Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230042 SE Qualitative Methoden: Inhalts-, Text- und Diskursanalyse (2012S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.03. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 14.03. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 21.03. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 28.03. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 18.04. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 25.04. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 02.05. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 09.05. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.05. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 23.05. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 30.05. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 06.06. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 13.06. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 20.06. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 27.06. 10:15 - 11:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung behandelt ausgewählte Fragen des Forschungsdesigns, der Datensammlung und vor allem der Auswertung in inhalts-, text- und diskursanalytischen Forschungskontexten. Die behandelten Verfahren sind ausgesprochen flexibel und können auf Texte aller Art (z.B. Interviewtranskripte, Medientexte, Dokumente) angewandt werden.

Die LV vermittelt das Handwerkszeug, inhalts-, text-, diskursanalytische Forschung selbständig durchführen zu können. Über das Semester hinweg werden die einzelnen Arbeitsschritte erläutert und im Rahmen einer Projektsimulation durchgeführt. - Daten können selbst mitgebracht werden oder werden vom LV-Leiter zur Verfügung gestellt.

Inhalte:
- Überblick: Text-, Diskurs-, Inhaltsanalyse
- Forschungsprozess und Forschungsplan
- Fragen der Datenerhebung: Korpusbildung, Samplingstrategien
- Was bringt Software (Beispiel MAXQDA)?
- Analyse 1: Arbeiten mit Analyse-Leitfäden
- Analyse 2: Pilotstudie, Pretest, Dokumentation
- Analyse 3: Häufig angewandte Verfahren der Inhaltsanalyse
- Analyse 4: Textstellen im Detail analysieren - Vorgehen und Tools
- Dokumentation, Darstellung und Präsentation qualitativer Text- und Diskursanalyse

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Prüfungsimmanente LV. Die Gesamtnote ergibt sich aus:
- LV-Teilnahme (Pünktlichkeit, Mitarbeit) und fristgerechte Abgabe der Arbeiten
- Individuelle und Gruppenarbeiten
- Abgabe eines Forschungsberichts (Gruppenarbeit)

ACHTUNG:
max. 2 SE-Einheiten Abwesenheit (Pünktlichkeit wird vorausgesetzt!)
Für den erfolgreichen Abschluss ist die Abgabe des Forschungsberichts zwingende Voraussetzung.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Der Schwerpunkt der LV liegt auf der Erarbeitung und praktischen Erprobung inhalts-, text- und diskursanalystischer Auswertungstechniken. Die TeilnehmerInnen bekommen einen Überblick über diese Methoden und sind in der Lage, eigene Forschungsprojekte selbständig zu planen und durchzuführen.

Prüfungsstoff

Theorie-Inputs des LV-Leiters, Gruppenarbeiten während der Seminareinheiten sowie über das gesamte Semester hinweg, Lektüre, Diskussion.

Literatur

- Altheide, David L. (1996). Qualitative Media Analysis (= Qualitative Research Methods Series, Bd. 38), Thousand Oaks, London, New Delhi.
- Uwe Flick et al. (Hg.) (2000). Qualitative Forschung. Ein Handbuch, Reinbek.
- Wodak, Ruth und Michal Krzyzanowski (2008). Qualitative Discourse Analysis in the Social Sciences. London.
- Lamnek (2005): Qualitative Sozialforschung: Lehrbuch, Weinheim.
- Fairclough, Norman (2003). Analyzing Discourse: Textual Analysis for Social Research. London.
- Jäger, Siegfried & Margarete Jäger (2007). Deutungskämpfe. Theorie und Praxis Kritischer Diskursanalyse. Wiesbaden.
- Kuckartz, Udo et al. (2008). Qualitative Evaluation. Der Einstieg in die Praxis. 2. Aufl., Wiesbaden.
- Mayring, Philipp (2000): Qualitative Inhaltsanalyse. Grundlagen und Techniken. Weinheim.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 SE Qualitative Methoden

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39