Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220084 VO VERBE: VO KONF Konfliktmanagement (2018W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 11.10. 18:30 - 21:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 25.10. 11:30 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 15.11. 11:30 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 29.11. 11:30 - 14:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 13.12. 18:30 - 21:45 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum
Donnerstag 17.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 3 2A211 2.OG UZA II Geo-Zentrum

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In dieser Lehrveranstaltung wird ein Überblick über Konfliktmanagement gegeben;

Konflikte (inkl. Eskalationsstufen) und Konfliktbewältigungsstrategien werden thematisiert;

Ziele, Anwendungsgebiete, Phasen und Prinzipien der Mediation sowie Grundhaltungen in der Mediation werden erlernt;

Hilfreiche Kommunikations- und Verhandlungstechniken werden erarbeitet.

Die Studierenden gewinnen einen Einblick in Konfliktmanagement und lernen Ansätze des mediativen Umgangs mit Konflikten kennen.

Auch soll die Lehrveranstaltung einen Überblick über Möglichkeiten und Grenzen der mediativen Streitbeilegung (in der Wirtschaft, im Arbeitsleben, in familiären Konflikten, etc.) geben.

Neben theoretischen Inputs gibt es die Möglichkeit zu Diskussion, aktivierenden Übungen in der Großgruppe, kurzem Rollenspiel, Einzelarbeit und Kleingruppenarbeit.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle erfolgt über eine schriftliche Prüfung in der letzten Lehrveranstaltungseinheit.

Es besteht die Möglichkeit, als alternative Leistung die Abgabe einer 8-seitigen Reflexionsarbeit vor dem 1. Termin der schriftlichen Prüfung zu wählen, einen 5minütigen Kurzfilm (im Team bis zu 5 Personen) zu drehen oder einen Input inklusive kurzer aktivierender Übung zu halten.

Zu den Alternativleistungen gibt es nähere Informationen auf der moodle-Plattform.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aus dem unten genannten Prüfungsstoff werden zwei Fragen (Themenbereiche) zur Beantwortung gestellt, zwei weitere Fragen betreffen die frei wählbaren Themenbereiche.

NOTENSPIEGEL:
60 – 70 Punkte: genügend
71 – 80 Punkte: befriedigend
81 – 90 Punkte: gut
91 – 100 Punkte: sehr gut

Zu den Alternativleistungen gibt es nähere Informationen auf der moodle-Plattform.

Prüfungsstoff

* Mediation -
Grundsätze und Grenzen der mediativen Streitbeilegung - Phasen der Mediation -
Zivilrechtsmediationsgesetz - Gesprächsführung in der Mediation
* Konflikteskalationsstufen (Glasl)
* Verhandlungstechniken - v.a. Das Harvard Konzept (Ury, Fisher et.al)
* Gewaltfreie Kommunikation (Rosenberg)
* Das Innere Team (Schulz von Thun)

variable - frei wählbare - Themenstellungen, beispielhaft:
* Imago-Therapie
* Lösungsorientierte Kurzzeittherapie (Berg, de Shazer)
* Themenzentrierte Interaktion (Cohn)
* Spieltheorie und Konfliktmanagement
* Konfliktursachen, Konfliktarten Konfliktaustragungsstile, Konfliktlösungsstrategien
* Ansätze zur Mobbing-Prävention (etwa: No-Blame Approach)
* Soziokratie
* interkulturelle Konflikte

Literatur

Näheres dazu finden Sie auf der moodle-Plattform.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 13:48