Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220099 VO VERBE: VO URRE Urheber- und Wettbewerbsrecht (2019W)

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 09.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 16.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 23.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 30.10. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 06.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 13.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 20.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 27.11. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 04.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 11.12. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 08.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG
Mittwoch 15.01. 18:30 - 20:00 Seminarraum 4, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIEL:
Die LV soll Sie befähigen, urheber- und wettbewerbsrechtliche (lauterkeitsrechtliche) Probleme zu erkennen und nach Möglichkeit auch selbst zu lösen.
INHALT:
Was alles ist urheberrechtlich geschützt?
Zugunsten wessen und wie lange besteht Schutz?
Exkurs: Interpreten, Produzenten und andere Leistungsschutzberechtigte
Welche Rechte hat der Urheber?
Welche Nutzungen sind schon kraft Gesetzes erlaubt?
Urhebervertragsrecht (Erstellung einer Check-Liste, Besprechung von Musterverträgen)
Welchen Nutzen können wir aus Verwertungsgesellschaften ziehen?
Darf man Briefe und Bilder von anderen Leuten veröffentlichen?
Zivil- und strafrechtliche Rechtsdurchsetzung
Was gilt im Wettbewerbsrecht als unlauter?
Ist mehrdeutige, unvollständige oder marktschreierische Werbung verboten?
Das Irreführungsverbot als kleine Generalklausel
Die Prüfung von Werbemaßnahmen auf ihre lauterkeitsrechtliche Zulässigkeit

METHODE:
Interaktiver Vortrag mit zahlreichen Beispielen aus der anwaltlichen Praxis; falls möglich auch Exkursion zu Gericht.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung (offene Fragen)
Mitarbeit ist erwünscht und herzlich willkommen (auch im Sinne der Vorlesung, die sich damit lebendiger gestalten lässt).

Beurteilungsmaßstab: Es können 100 Prozent für diese LV erreicht werden. Diese sind aufgeteilt in Mitarbeit 10%, Einzelübungen 10%, Schriftliche Abschlussprüfung 80%

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Teilnahme an der Prüfung.

Notenschlüssel:
22 bis 24 Punkte: Sehr gut
19 bis 21 Punkte: Gut
16 bis 18 Punkte: Befriedigend
13 bis 15 Punkte: Genügend
0 bis 12 Punkte: Nicht genügend

Prüfungsstoff

Grundlagen des Urheberrechtes und des Wettbewerbsrechtes (Lauterkeitsrechtes)

Literatur

Text des UrhG siehe https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10001848

Text des UWG siehe https://www.ris.bka.gv.at/GeltendeFassung.wxe?Abfrage=Bundesnormen&Gesetzesnummer=10002665

Urheberrecht-FAQ-Sammlung https://bildung.bmbwf.gv.at/schulen/service/faq_haller_15917.pdf?5i82ho

Leitfaden "Urheberrecht für wissenschaftliche Arbeiten" (in: Herczeg/Wippersberg, Kommunikationswissenschaftliches Arbeiten. Eine Einführung, FACULTAS Verlags- und Buchhandels AG, Wien 2018, Seiten 145–159) – ISBN 978-3-8252-5056-0

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 15.01.2020 16:28