Universität Wien FIND

Kehren Sie für das Sommersemester 2022 nach Wien zurück. Wir planen Lehre überwiegend vor Ort, um den persönlichen Austausch zu fördern. Digitale und gemischte Lehrveranstaltungen haben wir für Sie in u:find gekennzeichnet.

Es kann COVID-19-bedingt kurzfristig zu Änderungen kommen (z.B. einzelne Termine digital). Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

220008 UE GESKO B: AT JOUR Arbeitstechnik Journalismus (2020S)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Jakubuff , Moodle
2 Lindermayer , Moodle

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Gilt für AT-TV
Voraussetzung für die Teilnahme: tAT-TV

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 19.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 26.03. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 02.04. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 23.04. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 30.04. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 07.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 14.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 28.05. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 04.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 18.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 25.06. 11:30 - 13:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der Fokus dieser Lehrveranstaltung liegt auf dem Medium Bewegtbild, also TV und Video. Das Bewegtbild ist durch Konvergenz und Digitalisierung längst nicht mehr den TV-Redaktionen vorbehalten. Gute Kenntnisse der Wirkmechanismen dieses Mediums sind nicht nur für TV-Journalist*innen essentiell, sondern auch für Mitarbeiter*innen der Corporate Communication, wie zum Beispiel Social Media Manager.
Deshalb stehen in dieser LV nicht nur die Produktion von TV-Informationsfilmen auf dem Lehrplan, sondern auch die Planung und Anforderungen von Video im Unternehmensbereich, vom Video für Social Media bis zum großen Imagefilm.
Nach erfolgreichem Abschluss dieser LV sind Studierende in der Lage, auf Basis ihrer theoretischen Kenntnisse und nach ersten praktischen Übungen in einer Fernsehredaktion (Aktueller Dienst/News) oder der Abteilung Bewegtbild im News Desk der Corporate oder Public Communication professionell zu kommunizieren und sich aktiv in Redaktionssitzungen und die Planung von Sendungen oder Unternehmensfilmen einzubringen.

Rezeption und Wirkmechanismen Bewegtbild
Für Emotionen sorgen
Sendungsplanung
Recherche
Darstellungsformen im TV und Bereich Unternehmensfilm
Story-Development
Dramaturgiemodelle
Storytelling
Konzeption, Dispo, Dreharbeiten
Interviewführung und -bearbeitung
Schreiben zum Bewegtbild
Sprechen zum Bewegtbild

Zu Beginn jeder Lehreinheit steht die kurze Reflexion aktueller Entwicklungen in der österreichischen wie internationalen Medienlandschaft bzw. Medienpolitik mit Schwerpunkt TV. Jede Einheit ist einem Thema durch Vortrag gewidmet. Kleine Gruppenarbeiten vertiefen das jeweilige Thema.
Es sind drei schriftliche praktische Übungen zu erbringen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bei der LV handelt es sich um eine sogenannte prüfungsimmanente Lehrveranstaltung, kontrolliert wird die Anwesenheit, Mitarbeit & Engagement sowie die Qualität der drei zu erbringenden praktischen Übungen.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Maximal drei Fehleinheiten plus termingerechte Abgabe der (zumindest genügenden) Arbeiten ermöglichen einen positiven Abschluss.

Die Beurteilung setzt sich wie folgt zusammen:
25 % Präsenz und Mitarbeit
25 % Aufgabe 1 (Sendungsplanung News)
25 % Aufgabe 2 (Storytelling für TV und Unternehmenskommunikation)
25 % Aufgabe 3 (Schreiben zum Bewegtbild)

Notenschlüssel der praktischen Aufgaben:
Sehr gut: Außerordentliche Leistung
Gut: Die Leistung entspricht voll den Anforderungen (Lehrinhalten)
Befriedigend: Den Anforderungen wurde mit kleinen Mängeln entsprochen
Genügend: Mangelhaft, aber Grundkenntnisse vorhanden

Literatur

Zur Vertiefung der in der LV behandelten Themenbereiche empfehlen sich unten stehende Titel:
Buchholz, Axel, gemeinsam mit Gerhard Schult (Hrsg.). Fernseh-Journalismus. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis. Wiesbaden, 2016.
Lanzenberger, Wolfgang, gemeinsam mit Michael Müller. Unternehmensfilme drehen. Business Movies im digitalen Zeitalter. Konstanz, 2012.
Kurz, Josef et al. Stilistik für Journalisten. Wiesbaden, 2010.
Schneider ,Wolf: Deutsch für Profis. Wege zum guten Stil. München, 2001.

Gruppe 2

Gilt für AT-TV
Voraussetzung für die Teilnahme: tAT-TV

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

21.04. Exkursion ins TV-Studio von Okto
(Goldschlagstraße 172, 1140 Wien)

Dienstag 10.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 24.03. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 21.04. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 05.05. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 19.05. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 16.06. 13:00 - 16:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel der LV ist es, Interesse an Video und Fernsehen zu wecken, Grundlagen zu vermitteln sowie kritisches Denken und kreatives Gestalten zu fördern.

Inhaltliche Schwerpunkte bilden:
* Audio-Visuelle Codes (Bild- und Tonsprache)
* Arbeiten im Studio & bei Außendrehs
* Social Media & Mobil Reporting
* Fernsehjournalismus im Wandel
* Praktische Beispiele & Analysen
* Recherche & Interviewführung
* Beitragsgestaltung

Neben Impulsvorträgen, Übungen und Analysen machen wir eine Exkursion in ein Fernsehstudio, um praxisnahe Einblicke zu bekommen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV - Anwesenheit und aktive Mitarbeit sind gefragt

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Neben der Anwesenheit (max. zwei Fehleinheiten) bildet die aktive Mitarbeit die Basis für die Beurteilung. Dazu zählen insbesondere Diskussionsbeiträge, Übungen und Kurz-Präsentationen.

Literatur

* Axel Buchholz/Gerhard Schult (Hg.), Fernseh-Journalismus. Ein Handbuch für Ausbildung und Praxis, Wiesbaden 2016

* Christian Mikunda - Kino spüren. Strategien der emotionalen Filmgestaltung, Wien 2002.

* Aktuelle Berichte in Online-Medien, Fachartikel und TV Beiträge

Information

Prüfungsstoff

Da es sich bei der LV um eine prüfungsimmanente LV handelt, gibt es keinen Prüfungsstoff und keine Prüfung.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21