Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220099 VO VERBE: VO URRE Urheber- und Wettbewerbsrecht (2018W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 09.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 16.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 23.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 30.10. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 06.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 13.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 20.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 27.11. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 04.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 11.12. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 08.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 15.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 22.01. 16:45 - 18:15 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIEL:
Die LV soll Sie befähigen, urheber- und wettbewerbsrechtliche (lauterkeitsrechtliche) Probleme zu erkennen und nach Möglichkeit auch selbst zu lösen. In diesem Sinn kann die regelmäßige ohrale Einnahme der LV Ihnen im weiteren (nicht nur: Berufs-)Leben Zeit, Geld und Ärger ersparen. Kontraindikationen sind nicht bekannt.

INHALT:
Was alles ist urheberrechtlich geschützt?
Zugunsten wessen und wie lange besteht Schutz?
Exkurs: Interpreten, Produzenten und andere Leistungsschutzberechtigte
Welche Rechte hat der Urheber?
Welche Nutzungen sind schon kraft Gesetzes erlaubt?
Urhebervertragsrecht (Erstellung einer Check-Liste, Besprechung von Musterverträgen)
Welchen Nutzen können wir aus Verwertungsgesellschaften ziehen?
Darf man Briefe und Bilder von anderen Leuten veröffentlichen?
Zivil- und strafrechtliche Rechtsdurchsetzung
Was gilt im Wettbewerbsrecht als unlauter?
Ist mehrdeutige, unvollständige oder marktschreierische Werbung verboten?
Das Irreführungsverbot als kleine Generalklausel
Die Prüfung von Werbemaßnahmen auf ihre lauterkeitsrechtliche Zulässigkeit

METHODE:
Interaktiver Vortrag mit zahlreichen Beispielen aus der anwaltlichen Praxis; beim Thema Urhebervertragsrecht auch Gruppenarbeit; Gastvortrag von Dr. Thomas Auböck (Verwertungsgesellschaft LSG); Gastvortrag einer Partei aus einem realen Gerichtsverfahren unter dem Motto "Der lebende Fall"; voraussichtlich auch Exkursion zu Gericht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (bei der 24 Punkte erzielt werden können); Zusatzpunkte durch geistreiche Mitarbeit während des Semesters möglich

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

22 bis 24 Punkte: Sehr gut
19 bis 21 Punkte: Gut
16 bis 18 Punkte: Befriedigend
13 bis 15 Punkte: Genügend
0 bis 12 Punkte: Nicht genügend

Prüfungsstoff

Grundlagen des Urheberrechtes und des Wettbewerbsrechtes (Lauterkeitsrechtes)

Literatur

Text des UrhG siehe https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001848

Text des UWG siehe https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10002665

Handzettel, insbesondere jener mit einer achtseitigen Einführung ins Urheberrecht

Urheberrecht-FAQ-Sammlung https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/service/faq_haller_15917.pdf?5i82ho

Leitfaden "Urheberrecht für wissenschaftliche Arbeiten" (in: Herczeg/Wippersberg, Kommunikationswissenschaftliches Arbeiten. Eine Einführung, FACULTAS Verlags- und Buchhandels AG, Wien 2018, Seiten 145–159) – ISBN 978-3-8252-5056-0

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Di 17.12.2019 13:48