Universität Wien
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230040 VO Qualitative Methoden (2023W)

3.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

  • Dienstag 03.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 10.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 17.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 24.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 31.10. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 07.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 14.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 21.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 28.11. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 05.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 12.12. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 09.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 16.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9
  • Dienstag 23.01. 11:30 - 13:00 Hörsaal 31 Hauptgebäude, 1.Stock, Stiege 9

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

In der Vorlesung werden schwerpunktmäßig folgende Themenbereiche behandelt: Geschichte, Prämissen und Prinzipien der interpretativen Sozialforschung, weiters der Zugang zum Forschungsfeld, die Organisation des Forschungsprozesses sowie Qualitätsstandards innerhalb der qualitativen Forschung. Darüber hinaus werden ethnographische und hermeneutische Ansätze sowie die Grounded Theory vorgestellt. Dabei werden Methoden der Beobachtung, der Interviewführung und -auswertung anhand praktischer Beispiele aus dem Forschungskontext diskutiert.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Positive Absolvierung der schriftlichen Prüfung.
(Vier Prüfungstermine; weitere Prüfungstermine on demand.)

Bei der Prüfung sind keine Hilfsmittel erlaubt. Sie findet vor Ort statt und besteht aus zwei Teilen (kurzer Wissensteil und Formulierung eines fiktiven Forschungsdesigns).

Hinweis der SPL Soziologie:
Eine erschlichene Leistung (Plagiat, Schummeln etc.) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen (Eintragung eines X) und zählt als Prüfungsantritt.

Je nach Prüfungsmethode, kann im Zuge der Beurteilung die Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen.

Die Verwendung von KI-Tools (z. B. ChatGPT) für die Produktion von Texten ist nur dann erlaubt, wenn dies von der Lehrveranstaltungsleitung ausdrücklich gefordert wird.

Zur Sicherung der guten wissenschaftlichen Praxis kann die Lehrveranstaltungsleitung ein "Notenrelevantes Gespräch" (Plausibilitätsprüfung) vorsehen, das erfolgreich zu absolvieren ist.

Vierter Prüfungsantritt (kommissionelle Wiederholungsprüfung):
Wenn Sie eine nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben, ist eine Anmeldung zum vierten Prüfungsantritt, bis spätestens eine Woche vor dem Prüfungstermin, in der StudienServiceStelle Soziologie erforderlich (https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313).

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Positive Absolvierung der schriftlichen Prüfung.
Bei der Prüfung kommt folgender Beurteilungsschlüssel zum Einsatz:
31 - 34 Punkte: "sehr gut"
27 - 30 Punkte: "gut"
22 - 26 Punkte: "befriedigend"
17 - 21 Punkte: "genügend"
16 - 0 Punkte: "nicht genügend"

Prüfungsstoff

Inhalte der in der Vorlesung verwendeten Folien, zu Beginn der LV angekündigte Prüfungsliteratur.

Literatur

Lueger, Manfred (2010): Interpretative Sozialforschung: Die Methoden. Wien: Facultas WUV Universitätsverlag.
Strauss, Anselm (1998): Grundlagen qualitativer Sozialforschung. Datenanalyse und Theoriebildung in der empirischen soziologischen Forschung, München: Wilhelm Fink Verlag, S. 25-71.
Froschauer, Ulrike; Lueger, Manfred (2009): Interpretative Sozialforschung: Der Prozess. Wien: Facultas WUV Universitätsverlag, S.199-248.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 VO Einführung in qualitative Methoden

Letzte Änderung: Mo 05.02.2024 14:06