Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

220098 VO VERBE: VO MERRE Medien- und Rundfunkrecht (2021W)

VOR-ORT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 11.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 18.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 25.10. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 08.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 15.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 22.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 29.11. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 06.12. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 10.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 17.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG
Montag 24.01. 18:15 - 19:45 Seminarraum 5, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Querschnittsartiger Überblick und fallbezogene Vertiefung zum österreichischen und europäischen Medien- und Kommunikationsrecht. Ziel ist die Fähigkeit zur Einordnung von Rechtsfragen in den relevanten Regelungsrahmen sowie das Erreichen von Grundkenntnissen über die Bedeutung der Regulierung von Rundfunk und audiovisuellen Medien, des europarechtlichen Rahmens für die Kommunikationswirtschaft, der kommunikationsrelevanten Grund- und Menschenrechte, des Persönlichkeitsschutzes sowie der behördlichen Organisation der Medienaufsicht und des Rechtsschutzes. In dieser LV wird weniger die detaillierte juristische Falllösung sondern die Fähigkeit zur Einordnung rechtlicher Fragestellungen gelehrt, die im praktischen Berufsleben des Kommunikationswesens von Bedeutung sein können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung am Ende des Semesters über den VO-Stoff (Folien und Literaturangaben).
Offene Fragen bzw kleine Fälle, positiv ab 50% richtig beantwortet. Unkommentierte Gesetzestexte dürfen bei der Prüfung verwendet werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Grundsätzliche Kenntnisse zum österreichischen Medienmarkt sind von Vorteil, ebenso wie Grundkenntnisse zum öffentlichen Recht; jedoch nicht Voraussetzung.

Prüfungsstoff

Inhalte der Vorlesung,
Folien
Literatur (Seitenangaben werden bei Moodle bekannt gegeben)

Literatur

VO-Folien

Lehrbuch (Auszüge) Holoubek/Kassai/Traimer:
„Grundzüge des Rechts der Massenmedien“ 5. Auflage (2014)
Springer

Berka/Heindl/Höhne/Koukal
"Mediengesetz Praxiskommentar" (Auszüge), 4. Auflage (2019)
Lexis Nexis

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 06.12.2021 11:09