Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230014 VO Sozialwissenschaften und gesellschaftlicher Wandel: Aktuelle Debatten (2013S)

5.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

Die VO ist gedacht als eine ziemlich geraffte und verdichtete Einführung in die konstruktivistische Auffassung des Zusammenhangs von Kommunikation, Kultur und Gesellschaft, will lauf diese Weise eine Art und Weise eine Einführung in das kommunikationswissenschaftliche Denken sein und so eine Vorstellung davon geben, wie man über Phänomene wie Globalisierung kommunikations- und medienwissenschaftlich reflektieren kann - eine bewusste Alternative zu den wirtschaftswissenschaftlich dogmatisierten Konzepten.

Details

Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 05.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 12.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 19.03. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 09.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 16.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 23.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 30.04. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 07.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 14.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 28.05. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 04.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 11.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 18.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß
Dienstag 25.06. 18:30 - 20:00 Hörsaal I NIG Erdgeschoß

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Es handelt sich um eine interdisziplinäre LV, bei der Kultur- und Sozialanthropologie, Politikwissenschaft, Soziologie sowie Publizistik u. Kommunikationswissenschaften gemeinsam zu zentralen Themen aus ihrer jeweiligen Fachrichtung und den damit gegebenen spezifischen Blickwinkeln Bezug nehmen. Der Publizistik- und kommunikationswissenschaftliche Zugang, den ich Ihnen vermitteln möchte, baut nicht auf den herkömmlichen und vielleicht (ganz) praktischen Objektvorstellungen (Medienkommunikation zwischen Produktion und Konsumtion), sondern auf kulturtheoretisch begründeten Konzepten von Beobachtung
und dem entsprechenden Konzepten wie: sozialer Wandel und Medialität als Lebens. und Überlebensmotive einer sich selbst bewusst beobachtenden Gesellschaft.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung
Details dazu bitte bei den begleitend angebotenen Tutoren sowie auf der E-Learning-Plattform einholen, sowie die mündlich gemachten Ausführungen beachten.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Reflexion der Alltagsbegriffe (Kommunikation, Gesellschaft, Medien, Globalisierung, Sozialer Wandel etc.) auf einer nächsten theoretischen Ebene, Einführung in das weite und Theorie-offene Feld des kommunikationswissenschaftlichen Denkens.

Prüfungsstoff

Literatur

Bauer, Thomas A. (2011): Globalisierung aus kommunikationswissenschaftlicher Perspektive. In: Dvorak, Johann / Mückler, Hermann (Hrsg.): Staat - Globalisierung - Migration. Wien (facultas), S. 133 - 158

Bauer, Thomas A. (2011): In Zukunft mehr Kommunikation. Gesellschaft im Spiegel des Medienwandels. In: Koschnick, Wolfgang (Hrsg.): Focus Jahrbuch 2011. Schwerpunkt: Die Zukunft der klassischen elektronischen Medien.München (focus), S. 465-547

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505 neu: BA SGS - Sozialwissenschaften und gesellschaftlicher Wandel
in 505 alt: BA STEOP 2

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39