Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

220104 SE BACH: SE BASE Bachelorseminar (2019W)

Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

2 Naderer, Moodle; Mo 20.01. 13:15-16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
3 Steininger; Di 21.01. 09:45-11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
4 Seiffert-Brockmann, Moodle
5 Lojka; Do 23.01. 08:00-09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 2

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

An/Abmeldung

  • Anmeldung von Mo 16.09.2019 09:00 bis Mi 18.09.2019 18:00
  • Abmeldung bis Do 31.10.2019 23:59

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 21.10. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 04.11. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 18.11. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 02.12. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG
Montag 16.12. 13:15 - 16:15 Seminarraum 9, Währinger Straße 29 2.OG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar richtet sich an Studierende, die eine Bachelor-Arbeit im Themenfeld der Medienwirkungsforschung schreiben wollen. Ein spezieller Fokus wird auf das Thema Werbewirkung und Wirkung von Hinweisen wie den Produktplatzierungs-Disclaimer, Werbemarkierungen in sozialen Medien, o,ä, gelegt.

Ein Interesse an diesen Themenfeldern und der Wunsch sich damit in der Bachelor-Arbeit theoretisch und empirisch zu beschäftigen, sollte ausschlaggebend für den Besuch des Seminars sein. In der Bachelor-Arbeit wird erwartet, dass Sie den größtenteils englischsprachigen Forschungsstand zu einem selbst gewählten Thema im Themengebiet dieses Seminars diskutieren, und Sie sich entweder im Rahmen einer Literaturarbeit mit einem aktuellen Problem oder Phänomen in der wissenschaftlichen Literatur auseinandersetzen und Vorschläge für eine empirische Studie entwickeln, oder sich mit dem Thema empirisch auseinandersetzen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Präsentation der Themenvorschläge
Zwei schriftliche Zwischenarbeiten zur Bachelor-Arbeit
Bachelor-Arbeit

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige Teilnahme (Max. 1 Fehltermin)
- Abgabe von mind. 1 der 2 schriftlichen Zwischenübungen
- Abhaltung eines Referats
- Abgabe einer positiv bewerteten Abschlussarbeit

Beurteilungsmaßstab:
Die Gesamtpunkteanzahl (50) setzt sich wie folgt zusammen:
* Themenvorschlag (5 Punkte)
* Konzept zur Bachelorarbeit (10 Punkte)
* Präsentation des Konzepts (5 Punkte)
* Bachelorarbeit (30 Punkte):
Aufbau der Bachelorarbeit (4 Punkte)
Theorieteil (12 Punkte)
Diskussion, Reflexion und Implikationen (10 Punkte)
Formale Korrektheit (4 Punkte)

Gruppe 3

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

An/Abmeldung

  • Anmeldung von Mo 16.09.2019 09:00 bis Mi 18.09.2019 18:00
  • Abmeldung bis Do 31.10.2019 23:59

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 08.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 15.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 22.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 29.10. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 05.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 12.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 19.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 26.11. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 03.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 10.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 17.12. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 07.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 14.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG
Dienstag 28.01. 09:45 - 11:15 Seminarraum 3, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Seminar ist grundsätzlich themenoffen.

Bevorzugt werden aber medienökonomisch oder -politisch bearbeitbare Themen. Medien werden dabei als Objekte der ökonomischen Analyse begriffen. Die Studierenden können sich verschiedenster Analyseinstrumentarien bedienen: Konstitutionenökonomik, New Organizational Economics, Theorie des institutionellen Wandels, Dienstleistungsökonomie udgl.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Aktive Mitarbeit, fristgerechte Abgabe der Seminararbeit, mündliche Präsentation eines frei gewählten Themas im Rahmen des Seminars, Exzerpte und Erarbeitung der Bakk.-Arbeit.

Regelmäßige Teilnahme an der Lehrveranstaltung, Übernahme der oben genannten Aufgaben.

