Universität Wien FIND

220086 VU VERME: VU VERQUAL Vertiefende qualitative Methoden (2018W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 12.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 19.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 09.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 16.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 23.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 30.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 07.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 14.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 11.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Freitag 18.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 41 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung und Übung (VU) „Vertiefende qualitative Methoden“ erweitern und festigen Sie Ihr qualitatives Methodenwissen. Mehrere kleine Aufgabenstellungen während des Semesters geben Ihnen die Gelegenheit, die Anwendung von qualitativen Methoden auch praktisch zu üben.
Diese LV soll Ihnen die Fähigkeiten vermitteln, hochwertige qualitative Forschungsdesigns für zukünftige empirische Forschungen (Semiararbeiten, Masterthese) zu entwickeln, diese kompetent zu argumentieren und methodisch korrekt durchzuführen.

Ausgehend von aktuellen qualitativen Trends in der Medien- und Werbeforschung werden wir vertiefende Schwerpunkte setzen: Ein Schwerpunkt wird auf den qualitativen Auswertungsverfahren liegen. Nach einer kurzen Wiederholung der qualitativen Inhaltsanalyse (inklusive einer Einführung in die computergestützte qualitative Datenanalyse mit MAXQDA) werden wir uns mit den unterschiedlichen Ansätzen der interpretativen/rekonstruktiven Sozialforschung beschäftigen:
Dokumentarische Methode, Grounded Theory, Narrationsanalyse. Weitere geplante Schwerpunkte: qualitative Analyse von visuellem Datenmaterial, qualitative Onlineforschung, Diskursanalyse.

Weitere Inhalte sind die Vermittlung der Qualitätskriterien qualitativer Forschung, die Entwicklung von Fragestellungen, Sampling und Transkription, ein Einblick in ethische und interkulturelle Herausforderungen sowie ein Ausblick auf die qualitative Methodenanwendung in der Praxis der Sozialforschung sowie der Markt- und Meinungsforschung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Was müssen Sie tun, um positiv beurteilt zu werden?
Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die fristgerechte Abgabe von 4 Zwischenübungen (=Teilleistungen) während des Semesters sowie die Absolvierung einer abschließenden Prüfung über die Inhalte der LV inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur von maximal 4 Beiträgen.
Die 4 Zwischenübungen bestehen in der konkreten Anwendung der in der LV vermittelten Inhalte (z.B. Erstellen eines qualitativen Samples, Auswertung mit MAXQDA). Die Details zu den Zwischenübungen werden in der 1. LV bekanntgegeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Wie wird beurteilt?
Jede Zwischenübung muss fristgerecht abgegeben werden und wird eigenständig bewertet. Die 4 Zwischenübungen fließen zu je 15% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein. Die Prüfung über die Vorlesungsinhalte inklusive zusätzlicher Prüfungsliteratur trägt 40% zur Note bei.

Prüfungsstoff

Prüfungsstoff sind die Vorlesungsinhalte sowie zusätzliche Prüfungsliteratur (max. 4 Beiträge). Die Prüfungsliteratur wird noch bekanntgegeben.

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 05.09.2019 12:27