Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230026 VO Soziale Ungleichheit - Neue Ansätze und Nachwuchsperspektiven (2017W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Dienstag 03.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 10.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 17.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 24.10. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 07.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 14.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 14.11. 18:30 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 21.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 21.11. 18:30 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 28.11. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 28.11. 18:30 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 05.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 12.12. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 09.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 16.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5
Dienstag 23.01. 15:00 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Vorlesung bietet eine Übersicht über neue Ansätze der Ungleichheitsforschung. Nach ersten einführenden Sitzungen präsentieren geladene (Nachwuchs)-WissenschaftlerInnen ihre Perspektiven auf Soziale Ungleichheit und diskutieren diese mit den TeilnehmerInnen. Globale und Bildungsungleichheiten sowie Armut sind genauso Thema wie Gender, Migration, soziale Bewegungen sowie kulturelle und politische Perspektiven. Die Lehrveranstaltung wird von Mitgliedern des Vorstands der Sektion Soziale Ungleichheit in der Österreichischen Gesellschaft für Soziologie organisiert. ReferentInnen sind, neben den LV-LeiterInnen, u.a. Karin Fischer, Miriam Rehm und Matthias Schnetzer, Barbara Rothmüller, Stefan Angel, Roland Atzmüller, Carina Altreiter und Saskja Schindler, Michael Parzer, Jakob Hartl sowie Jessica Richter und Ulrich Schwarz.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Lehrveranstaltungsprüfung mit offenen Fragen auf Basis der Vorträge (die Vorlesung wird nicht gestreamt) und der Pflichtliteratur (= Prüfungsstoff)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Absolvieren der schriftlichen Lehrveranstaltungsprüfung

Prüfungsstoff

…wird im Herbst bekannt gegeben.

Grundlagenliteratur 1. Einheit:
Haller, Max (2007): Kritik oder Rechtfertigung sozialer Ungleichheit? Die deutsche 'Sozialstrukturideologie' vom Ende der Klassengesellschaft in historischer und vergleichender Perspektive. Eine wissenssoziologische Analyse. In: Nollmann, Gerd (Hrsg): Sozialstruktur und Gesellschaftsanalyse. Sozialwissenschaftliche Forschung zwischen Daten, Methoden und Begriffen. Wiesbaden: VS. S. 107–159

Literatur

…wird im Herbst bekannt gegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mi 11.07.2018 15:26