Leistungen Seminar: 50%
Seminararbeit: 50%

Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung Studierende zu einem notenrelevanten Gespräch nach Abgabe der Arbeit einladen, welches positiv zu absolvieren ist.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Max. 2 Fehleinheiten, fristgerechte Erledigung von mindestens 3 von 4 Leistungen im Seminar, fristgerechte Abgabe der Seminararbeit

Prüfungsstoff

-

Literatur

Kiefer, Marie Luise/Christian, Steininger (2014): Medienökonomik. De Gruyter Oldenbourg.
Puppis, Manuel (2010): Einführung in die Medienpolitik. UVK.

Gruppe 4

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

An/Abmeldung

  • Anmeldung von Mo 16.09.2019 09:00 bis Mi 18.09.2019 18:00
  • Abmeldung bis Do 31.10.2019 23:59

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 17.10. 11:30 - 18:30 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 31.10. 11:30 - 18:30 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 14.11. 11:30 - 18:30 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde
Donnerstag 28.11. 11:30 - 18:30 Seminarraum 1 2H316 UZA II Rotunde

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Zentraler Inhalt dieser Lehrveranstaltung ist die Erstellung einer Bachelorarbeit. Dabei werden im Rahmen der Veranstaltung grundlegendes Wissen zu den Eigenschaften und Ansprüchen von wissenschaftlichen Arbeiten theoretisch diskutiert und durch die Studierenden in der Folge praktisch angewandt. So lernen Studierende den Prozess des wissenschaftlichen Schreibens von der Auswahl einer geeigneten Forschungsfrage bis hin zur Kommunikation der Ergebnisse kennen und können dieses Wissen direkt an der eigenen Bachelorarbeit umsetzen. Der erste Teil der Lehrveranstaltung setzt sich aus drei Themenschwerpunkten zusammen, die folgende Aspekte umfassen:

(1) Einführende Reflexion über wissenschaftliches Arbeiten (u.a. Was ist Wissenschaft? Alltags- vs. Wissenschaftssprache, Eigenschaften wissenschaftlicher Forschung, Suche und Bewertung von Quellen)
(2) Gestaltung wissenschaftlicher Arbeiten
a. Entwicklung einer Bachelorarbeit: Typologie von Abschlussarbeiten, Aufbau einer wissenschaftlichen Arbeit, Besonderheiten von Literature Reviews etc.
b. Organisiertes Arbeiten: Effizientes Recherchieren von internationaler sowie interdisziplinärer Literatur, Verwertung und Aufbereitung der Literatur, Zitieren, Formale Anforderungen, Zeitmanagement
(3) Wissenschaftliches Schreiben (u.a. Visualisierung komplexer Inhalte, von der Roh- bis zur Endfassung)

Im praktischen Teil steht das Schreiben der eigenen Bachelorarbeit zu einem aktuellen Thema im Feld Public Relations/Strategische Kommunikation im Vordergrund, wie bspw.:

- Vertrauen in der Organisationskommunikation
- Werte (CEO-Positioning, Organisationswerte, Werte-Kommunikation)
- Computerspiele in der Organisationskommunikation
- Krisenkommunikation
- PR-Geschichte
- Theorien der Public Relations und der strategischen Kommunikation
- eigene Themenvorschläge der Studierenden (mit Bezug zum Forschungsfeld)

Dabei soll das gegenwärtige Forschungswissen kritisch in der Arbeit reflektiert bzw. diskutiert werden. Studierenden wird in der Lehrveranstaltung eine Reihe von wichtigen Kenntnissen vermittelt, die es Studierenden ermöglichen, Bachelorarbeiten jenseits der rein beschreibenden Wiedergabe zu verfassen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Die Gesamtpunkteanzahl (100) setzt sich wie folgt zusammen:
* Konzept zur Bachelorarbeit (15 Punkte)
* Präsentation des Konzepts (15 Punkte)
* Bachelorarbeit (Schriftliche Arbeit sowie evtl. Forschungsgespräch):
Aufbau der Bachelorarbeit (10 Punkte)
Theorieteil (35 Punkte)
Diskussion, Reflexion und Implikationen (25 Punkte)
Formale Korrektheit (10 Punkte)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist es, generelle Ansprüche an wissenschaftliches Arbeiten kennenzulernen und zu reflektieren, sowie wesentliche Kenntnisse zur Vorgehensweise und Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens beim Verfassen akademischer Abschlussarbeiten zu vermitteln.
Studierende sollen im Rahmen dieses Kurses alle erforderlichen Grundlagen haben, um eine eigene wissenschaftliche Arbeit zu planen und eine Bachelorarbeit von der Rohfassung bis hin zur Endfassung zu erstellen. Schwerpunkt dieser Bachelorarbeit wird eine eigenständige, kritische Analyse und Diskussion wissenschaftlicher Literatur aus besonderen, aktuellen Themenbereichen der Marketingkommunikation sein. Studierende sollen nach Abschluss der Lehrveranstaltung insbesondere in der Lage sein:

