Universität Wien FIND

Jetzt impfen lassen für ein sicheres Miteinander im Herbst!

Um allen Angehörigen der Universität Wien einen guten und sicheren Semesterbeginn zu ermöglichen, gibt es von Samstag, 18. September, bis Montag, 20. September die Möglichkeit einer COVID-19-Impfung ohne Terminvereinbarung am Campus der Universität Wien. Details unter https://www.univie.ac.at/ueber-uns/weitere-informationen/coronavirus/.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220045 UE UE-PR - Übung zum Praxisfeld Öffentlichkeitsarbeit (2016W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Leitner
2 Gröger
3 Lengauer
4 Pick
5 Scherlofsky , Moodle
6 Segur-Cabanac
7 Seyrl
8 Jung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").
An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

Die UE-PR wird sich dem Thema strategische Konzeption der PR-Arbeit widmen. Die in den AT-PR präsentierten Techniken werden an praxisnahen Aufgabenstellungen diskutiert, erprobt und in "Übungsagenturen" (Kleingruppen) zu strategischen PR-Konzepten geformt.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Die UE-PR wird als Block an fünf Donnerstagen angeboten: 27.10/10.11/24.11/15.12/19.1

Donnerstag 27.10. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 10.11. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 24.11. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 15.12. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Donnerstag 19.01. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erlernen der praktischen Fähigkeiten zur eigenständigen Erarbeitung und Entwicklung von PR-Konzepten für Unternehmen, Institutionen und Produkten

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit und Bewertung der PR-Konzepte, die von den Kleingruppen am Ende des Semesters präsentiert werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Mindestanforderung: Anwesenheit (Fehlen bei einer Einheit ist möglich) und persönliche Präsentation eines PR-Konzepts in der Gruppe am Ende des Semesters.
Beurteilungsmaßstab: Die Kriterien für die Beurteilung des PR-Konzepts sind: Schlüssigkeit, Kreativität, optimaler Mitteleinsatz, PR-Verständnis, Verständlichkeit und Vollständigkeit

Prüfungsstoff

Die Bestandteile des PR-Konzepts (Inhalt der LV) in der praktischen Umsetzung

Literatur

Literaturhinweise werden in den einzelnen Einheiten gegeben

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 12.10. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 09.11. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 23.11. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 07.12. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 11.01. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 25.01. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die UE-PR wird als Block 14-tägig angeboten und wird sich primär dem Thema strategische Konzeption der PR widmen. Die in den AT-PR präsentierten & erlernten Techniken werden an praxisnahen Aufgabenstellungen diskutiert, erprobt und in Kleingruppen zu (finalen) PR-Konzepten geformt und präsentiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Teilnahme an der LV; Präsentationen und Diskussionen in der LV; Erstellung und Präsentation von einem finalen PR(Gruppen)-Konzept

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erlernen der praktischen & theoretischen Fähigkeiten zur eigenständigen Erarbeitung und Entwicklung von (kleinen) PR-Konzepten für Unternehmen, Institutionen und Produkte

Prüfungsstoff

Vortrag & Präsentation plus Diskussion; Gruppen-Übungen

Literatur

wird in der LV bekannt gegeben

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 21.10. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 04.11. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 18.11. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 02.12. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 16.12. 09:45 - 12:45 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 20.01. 09:45 - 14:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

"Strategien der PR im Kulturbereich"
Die LV führt in die PR-relevanten Spezifika des Kulturbereiches ein und behandelt anhand von Beispielen die Erstellung eines PR-Konzeptes: Analyse (SWOT, Umfeld & Mitbewerb), CI & USP, Zielformulierung, Bestimmung von Ziel- und Dialoggruppen, Strategiefindung, Maßnahmenwahl, Umsetzung und Erfolgskontrolle, Zeit- und Kostenplan.
Dazu kommen Übungen zur Verteilererstellung und zum Verfassen von Pressetexten, verbunden mit einer Übersicht zur Medienarbeit im Kulturbereich.
Sie erhalten in diesem Seminar die Gelegenheit, Kultur-PR und Medienarbeit in einer realitätsnahen Übungssituation kennen zu lernen. Die Exkursion zur PR-Abteilung einer Wiener Kulturinstitution bietet unmittelbaren EInblick in die Praxis.
Die einzelnen Lehrveranstaltungen beinhalten einen Mix an Vortrag, Diskussion, Gruppen- und Kleingruppenarbeiten. Zu Beginn der LV werden Gruppen von ca. fünf Studierenden gebildet, die anhand eines konkreten Fallbeispiels im Raum Wien ein PR-Konzept erarbeiten sollen. Die Fallbeispiele sind Kultureinrichtungen (im weiteren Sinne), von Einrichtungen hochkulturellen Zuschnitts bis hin zu Fallbeispielen der Freien Kunst-, Kultur- und Medienszene.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, aktive Beteiligung an Diskussionen und Gruppenarbeiten. Präsentation der erarbeiteten Konzepte in einer Art „pitch“-Situation am Ende des Semesters. Das Schwergewicht liegt auf der Qualität der PR-Konzepte und der Präsentation.

