Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230035 VO+UE Netzwerkanalyse (2009W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Donnerstag 08.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 15.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 22.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 29.10. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 05.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 12.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 19.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 26.11. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 03.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 10.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 17.12. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 07.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 14.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 21.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8
Donnerstag 28.01. 13:00 - 14:30 Hörsaal 41 Gerda-Lerner Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 8

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung gibt eine Einführung in die grundlegenden Verfahren der Analyse sozialer Netzwerke. Die Netzwerkanalyse stellt derzeit ein in raschem Aufschwung befindliches Forschungsparadigma sowohl innerhalb als auch außerhalb der Sozialwissenschaften dar. Zahlreich sind die gesellschaftlichen Phänomene im Blickpunkt gegenwärtiger Diskussion, die zu ihrem umfassenden Verständnis auch der Netzwerk-Perspektive bedürfen, wie etwa Globalisierung, Internet, Modeströmungen, Migration, aber auch Epidemien oder Terrorismus - um nur einige Schlagworte zu nennen. Bei all dieser Aktualität soll nicht übersehen werden, dass die moderne Netzwerkanalyse eine Vorläuferin hat, die auf Moreno zurückgehende "Soziometrie", und somit zum historisch tradierten Methodeninstrumentarium der empirischen Sozialforschung gehört. Mehrere prominente soziologische Konzepte, wie etwa Granovetters Theorie der "weak ties" oder Burts Analyse der "structural holes" wurden von der Netzwerkanalyse entscheidend geprägt.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

In der Lehrveranstaltung werden zunächst die fundamentalen graphentheoretischen Begriffe präsentiert, auf die sich alle netzwerkanalytischen Methoden stützen. Anschließend werden verschiedene Typen der Erhebung von Netzwerkdaten dargestellt. Die gebräuchlichen Maßzahlen zur Bestimmung von Zentralität, Prestige, struktureller Macht u.a.m. werden ausführlich diskutiert. Ebenso wird auf die Cliquenanalyse und auf die netzwerkanalytische Sicht des Begriffs "soziales Kapital" eingegangen. Ausgewählte moderne Anwendungsbereiche von dynamischen Prozessen auf Netzwerkstrukturen bilden den Abschluss.

Prüfungsstoff

Die Begriffe und Methoden werden einerseits theoretisch vorgestellt, andererseits wird ihre konkrete Anwendung an Hand von Beispielsdaten praktisch geübt. TeilnehmerInnen, die einzelne Beispiele mit Computerunterstützung bearbeiten möchten (Excel, ev. auch andere Software), erhalten dafür Anleitung und Gelegenheit, die Arbeit mit dem Computer ist allerdings nicht verpflichtend.

Literatur

Dorothea Jansen, Einführung in die Netzwerkanalyse: Grundlagen, Methoden, Forschungsbeispiele, Wiesbaden: VS Verlag für Sozialwissenschaften (2006)

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA SM Sozialwissenschaftliche Lehrveranstaltung nach freier Wahl |
in 121: Mathematik für SoziologInnen, Methoden, 2. Abschnitt |
in 613: empfohlenes freies Wahlfach Methoden

Letzte Änderung: Mi 03.11.2021 00:22