Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

220048 UE UE-WERB - Übung zum Praxisfeld Werbung (2012W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Athanasiadis
2 Eschlböck
3 Seyrl
4 Teglasy
5 Strnat , Moodle
6 Feher
7 Griesbeck , Moodle

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 19.10. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 16.11. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 07.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Freitag 14.12. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Freitag 18.01. 09:00 - 12:00 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Erstellen von Agenturbriefings
Erarbeiten von Positionierung
Erarbeiten von Werbekampagnen von der Idee, über den strategishen Ansatz bis zur kreativen Umsetzung
Übungen zu Kreativitäts- und Präsentationtechniken

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Übungen, Art der Präsentation

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Näherer Einblick in die Welt der Werbung, Verstehen von Zusammenhängen zwischen Strategie und Umsetzung, Übung im "Verkauf" der eigenen Idee

Prüfungsstoff

Gruppenarbeiten, teils innerhalb der Übung, teils zu Hause

Gruppe 2

Termine: 10.10., 24.10., 7.11., 21.11., 5.12., 9.1., 23.1.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 24.10. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 07.11. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 21.11. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 05.12. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 09.01. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Mittwoch 23.01. 10:30 - 13:30 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 16.01. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 17.10. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 31.10. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 14.11. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 28.11. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 12.12. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 30.01. 16:30 - 19:30 Seminarraum 2, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Neue Marketing Trends und wie sich Cross Promotion und Cross Communication auf den Marketing Mix auswirken.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Mitarbeit und die Qualität/Inhalte der Präsentationen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Teilnehmerinnen verstehen die Ziele des Marketing mix, kennen Guerillamarketing und Co und können diese vernetzt anwenden

Prüfungsstoff

Mix aus Recherchen, Fachvorträgen, Diskussionen und einer Individual- und Gruppenabschlußarbeit

Gruppe 4

Termine: 15.10., 12.11., 26.11., 10.12., 7.1., 21.1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 15.10. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 12.11. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 26.11. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 10.12. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 07.01. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 21.01. 12:00 - 15:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Werbepraxis - Kampagne: Briefing-Idee-Umsetzung-Präsentation
Schwerpunkte:
Briefing (Faktoren)
Ideenfindung (Kreativität und Kreativitätstechniken)
- Medien (inkl. Einbeziehung Web 2.0)
Aspekte der Wahrnehmungspsychologie
Grundlagen der Gestaltung
Kunden-Präsentation

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, Recherche-Aufgaben + Abschluss: Jede Peergroup präsentiert ihre Kampagne vor der Gruppe

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Erstellung einer dem Briefing entsprechenden Werbekampagne (optional inkl. Web 2.0)

Prüfungsstoff

Bildung von Peergroups: 3-4 StudentInnen
Rechercheaufgaben zu div. Themen als Hausübung
Entwicklung Idee
Umsetzung Werbeidee (Scribble oder Layout)
Präsentation der Werbeidee vor der Gruppe

Gruppe 5

Termine: 16.10., 30.10., 13.11., 27.11., 11.12., 8.1., 22.1.

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 16.10. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 30.10. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 13.11. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 27.11. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 11.12. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 08.01. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 22.01. 12:30 - 15:30 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

- Lehrinhalte / Lehrziele:

- Praxisnahe Einführung in die Wirtschaftswerbung,
von briefing > über Strategie > Konzeptentwicklung > bis kreative Umsetzung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durch das oben erwähnte Lehrziel meiner LVs hat die schriftliche Beurteilung der Semesterleistungen & Abschlussarbeit, die jede/r einzelne StudententIn in der letzten
LV des Semesters erhält, für mich eine wesentlich höhere Bedeutung, als die vorge- schriebene Benotung , die ich eher als eine Indikation für kommunikatives Denkvermögen für konstruktive Mitarbeit und interessierte Teilnahme an den LVs - und nicht als Instrument für die Ver- oder Beurteilung unterschiedlicher Talente und Anlagen sehe.
JJS.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Absichten & Ziele des LV-Leiters:

Meine Lehrveranstaltungen versuchen erste und grundlegende Schritte der
(Wirtschafts-) Werbung bzw. gewerbl. Kommunikation zu vermitteln. Grundsätzlich geht es mir darum, kein trockenes bzw. all zu theoretisches Bild dieser Berufe zu skizzieren, da "Lust darauf" und "Spaß daran" - meiner Meinung nach ua. zu den wenigen, echten Voraussetzungen gehören, die diese Profession letztlich erfordert.

