consolidation. Southern Europe, South America, amd Post-Communist Europe, Baltimore.

Merkel, Wolfgang (1999): Systemtransformation. Eine Einführung in die Theorie und Empirie der Transformationsforschung, Opladen.


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38