Literatur

Wird im Verlauf der Lehrveranstaltung bekannt gegeben.

Gruppe 4

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 19.10. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 16.11. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 30.11. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 14.12. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Mittwoch 18.01. 17:45 - 20:45 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Strategische, politische, öffentliche Kommunikation in Zeiten Digitalen Wandels - Die Lehrveranstaltung vermittelt hands on die Grundlagen der Grundlagen der Öffentlichkeitsarbeit unter dem Blickwinkel der Digitalen Revolution.
Anhand von Kampagnentaktiken und Mobilisierungsstrategien erarbeiten wir, wie Onlinekommunikation die politische Kommunikation, sei es für Parteien, Non-Governmental Organisationen oder Themen, verändert und ergänzt.
Kern der Lehrveranstaltung sind zwei Arbeiten: Eine Analysearbeit, die Sie nutzen sollen um Best und Worst Cases im Bereich kritisch zu verstehen und ein Strategiekonzept, bei dem sie eine eigenständige digitale Kommunikationsstrategie entwickeln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

on- und offline Teilnahme an der LV, Kritische Analyse einer vorhandenen Kommunikationsinititative, Erarbeitung eines Strategiekonzepts

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit und aktive on- und offline Mitarbeit, Inhaltliche und textliche Qualität der abgegebenen Arbeiten

Prüfungsstoff

Lectures, discussions, work in groups

Literatur

"Das Echo-Prinzip" Wie Onlinekommunikation Politik verändert (2013), sowie Links und Artikel die in der ersten LV zur Verfügung gestellt werden.

Gruppe 5

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

3 Workshop-Ganztage, Samstage jeweils 10-17 Uhr:
22.10. (SR3)
5.11. (SR2)
19.11. (SR3)

Samstag 22.10. 10:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 05.11. 10:00 - 17:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 19.11. 10:00 - 17:00 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ziel: Erfahren von Grundlagen und Übungen im Arbeitsbereich Kommunikation für Nachhaltigkeit; Themenbereiche: ökologische, ökonomische und soz. Dimension der globalen und EU-Nachhaltigkeitspolitik
Methoden zur Analyse und Weiterentwicklung von Kommunikationsmaßnahmen: Metaplanarbeit an der Pinwand, Mindmap, Matrixmethoden, Varianten, Wirkogramm,etc.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Bewerbungsmaßstab ist einerseits das Teilnahme-Engagement, andererseits der Output in Form von Präsentationen, Arbeitsgruppenergebnissen, Einzelarbeiten (Zweiseiter) und sonstigen Beiträgen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

aktive Präsenz und Kooperation

Prüfungsstoff

Lectures, discussions, work in groups

Literatur

Siehe ausgeteilte Liste sowie mitgebrachte, herumgereichte Literatur (pdf in Moodle)