- Verschiedene Typen wissenschaftlicher Arbeit zu unterscheiden
- Techniken des wissenschaftlichen Schreibens korrekt anwenden zu können
- Geeignete Schritte für den Entwurf von geeigneten Forschungsfragen zu setzen
- Ein Konzept bzw. Forschungsexposé zu formulieren
- Literaturrecherchen richtig durchzuführen, Quellen zu bewerten, angemessen einzusetzen und korrekt wiederzugeben
- Inhaltliche, formale und sprachliche Ansprüche an wissenschaftliche Arbeiten zu kennen und umzusetzen
- Wissenschaftliche Literatur und deren Beiträge kritisch zu analysieren
- Eine wissenschaftliche Argumentation aufzubauen
- Eine eigenständige Bachelorarbeit im interdisziplinären Fachbereich PR/Strategische Kommunikation zu verfassen

Prüfungsstoff

Im Verlauf der Lehrveranstaltung werden folgende Methoden eingesetzt:

- Inputs durch den Lehrveranstaltungsleiter
- Kritische Diskussionen theoretischer Grundlagen
- Aktive Mitarbeit bei der Erarbeitung neuer Inhalte
- Besprechung ausgewählter Artikel, sodass Studierende unterschiedliche Typologien von Arbeiten, deren Gliederung und Methodik kennenlernen. (Hierbei liegt ein Fokus auf systematischen Literature Reviews.)
- Übungen inklusive Erfahrungsaustausch und Reflektion u.a. zu den folgenden Bereichen: Findung der Forschungsfrage, Umgang mit Literaturdatenbanken, Beurteilung der Qualität von wissenschaftlichen Arbeiten, Zitationen, Inhalts- und Literaturverzeichnissen
- Präsentationen durch Studierende in den unterschiedlichen Phasen des Projekts Bachelorarbeit
- Verfassen einer Bachelorarbeit zum Üben aller Inhalte der Lehrveranstaltung
- Blind Peer-Review

Literatur

- Bänsch, Axel (2003): Wissenschaftliches Arbeiten&. 7. Auflage, München/Wien: Oldenborg.
- Ebster, Claus; Stalzer, Liselotte (2008): Wissenschaftliches Arbeiten für Wirtschafts- und Sozialwissenschaftler;. 3. Auflage, Wien: Facultas.
- Eco, Umberto (2010): Wie man wissenschaftliche Abschlussarbeiten schreibt;. 13. Auflage, Wien: Facultas.

Gruppe 5

ACHTUNG: Nur für Studierende die in den neuen BA umsteigen und BAKK2 bereits absolviert haben!!!

max. 15 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

An/Abmeldung

  • Anmeldung von Mo 16.09.2019 09:00 bis Mi 18.09.2019 18:00
  • Abmeldung bis Do 31.10.2019 23:59

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 10.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 17.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 24.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 31.10. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 07.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 14.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 21.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 28.11. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 05.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 12.12. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 09.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 16.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG
Donnerstag 30.01. 08:00 - 09:30 Seminarraum 1, Währinger Straße 29 1.UG

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ACHTUNG: Nur für Studierende die in den neuen BA umsteigen und BAKK2 bereits absolviert haben!!!

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Do 17.10.2019 17:28