Die zweifellos wichtigen - eher theoretischen Bereiche der Werbewissenschaften werden - da sie in den dbzgl. Fachbereichs-Vorlesungen & Lehrveranstaltungen - wesentlich spezifischer vermittelt werden können, in meinen LVs nur angerissen und in ihren grundsätzlichen Funktionsweisen dargestellt

Meine LVs haben das Ziel einen ersten und großen Überblick - über das gesamte Spektrum und über möglichst viele Aspekte des Themas Wirtschaftswerbung zu vermitteln, die grundsätzlichen Arbeitsabläufe und Techniken zu erklären und die spezifischen Talente der StudentInnen für die weiterführende Studien in den Bereichen Publizistik:
( Journalismus, Werbung / planning, Kreation, Marktforschung, Media, etc.) oder PR heraus zu arbeiten bzw. als Empfehlung für weitere Studien zu definieren.

Prüfungsstoff

- LV Themenbereiche / Methoden :

> Wirtschaftswerbung historisch / generell / Ethik in der Werbung / Fachvokabular

> Übungen: (Analyse / judgement, best / worst / "worst & make it better" etc.)

> Strategie / Positioning , strategische Grundlagenarbeit: briefing / brand positoning
statement, advertising Strategy.

> Anriss: Werbepsychologie, Kreativ- / Ideenfindungs-Technilken

> planning / Kampagnendenken, Konzeptentwicklung und kreative Umsetzung.

> Die Marke / the brand - und ihre ( Zielgruppen-psychologische und wirtschaftliche)
Bedeutung im Rahmen der Wirtschaft und der Wirtschaftswerbung

> "Sprech- und Schreibschule" Thema: Texten (Formulierungen, Wortwahl,
Wortbedeutungen, sprachliche Moden / Werbesprache, Bildsprache, etc.), weiterführend in die Bereiche print / Anzeigen- & Plakatentwicklung, bis zu Techniken und Anleitungen zur TV Spot- und Hörfunkspot-Entwicklung: treatment- und script-Erstellung, storyboard, etc.)

> kurzer Anriss zum Thema: Präsentationstechnik

> Semester-Abschlussarbeit, Jede(r) StudentIn erhält ein briefing für ein bestimmtes
(fiktives) Projekt und entwickelt auf Basis des bisher Gelernten - ein
brand positioning statement, eine Advertising strategy , ein Werbe-Konzept und einen Umsetzungsvorschlag für eine Werbekampagne.

> Die jeweils letzte LV des Semesters dient zur Präsentation und abschließenden Diskussion der besten, bzw. interessantesten Kampagnen der Abschlussarbeit und der Übergabe der Semester-Beurteilungen & Noten.

Gruppe 6

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 24.11. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 25.11. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Samstag 12.01. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Sonntag 13.01. 10:00 - 16:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Schwerpunkt bildet Media-Strategie und Media-Planung

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Ausarbeitung und Präsentation der Übungsaufgabe

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Media verstehen, Eigenständige Erarbeitung einer kreativen Media-Strategie

Prüfungsstoff

in den ersten beiden Einheiten Einführung in das Thema inkl. praktischer Übungen, in den zweiten beiden Einheiten Ergebnispräsentation der Media-Aufgabe

Gruppe 7

Semiotische Werbeanalyse

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 17.10. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 24.10. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 31.10. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 07.11. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 14.11. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 21.11. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 28.11. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 05.12. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 12.12. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 09.01. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 16.01. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 23.01. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 30.01. 17:30 - 19:00 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Übung lernen sie Theorien und Methoden der Werbesemiotik kennen. Werbung für Bier bzw. alkoholische Getränke im internationalen Vergleich wird unser Schwerpunkt sein. Sie werden in Gruppen arbeiten und können die Werbung in diesem Rahmen selbst wählen. Achtung: In dieser LV werden wir bestehende Werbungen ANALYSIEREN, wir werden keine Kampagne entwickeln.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit und aktive Mitarbeit
Gruppenarbeit: Durchführung und Präsentation einer semiotischen Werbeanalyse

Prüfungsstoff

Vortrag der LV-Leiterin, Erlernen der semiotischen Analysemethoden an Hand von Beispielen, Arbeit in der Kleingruppe, Präsentationen

Information

Literatur

- LV Literatur:
- vorrangig: Tageszeitungen/ Magazine, Plakate, TV, Hörfunk und das bewusste
konsumieren und analysieren der Werbung in den Medien, / div. Fachliteratur zu
den Themen: strategy development, Kommunikation / Werbung, Werbetext,
Markenentwicklung / Markenpflege.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:38