Gruppe 6

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 07.10. 14:00 - 18:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 08.10. 10:00 - 18:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 13.01. 14:00 - 18:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 14.01. 10:00 - 18:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Von Spenden & Sponsoring zu Corporate Social Responsibility
Die Übung bietet eine Einführung in das Thema Corporate Social Responsibility (CSR), einen Überblick über unterschiedliche Kooperationsmöglichkeiten zwischen NPOs (Non Profit Organisationen) und Unternehmen sowie über die Besonderheiten von Non-Profit-PR.
Was ist CSR? Was ist der Unterschied zwischen Spenden, Sponsoring und strategisch angelegten Partnerschaften? Wie entstehen sinnvolle Kooperationen zwischen NPOs und Unternehmen? Welche Erwartungen haben Unternehmen an NPOs und umgekehrt? Diese und weitere Fragen werden an Hand von vielen praktischen Beispielen und Übungen erläutert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit als Voraussetzung für positive Beurteilung; Engagement während LV; Qualität der Einzel- und Gruppenübungen (u.a. Erstellung und Präsentation Kooperationskonzept)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die TeilnehmerInnen sollen am Ende der Übung ernst gemeinte CSR von Alibi-Aktionen unterscheiden können, die unterschiedlichen Kooperationsmöglichkeiten zwischen NPOs und Unternehmen kennen sowie in der Lage sein, eigenständig ein Kooperationskonzept zu verfassen.

Prüfungsstoff

Vortrag, Diskussion, Gruppenübungen während LV, Einzelübungen zu Hause

Literatur

wird in LV bekannt gegeben

Gruppe 7

Eventmarketing ist mehr als nur ein Fest zu organisieren, ist ein strategisch wichtiger Teil des Marketing Mix. Öffentlichkeitsarbeit und Cross Promotion steigern die Effizienz eines Events

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert


Eventmarketing ist mehr als nur ein Fest zu organisieren, ist ein strategisch wichtiger Teil des Marketing Mix. Öffentlichkeitsarbeit und Cross Promotion steigern die Effizienz eines Events

Dienstag 11.10. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 25.10. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 15.11. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 29.11. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 13.12. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 17.01. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 31.01. 18:30 - 21:30 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung


Erlernen der praktischen Fähigkeiten zur eigenständigen Erarbeitung und Entwicklung von Eventmarketing Strategiekonzepte für Unternehmen, Institutionen und Produkte/Marken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Analyseorientierte Praxisarbeiten. On und offline Mitarbeit, Anwesenheit, mehrere kurze Papers, Abschlusskonzept in Gruppen

Gruppe 8

Bei dieser Übung handelt es sich um ein Bootcamp. Unsere Übung ist für Studierende konzipiert, die von Politik fasziniert und begeistert sind. Die wissen und üben wollen, wie man Politik macht und welche Rolle man als PR-Profi dabei spielen kann und soll!
Aber Achtung: Es ist ein Bootcamp. Wenig Frontal-Vortrag, viel Handeln. Sie sind gefragt: Hören, Denken, Umsetzen! Wir freuen uns auf TeilnehmerInnen die wollen. Wir empfehlen ein Tablett oder Notebook mitzubringen.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Da es sich um lediglich sechs Termine handelt, ist die durchgängige persönliche Anwesenheit bei allen Terminen notwendig.

Freitag 04.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 11.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 18.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 25.11. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 02.12. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 16.12. 15:00 - 19:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Wie positioniere ich mich als politische Partei bzw. als Politiker?
- Wie formulieren ich die richtigen Kernbotschaften?
- Was ist die geeignete Medienstrategie?
- Wie reagiere ich auf Angriffe meines politischen Gegners?
- Wie gehe ich mit Krisen um?
- Welche Tools stehen mir zur Verfügung? Wann wende ich welches an?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die beiden letzten Termine unserer Übung stehen unter dem Motto Manöver.
An diesen Tagen werden Sie mit Situationen konfrontiert die Ihnen täglich in der politischen Kommunikation begegnen können. Zeigen Sie was Sie in den ersten Blöcken gelernt haben und lösen Sie die Aufgaben.
Ihre Leistung an diesen beiden Tagen entscheidet über Ihre Note - wer nicht daran teilnimmt, kann auch nicht benotet werden. Sie dürfen alle Unterlagen verwenden, die Sie während der Module von uns erhalten haben. Sie können gerne auch Ihre mitgebrachten digitalen Medien nutzen. Als Beurteilungskriterium wird herangezogen, ob Sie unser Feedback aus den ersten Einheiten umgesetzt haben bzw. die gelernten Inhalte anwenden konnten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Sie lernen im Sinne der politischen PR selbständig zu agieren und zu handeln.

Prüfungsstoff

Wenig Theorie, viele reflektierte Übungen - Sie werden sehr viel Feedback erhalten.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38