Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230039 KU Forschungsdesign - Bachelorarbeit (2021S)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 06.03. 09:45 - 14:15 Digital
Freitag 16.04. 09:45 - 14:15 Digital
Freitag 07.05. 09:45 - 14:15 Digital
Freitag 04.06. 09:45 - 14:15 Digital
Freitag 25.06. 09:45 - 14:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

ZIELE und INHALTE
Dieser Kurs beschäftigt sich grundlegend mit der Planung und Gestaltung von Forschungsvorhaben und den dafür notwendigen Einzelüberlegungen. Schrittweise werden die einzelnen Komponenten eines Forschungsdesigns diskutiert und in einem Gesamtkontext gestellt. Das bereits vorhandene Wissen über empirische Sozialforschung soll vernetzt, die Vor- und Nachteile unterschiedlicher Vorgehensweisen diskutiert werden.
Die LV soll den Teilnehmenden Kenntnisse in der Konzeption empirischer Forschungsarbeiten vermitteln und sie dazu befähigen diese Kenntnisse später für ihre Bachelorarbeit anzuwenden. Insbesondere sollen die Studierenden darauf vorbereitet werden ein geplantes Forschungsvorhaben anhand eines ausführlichen Exposés zu skizzieren. Das Schreiben von Exposés (Projektskizze, Disposition etc.) ist eine Basiskompetenz im wissenschaftlichen Arbeiten (Anträge schreiben etc.) und soll in dieser Lehrveranstaltung umfassend vermittelt werden. Studierende haben die Möglichkeit im Kurs das grundsätzliche Vorgehen bei der Planung einer empirischen Forschungsarbeit zu reflektieren. Studierende sollen befähigt werden eine gute, überblicksartige Darstellung eines geplanten Forschungsvorhabens (Exposé/ Kurzkonzept) zu schreiben; diese Fähigkeit ist eine sehr gute Vorbereitung für das Verfassen der eigenen BA Arbeit. Insgesamt bereitet der Kurs Studierende auf die Anforderungen der Bachelorarbeit vor und sollte daher VOR Beginn der BA Arbeit besucht werden.

METHODE:
Inputs der LV-Leitung die online zur Verfügung gestellt werden; Diskussionen über LV Inhalte im online Meeting (BigBlueButton); Übungen in Breakout Räumen bei den Online Meetings, Übungen 'to go'.

Eine Teilnahme an den BBB Meetings in der LV Zeit wird dringend empfohlen; Hier sollen die Inhalte gefestigt werden, in Break Out Räumen wird an Übungsbeispielen gearbeitet und jegliche individuelle Fragen bezüglich des Forschungsdesigns bzw. Exposés können geklärt werden.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Abgabe eines schriftlichen Exposés eines empirischen Forschungsvorhabens (8-max. 10 Seiten) anhand der in der LV ausführlich besprochenen Kriterien in einen Moodle Abgabeordner zum jeweiligen Prüfungstermin. Achtung! Für den Prüfungstermin bitte vorab anmelden!

ZUSATZINFO: Das Thema dieser Ausarbeitung kann frei gewählt werden, jedoch kein bereits an anderer Stelle behandeltes Thema sein (BA Arbeit oder Seminararbeiten - Achtung Turn it in Plagiatsprüfung). Es soll anhand der abgegebenen Arbeiten geprüft werden ob Studierende in der Lage sind:
- die Relevanz eines Forschungsproblems klar und deutlich anhand soziolgischer Literatur zu formulieren
- klare (erreichbare) Zielsetzungen und eine klare Forschungsfrage (mit ev. Unterfragen) zu formulieren
- und ob Sie über hinreichend methodische Kenntnisse verfügen, wie diese Frage mit Mitteln der empirischen Sozialforschung beantwortbar sein könnten
- ob sie in der Lage sind, die geplante Forschung durchzudenken und skizzieren können welche Ergebnisse mit diesem Vorgehen prinzipiell möglich wären (und welche nicht).

Für die Prüfungsleistung dieser LV ist es daher NICHT MÖGLICH ein Exposé einer reinen Literaturarbeit auszuarbeiten und es ist NICHT MÖGLICH (Achtung Plagiatsprüfung!) eine bereits anderwertig beurteilte Arbeit (auch in Teilen) abzugeben.

Hinweis der SPL Soziologie:

ACHTUNG. Plagiatssoftware Turnitin in Moodle kommt zum Einsatz! Textgleichheit wird erkannt.

Eine erschlichene Leistung (Plagiat, Schummeln etc.) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen (Eintragung eines X) und zählt als Prüfungsantritt.

Vierter Prüfungsantritt (kommissionelle Wiederholungsprüfung):
Wenn Sie eine nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben und sich für einen vierten Antritt anmelden wollen, kontaktieren Sie bitte die StudienServicestelle Soziologie (https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313)

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Beurteilungskriterium der schriftlichen Ausarbeitung:
Formales (20 Prüfungspunkte), klare Problemstellung (20 Prüfungspunkte), klares, transparentes, methodisches Vorgehen (40 Prüfungspunkte), Skizzierung der potientell mit den geplanten Erhebungsmethoden möglichen Ergebnisszenarien (20 Prüfungspunkte)
Beurteilungsschlüssel:
100-88 Punkt: sehr gut
87-75 Punkt: gut
74-63 Punkte: befriedigend
62-51 Punkte: genügend
50-0 Punkte: nicht genügend

!WICHTIG! Als Prüfungsleistung für diese LV reicht es nicht ein bereits bewilligtes oder vorhandenes Exposé abzugeben (Plagiat), da diese LV sehr genau bespricht, welche Anforderungen in den einzelnen Abschnitten eines Exposés vorhanden sein sollten.

Prüfungsstoff

Literatur

Bordens, KS, Abbott BB (2010): Research Design and Methods: A Process Approach. 8th ed., McGraw-Hill Higher Education.
Creswell, JW (2007): Qualitative Inquiry and Research Design: Choosing Among Five Approaches. Sage Publications, Thousand Oaks.
* Creswell, JW (2009): Research design. Qualitative, quantitative, and mixed methods approaches. 3rd ed., Sage Publications, Thousand Oaks.
Creswell, JW & Plano Clark, V (2007): Designing and conducting mixed methods research. Sage Publications, Thousand Oaks.
De Vaus, DA (2001): Research Design in Social Research. Sage Publications, Thousand Oaks.
Eco, Umberto (2010): Wie man eine wissenschaftliche Abschlussarbeit schreibt. Heidelberg: C.F. Müller. UTB Wissenschaft. 13. Aufl.
Henderson, L (2011): Qualitative Research Design. Sage Publications, Thousand Oaks.
Kumar, R (2011): Research Methodology: A Step-By-Step Guide for Beginners. 3rd ed., Sage Publications, Thousand Oaks.

*) besonders empfohlen

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA A3 KU Projekt/Forschungsdesign

Letzte Änderung: Mi 01.09.2021 12:49