Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230026 VO "Scheiden tut weh?" - Ursachen und Folgen von Trennung und Scheidung (2020W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

An/Abmeldung

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 25.09.2020: Umstellung auf digitale Lehre

Dienstag 06.10. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 13.10. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 20.10. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 27.10. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 03.11. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 10.11. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 17.11. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 24.11. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 01.12. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 15.12. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 12.01. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 19.01. 13:30 - 15:00 Digital
Dienstag 26.01. 13:30 - 15:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Trennung und Scheidung sind heute ein häufiger Bestandteil vieler Partnerschaftsbiographien und daher ein wichtiger Forschungsbereich der Familiensoziologie. Warum trennen sich Paare? Wie geht eine Trennung vor sich, wie werden Scheidungen zwischen den Partner*innen und vor Gericht verhandelt, und was tun Menschen im Zuge einer Trennung? Wie geht es Kindern nach einer elterlichen Scheidung? Welche Verläufe und Entwicklungsmöglichkeiten gibt es nach einer Trennung für die unterschiedlichen Beteiligten? Wie haben sich Trennungen und Scheidungen im Verlauf der letzten Jahrzehnte entwickelt? Die Vorlesung beschäftigt sich mit diesen und weiteren Fragen. Sie gibt einen Überblick über unterschiedliche theoretische Erklärungsmodelle und beschäftigt sich auch mit den methodischen Herausforderungen in der Erforschung dieser Thematik. Die Entwicklung der Scheidungszahlen und rechtliche Aspekte (z.B. Ehescheidungsmodelle, Obsorgeformen) werden aus soziologischer Sicht analysiert. Die Frage, warum und wie es zu Scheidung bzw. Trennung kommt, wird ebenso erörtert wie Scheidungsfolgen für Kinder und Erwachsene. Weiters sind Ein-Eltern-Familien und Stieffamilien als häufigste Nachscheidungsfamilien Gegenstand der Vorlesung. Zusätzlich werden im Rahmen der Vorlesung zwei aktuelle Forschungsprojekte präsentiert, um einen Einblick in die konkrete Forschungsarbeit zu diesem Thema zu ermöglichen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Prüfung nach Abschluss der Lehrveranstaltung: Die Prüfung besteht aus zehn offenen Fragen zu den Foliensätzen der Vorträge und der Prüfungsliteratur.
Dauer: 90 Minuten

Update 28.09.2020: Die Prüfung wird digital und im Open Book Format durchgeführt.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Aneignung der Vorlesungsinhalte und eigenständiges Erarbeiten der Prüfungsliteratur.

Notenschlüssel zur Prüfung:
44-50 Punkte = Sehr gut
38-43 Punkte = Gut
32-37 Punkte = Befriedigend
26-31 Punkte = Genügend
00-25 Punkte = Nicht Genügend

Hinweis der SPL: Eine erschlichene Leistung (Schummeln) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen und zählt als Prüfungsantritt.

Kommissionelle Wiederholungsprüfung: Im Fall eines vierten Prüfungsantritts ist eine persönliche Anmeldung in der Studienservicestelle Soziologie bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin erforderlich. Weitere Informationen zu kommissionellen Wiederholungsprüfungen finden Sie auf der Website der Studienprogrammleitung Soziologie.

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Prüfungsstoff

Vorträge, Folien, Prüfungsliteratur

Literatur

Die Prüfungsliteratur besteht aus deutsch- und englischsprachigen Texten, die im Rahmen der Vorlesung (Semesterplan auf Moodle) bekanntgegeben werden.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

Letzte Änderung: Mi 21.04.2021 11:26