Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220101 VU INSOWI A: VU SOGES Sozialwissenschaften und Gesellschaft (2021W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
GEMISCHT

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 14.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 21.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 28.10. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 04.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 11.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 18.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 25.11. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 02.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 09.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 16.12. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 13.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 27.01. 13:15 - 14:45 Hörsaal 1, Währinger Straße 29 1.UG

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung zielt darauf ab, sozialwissenschaftliche Themen mit Theorie und Praxis zu verknüpfen. Sie besteht aus zwei Teilen. Im Vorlesungsteil wird auf die Beziehung zwischen den Sozialwissenschaften und der Gesellschaft eingegangen und der gesellschaftliche Nutzen der Sozialwissenschaften (vgl. z.B. 3rd Mission, Universität Wien) dargestellt. Somit stehen Themen wie Wissenstransfer und Wissensmanagement im Fokus. Im Übungsteil gehen die Studierenden in Arbeitsgruppen „ins Feld“ und erheben wie Sozialwissenschaftler*innen außeruniversitär arbeiten und ihr sozialwissenschaftliches Wissen praktisch anwenden. Anschließend stellen die Arbeitsgruppen ihre Ergebnisse vor. Gerade in den Pandemie-Zeiten zeigt sich ganz deutlich wie auch hier der Stellenwert von Sozialwissenschaften und deren Nutzen für die Gesellschaft interpretiert werden kann. Auch in dieser Lehrveranstaltung wird die Wichtigkeit der Interdisziplinarität betont indem demonstriert wird, dass gesellschaftliche Themen und Fragestellungen nur selten disziplinär beantwortet werden können. Der Fokus dieser Lehrveranstaltung liegt auf der Anwendbarkeit der Sozialwissenschaften außerhalb der Universität. Die praktische Anwendung der Sozialwissenschaften wird im Vorlesungsteil theoretisch untermauert und reflektiert.
Lernziele: Studierende entwickeln ein Verständnis für den gesellschaftlichen Nutzen der Sozialwissenschaften. Sie erwerben einen Einblick ins Wissensmanagement und in die Anwendung sozialwissenschaftlichen Wissens in der Praxis.
Die LV ist als Vor-Ort-Lehre geplant, d.h. die Einheiten sollen also im Seminarraum 5 (Währingerstr. 29) stattfinden. Das genaue Vorgehen wird in der 1. LV-Einheit besprochen. Sofern es notwendig ist (aufgrund derzeit nicht absehbarer Maßnahmen zur Eindämmung von Covid-19), wird die LV als hybride oder virtuelle LV durchgeführt. D.h., die Einheiten finden über Collaborate oder Zoom statt.
Updates erhalten Sie bis zu LV-Beginn hier im VVZ, danach in der LV, über Mail bzw. auf Moodle.
Der Zeitplan kann auch bei virtueller Lehre eingehalten werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Leistungskontrolle setzt sich aus drei Teilen zusammen:
1. Wissensvermittlung (VO-Prüfung, offene Fragen). Es kann sein, dass wenn es die Gegebenheiten erfordern sollten (Covid 19), die Prüfung digital auf Moodle stattfinden wird.
2. Schriftliche Abgabe der Rechercheleistungen und Recherche-Etappen der Arbeit im Feld
3. Abgabe der Reportage

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

max. 2 Fehleinheiten.
Jede Teilleistung (insgesamt 3 Teilleistungen) muss 50% positiv sein, damit die Gesamtnote positiv ist, d.h.:
- Fristgerechte Abgabe der beiden Einzelleistungen (1. Rechercheleistungen 2. Reportage)
- Schriftliche Prüfung (offene Fragen am Ende des Semesters)

Prüfungsstoff

Die Folien und die Prüfungsliteratur werden auf Moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Wird zu Beginn der VO bekanntgegeben.
Als "Klassiker":
Jahoda, M./Lazarsfeld, P./Zeisel, H. (1975): Die Arbeitslosen von Marienthal. Mit einem Anhang zur Geschichte der Soziographie. Frankfurt/Main: Suhrkamp.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 08.11.2021 10:09