Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230047 SE Vertiefung Visuelle Soziologie: Filmsoziologie (2013S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 22 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 04.03. 09:30 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock (Vorbesprechung)
Dienstag 12.03. 09:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 18.03. 09:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 15.04. 09:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 22.04. 09:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 29.04. 09:30 - 14:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Der inhaltliche Fokus dieser Lehrveranstaltung liegt auf Spielfilm und Filmfiguren. In fiktionalen Erzählungen übernehmen einzelne Figuren mehrere Funktionen: HeldIn, Identifikation, Metapher, uvm.
Die ersten LV-Doppeleinheiten beginnen mit Vorträgen; weiters wird das Semesterprogramm mit den Studierenden abgestimmt. Die weiteren Einheiten werden von Studierenden entlang ihrer Interessen, evtl. in Arbeitsgruppen gestaltet.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveransatltung, weshalb das aktive Engagement der TeilnehmerInnen erforderlich ist: Regelmäßige Anwesenheit, Literaturstudium, Diskussionsbeiträge, Referat, schriftliche SE-Arbeit zum Referatsthema.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Ziel der Lehrveranstaltung ist, sich mit Film soziologisch und mit filmsoziologischen Studien zu beschäftigen, und Spielfilm als ein bedeutsames Medium der Konstruktion gesellschaftlicher Themen und Diskurse zu verstehen.

Prüfungsstoff

Es werden filmsoziologische Studien vorgestellt und ihre Ergebnisse unter Reflexion der jeweiligen Fragestellung und der angewandten methodischen Konzeption diskutiert.
Die Studierenden können aus einer Zusammenstellung von Studien wählen oder auch andere "mitgebrachte" Studien in Referaten vorstellen. Es können auch eigene filmsoziologische Studien, die z.B. derzeit im Rahmen einer MA-Arbeit erstellt werden, vorgestellt werden.

Literatur

Jens Eder, Die Figur im Film. Grundlagen der Figurenanalyse.
Marburg: Schüren Verlag 2008
weitere Literatur wird im SE bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 905: MA F Visuelle Soziologie oder MA F Kultur und Gesellschaft oder MA EF Erweiterung einer gewählten Forschungsspezialisierung

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39