Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220002 UE AT-FEM - Arbeitstechniken Praxisfeld Feministische Kommunikationsforschung (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Geiger
2 Trnka-Kwiecinski , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 13.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 20.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 27.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 03.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 10.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 17.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 24.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 01.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 15.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 12.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 19.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 26.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Anhand ausgewählter Themen aus der feministische Medien- und Kommunikationsforschung Auseinandersetzung mit Vermittlungsformen und Didaktiken wissenschaftlichen Arbeitens und Lehrens.
Schwerpunkte bilden für die Vermittlung notwendige Kompetenzen wie Präsentation und Aufbereitung von Inhalten, Moderation und Diskussion, Ablaufplanung, Feedback, Gruppenbildung und Teamarbeit mit einem besonderen Fokus auf Anforderungen und Probleme gendersensibler, inklusiver Sprache und Didaktik.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Regelmäßige aktive Mitarbeit (Feedback und Diskussion);
Durchführung von zwei Gruppenarbeiten mit Reflexion des Gruppen-Arbeitsprozesses:
1) Präsentation eines Textes/Themas (Vortrag, Handout, Protokoll der Gruppenarbeit)
2) Konzeption eines Workshops (Posterpräsentation, Verschriftlichung à ca. 5 Seiten)

Literatur

Literaturhinweise in der Lehrveranstaltung

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Bei Blockterminen gilt 100% Anwesenheitspflicht, wir beginnen pünktlich!

Freitag 13.01. 09:45 - 17:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 15.01. 09:45 - 17:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 16.01. 09:45 - 17:45 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgehend von Texten zu Grandlagen feministischer Kommunikationsforschung und transdisziplinären Quellen betrachten wir Geschlechterbilder, Jugendbilder, Frauenbilder und Männerbilder, und wir ergründen diskursiv den Kontect von medial inszenierter romantischer Liebe. Die Studierenden können auf Basis von Literatur gesammgesellschaftliche Zusammenhänge aus dem Themenfeld nicht nur aus kommunkationswissenschaftlicher Perspektive thematisieren und reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Präsentation auf Basis zur Verfügung gestellter Literatur samt Handout und Reflexion. Eine eigene Information zur LV wird auf Moodle präsentiert, darin werden auch die Benotungskriterien gesondert aufgeschlüsselt.

Literatur

Literaturliste sowie Scans der Basisliteratur werden zur Verfügung gestellt.

Information

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Teilnahme (max. 3 Mal fehlen); Gruppenbenotung: 50% Präsentationsübung, 40% Workshopkonzeption, 10% Mitarbeit

Prüfungsstoff

Sie lesen sich in die Literatur ein und präsentieren drauf aufbauend Ihren (gerne auch persönlichen) Zugang zum Thema (--> Handout), im Plenum werden die Inhalte diskutiert, nach der LV ist eine Reflexion zu verfassen.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38