Universität Wien FIND

220053 UE GESKO B: UE JOUR Journalismus (2019S)

Printjournalismus

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Kocina, Moodle
2 Treichler
3 Vogl
4 Pöttker

An/Abmeldung

Gruppen

Gruppe 1

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Achtung! Einheit am Sa, 13.4. 10-16 Uhr in der Presse Redaktion, Hainburger Straße 33, 1030 Wien

Ein eigener Laptop ist sinnvoll, da in der Lehrredaktion in der Regel nicht ausreichend Rechner für alle Teilnehmer zur Verfügung stehen.

Samstag 02.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 03.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 14.04. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der LV werden die wesentlichen Textgattungen geübt - von der Diskussion, welche Art von Text für welche Themen geeignet sind bis zum praktischen Recherchieren und Schreiben. Dabei wird auch ein redaktioneller Betrieb mit den Schwierigkeiten des Alltags in einer Zeitungsredaktion simuliert. Am Ende steht ein ausführliches Feedback für die Texte.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Lehrveranstaltung ist prüfungsimmanent, regelmäßige Anwesenheit ist erforderlich. Bewertet werden die Mitarbeit in der Übung und die abgegebenen Texte - ob während der LV oder als Hausaufgaben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Regelmäßige Anwesenheit.
Absolvierung aller Übungsaufaben.

Prüfungsstoff

Erstellen redaktioneller Texte (Kurzmeldung, Bericht, Reportage,...), eigenständige Recherche, auch Termine außer Haus (Exkursionen, Interviews,...) sind vorgesehen.

Literatur

Für die Absolvierung der LV ist keine spezifische Literatur notwendig.

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 19.03. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 02.04. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 30.04. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 14.05. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 28.05. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG
Dienstag 18.06. 11:15 - 14:15 Seminarraum 8, Währinger Straße 29 1.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Totholz? Gibt's nicht: Die Lehrveranstaltung soll vermitteln, wie Themenfindung, Recherche und Aufbereitung von journalistischen Inhalten in Printmedien, vor allem Wochenzeitungen und -magazinen, funktioniert – durch eigenständige Übungen und Erfahrungsvermittlung durch Gäste aus der Praxis.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit, praktische Übungen

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit bei mindestens fünf von sechs Veranstaltungsterminen; einmaliges entschuldigtes Fehlen wird akzeptiert, unentschuldigtes nicht. Übungsaufgaben werden nach professionellen journalistischen Kriterien beurteilt.

Prüfungsstoff

siehe oben

Literatur

Eigenständige Beobachtung der aktuellen Nachrichtenlage in Printmedien, Rundfunk und digitalen Kanälen.

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 09.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 10.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Samstag 16.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG
Sonntag 17.03. 10:00 - 16:00 Lehrredaktion Publizistik, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Qualitätsjournalismus mit Schwerpunkt auf Investigative Recherche; wobei die Methode Interview im Zentrum des Interesses steht. Ebenso wird die Analyse von Aktenmaterial geübt, auch werden aktuelle journalistische Themen diskutiert. Zudem wird die Magazingeschichte als Möglichkeit des Qualitätsjournalismus thematisiert und die Abschlussübung darstellen. Filmische Beiträge werden ebenfalls konstante Begleiter der LV sein; von Ihnen ausgehend werden wesentliche Fragen gefiltert und Diskussionen und Übungsaufgaben abgeleitet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Anwesenheit bei den Terminen; rege Teilnahme an Diskussionen bzw. Mitarbeit; Absolvieren diverser Übungsaufgaben; Arbeiten in Gruppen; Absolvieren einer Abschlussarbeit (Einzelarbeit).

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Siehe oben!

Gruppe 4

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 28.02. 13:15 - 16:15 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 01.03. 09:45 - 12:45 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 09.05. 13:15 - 16:15 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 10.05. 09:45 - 12:45 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 13.06. 13:15 - 16:15 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 14.06. 09:45 - 12:45 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Donnerstag 27.06. 13:15 - 16:15 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG
Freitag 28.06. 09:45 - 12:45 Seminarraum 10, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Genres und Techniken des Kulturjournalismus

Einüben kulturjournalistischer Praxis durch eigene Produkte. Die Übung
wird auf Anregung, mit Unterstützung und in Kooperation mit der "stiftung
morgen" veranstaltet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durch den Dozenten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Journalistische Qualität.

Prüfungsstoff

Drei kulturjournalistische Ausarbeitungen unterschiedlicher Genres.

Literatur

Bespalova, Alla G./Kornilov, Jevgenij A./Pöttker, Horst (Hrsg.):
Journalistsche Genres in Deutschland und Russland. Handbuch. Köln:
Herbert von Halem 2010. (Mit zahlreichen praktischen Beispielen)

Eine reichhaltigere Literaturliste wird in der ersten Sitzung
ausgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 26.08.2019 15:08