Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230032 FPR Forschungspraktikum 1: Die vielen Gesichter der Arbeit (2019S)

6.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 31 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

(geändert) 05.04.2019: ganztägige Exkursion nach Oberösterreich: genaue Beginn- und Endzeit wird in der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

Dienstag 05.03. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 19.03. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 02.04. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Freitag 05.04. 09:00 - 16:00 extern
Dienstag 30.04. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 07.05. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 14.05. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 28.05. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Dienstag 18.06. 15:00 - 18:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Freitag 28.06. 15:30 - 19:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Forschungspraktikum widmet sich über zwei Semester der Frage, wie die Arbeitsorganisation und die betriebliche Herrschaft in verschiedenen Berufsfeldern gestaltet sind. Wie arbeiten die Leute und was bringt sie dazu, viel zu leisten? Welche Formen des Widerstands kommen vor? Wir verwenden dafür das theoretischen Instrumentarium der Labor Process Theory und Aspekte der Kritik der politischen Ökonomie. Die TeilnehmerInnen eignen sich zu Beginn durch die Arbeit mit Texten entsprechendes Wissen an. In der ersten Aprilhälfte werden wir im Rahmen der Lehrveranstaltung eine Exkursion nach Linz zur VOEST unternehmen.
Die Teilnehmer_innen gruppieren sich entlang der Berufsfelder, die für sie von Interesse sind. Diese Berufsfelder werden anhand von statistischen Daten und vorhandenen Studien porträtiert. Im Anschluss daran werden auf der Grundlage von teilnehmenden Beobachtungen Eindrücke über Problemlagen und Herausforderungen gesammelt und ein Eindruck davon gewonnen, was die Tätigkeit ausmacht. Darauf aufbauend werden Leitfadeninterviews mit AkteurInnen aus den unterschiedlichen Berufsgruppen geführt. Die Interviews werden transkribiert und mit entsprechenden Methoden im Hinblick auf manifeste und latente Inhalte ausgewertet.
Ziel des Forschungspraktikums ist es, einen Blick auf die Arbeitsbedingungen der Beschäftigten und insbesondere die betrieblichen Kontrollsysteme zu bekommen und in einer vergleichenden Analyse die Unterschiede zwischen Berufsgruppen herauszuarbeiten.

Die TeilnehmerInnen sollen wichtige Kompetenzen für die Durchführung theoriegeleiteter, qualitativer empirischer Forschungsprojekte in der Arbeitssoziologie und verwandten (Teil)Disziplinen erwerben. Die praktische Anwendung von Erhebungs- und Auswertungsmethoden und die intensive Auseinandersetzung mit dem Untersuchungsgegenstand Erwerbsarbeit in seiner Vielfältigkeit sind die Hauptzielsetzungen der Lehrveranstaltung. Darüber hinaus wird auf die schriftliche Darstellung und die Präsentation der Ergebnisse Wert gelegt.

Bearbeiten und Diskussion von arbeitssoziologischer und methodischer Literatur
- Recherchen zu Berufsfeldern
- Entwicklung von Erhebungsinstrumenten (Fragestellung, Leitfäden)
- Durchführung problemzentrierter Interviews
- Erstellung von Transkripten
- Auswertung der Interviewtranskripte
- Analyse des Materials
- Verschriftlichung und Präsentation von Ergebnissen

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Mitarbeit
- Abgabe von Zwischenergebnissen
- Beurteilung der Erhebung und Auswertung sowie der schriftlichen Arbeit
- Beurteilung der Präsentation

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

- Regelmäßige Anwesenheit
- Aktive Beteiligung an Diskussion in der LVA
- Aktive Beteiligung bei Gruppenarbeiten
- Schriftliche Arbeiten und Zusammenfassungen
- Präsentation der Ergebnisse

Prüfungsstoff

Reading and discussing texts from sociology of work and methods of social research; discussion in small groups; analysis of data sets; joint development of survey tools; joint analysis of qualitative data; writing-up research findings

Literatur

Jörg Flecker (2017): Arbeit und Beschäftigung - eine soziologische Einführung. UTB

Weitere Literatur wird in der ersten Einheit bekanntgeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: Ba A3 Forschungspraktikum 1

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39