Universität Wien FIND

230012 SE Qualitative Interviews (2016W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 06.10. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 13.10. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 20.10. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 27.10. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 03.11. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 10.11. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 17.11. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 24.11. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 01.12. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 15.12. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 12.01. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 19.01. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Donnerstag 26.01. 10:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese Lehrveranstaltung beschäftigt sich mit einer der beliebtesten Formen der Datenerhebung in der qualitativen Forschung. Nach einem methodologischen Einstieg werden Texte gelesen und kommentiert, die sich mit unterschiedlichen Formen der Interviewführung und –auswertung beschäftigen. Dabei folgen wir der Hypothese, dass sich zwei Modi der Datengenerierung in der interpretativen Forschung mit Interviews voneinander unterscheiden lassen: Die Datengewinnung über Erzählungen einerseits und die Datengewinnung über Leitfäden andererseits. Neben den dahinter stehenden unterschiedlichen Forschungsinteressen und –zugängen entscheidet der gewählte Modus der Datenerhebung auch über die Form der Auswertung.
Die Studierenden sollen in die Lage versetzt werden, die methodologischen und methodischen Unterschiede zwischen einzelnen Formen des qualitativen Interviews zu kennen und selbst in Forschungsarbeiten über deren Einsatz reflektieren. Außerdem werden Fertigkeiten des Interviewens geübt wie die Formulierung eines interpretativ orientierten Forschungsinteresses, eines Einstiegsimpulses sowie die Formulierung adäquater Fragen im Rahmen qualitativer Interviews.
Neben Vorträgen der LV-Leiterin werden wir vor allem gemeinsam wichtige Texte zu qualitativen Interviews lesen und diskutieren. Auf dieser Grundlage werden kleinere eigenständige Tätigkeiten ausgeführt (Interview durchgeführt, transkribiert und in einer Kleingruppe interpretiert).

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mitarbeit, Diskussionsbeiträge allgemein, Diskussionsbeiträge während der Analyse der gemeinsam gelesenen Pflichttexte, Durchführung zumindest eines qualitativen Interviews, Transkription der ersten zehn Seiten eines Interviews und Auswertung eines Interviewtranskripts in einer Arbeitsgruppe, Vorstellung der Ergebnisse der selbständigen empirischen Arbeiten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Anwesenheit ist verpflichtend (max. 2 Fehleinheiten). Für eine Beurteilung müssen alle Teilleistungen erbracht werden. Beurteilungskriterien, zu je einem Drittel: 1. Mitarbeit (Beiträge zu den Lektüredebatten sowie aktive Beteiligung in der LV), 2. Präsentationen und 3. die schriftliche Seminararbeit.

Prüfungsstoff

Literatur


Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 SE Ausgewählte Methoden

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39