Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230050 KU Bevölkerungssoziologie (2021S)

5.00 ECTS (3.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
DIGITAL

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

Sprache: Deutsch

Prüfungstermine

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 26.02.2021 (Covid19): der Kurs wird bis zum Semesterende in digitaler Form angeboten.

Datenstand Dez. 2020: Die Lehrveranstaltung ist digital geplant. Bei Lockerung der Einschränkungen (Covid19) findet die Lehrveranstaltung zu den angegebenen Terminen in Hörsaal 31, Hauptgebäude statt.

Dienstag 02.03. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 09.03. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 16.03. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 23.03. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 13.04. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 20.04. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 27.04. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 04.05. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 11.05. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 18.05. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 01.06. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 08.06. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 15.06. 16:45 - 19:00 Digital
Dienstag 22.06. 16:45 - 19:00 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Demographie oder Bevölkerungswissenschaft ist eine interdisziplinäre Wissenschaft. Sie analysiert (a) demographische Strukturen (Größe und Zusammensetzung menschlicher Bevölkerungen nach Alter, Geschlecht, Familienstand und weiteren sozialen Merkmalen), sowie (b) demographische Prozesse, die diese Strukturen verändern (Geburten/Fertilität, Sterbefälle/Mortalität, Wanderungsbewegungen/Migration, Eheschließungen bzw. -lösungen). Als empirische Basis dienen der Demographie nicht ausschließlich, aber in weiten Bereichen, die Daten der Bevölkerungsstatistik. Auf der Grundlage einer formal korrekten Berechnung demographischer Maßzahlen geht es der Bevölkerungswissenschaft in weiterer Folge um die Analyse gesellschaftlicher Ursachen und Konsequenzen demographischer Entwicklungen. Generell existieren zwei unterschiedliche Zugangsweisen zur Demographie: eine mathematisch-modellhafte ("formal demography") bzw. eine sozialwissenschaftlich-problemorientierte ("social demography"). Die Bevölkerungssoziologie ist Teil des sozialwissenschaftlich-problemorientierten Zugangs zur Demographie.
Die Lehrveranstaltung vermittelt grundlegende Einsichten in die sozialwissenschaftlich-problemorientierten Aspekte der Demographie. Am Beispiel der Bevölkerungsstrukturen und demographischen Prozesse der österreichischen Bevölkerung sollen (mögliche) Probleme und gesellschaftliche Chancen aufgezeigt werden, die sich aus niedriger Fertilität, hoher Lebenserwartung, Zuwanderung und demographischer Alterung ergeben.
Vermittlung der grundlegenden Konzepte, Begriffe, Definitionen und Zusammenhänge der Bevölkerungswissenschaft. Vermittlung grundlegender Tendenzen der vergangenen und zukünftigen Bevölkerungsentwicklung Österreichs und ihrer Einordnung in europäische bzw. globale Trends. Kritische Auseinandersetzung mit der Bedeutung demographischer Faktoren für die gesellschaftliche Entwicklung. Vermittlung des Wissens, wie und in welcher Weise Bevölkerungsstatistiken und grundlegende demographische Maßzahlen verfügbar und interpretierbar sind.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Schriftliche Abschlussprüfung:
Der Prüfungsbogen enthält
- offene Fragen, die stichwortartig zu beantworten sind : fünf bis zehn Fragen (max. 10 Pkte) und
80 Single Choice Fragen : richtige/falsche Aussage - 1 Punkt pro Frage (max.80 Pkte)

Keine Hilfsmittel erlaubt

Hinweis der SPL Soziologie:
Eine erschlichene Leistung (Plagiat, Schummeln etc.) wird auf dem Sammelzeugnis als solche ausgewiesen (Eintragung eines X) und zählt als Prüfungsantritt.

Je nach Prüfungsmodus, kann im Zuge der Beurteilung die Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen.

Vierter Prüfungsantritt (kommissionelle Wiederholungsprüfung):
Wenn Sie eine nicht-prüfungsimmanente Lehrveranstaltung bereits dreimal negativ absolviert haben und sich für einen vierten Antritt anmelden wollen, kontaktieren Sie bitte die StudienServicestelle Soziologie (https://soziologie.univie.ac.at/info/pruefungen/#c56313)

Informationen zu digitalen Prüfungen: https://soziologie.univie.ac.at/info/digpruef/

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Für eine positive Benotung müssen
- mindestens 4 Punkte aus dem ersten Abschnitt
und
- mindestens 52 Punkte aus dem Abschnitt mit den Single Choice Fragen erreicht werden
- und insgesamt mindestens 60 Punkte

Maximal mögliche Punktezahl: 90
Keine Punktabzüge bei falsch angekreuzten Single-Choice-Fragen.

Prüfungsstoff

Inhalte der Lehrveranstaltung: Powerpoint-gestützer Vortrag, Übungsbeispiele unter Verwendung von MS Excel, gemeinsame Erarbeitung kurzer Basistexte.

Literatur

Höpflinger, Francois: Bevölkerungssoziologie. Eine Einführung in bevölkerungssoziologische Ansätze und demographische Prozesse. Juventa Verlag. Weinheim und München 1997.

Haller, Max: Die österreichische Gesellschaft. Sozialstruktur und sozialer Wandel, Frankfurt/New York: Campus Verlag 2008 (insb. Kapitel 3: Die demographische Entwicklung).

Haupt, Arthur and Thomas T. Kane: POPULATION HANDBOOK. Population Reference Bureau (Fifth edition), Washington, DC, 2004.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA SM Wahlmodul |
in EC Empirische Soziologie: Bevölkerungssoziologie

Letzte Änderung: Mi 01.09.2021 13:48