Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle.

Weitere Informationen zum Lehrbetrieb vor Ort finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230051 TR Kommunikative und soziale Kompetenzen - Überblick (2019W)

1.00 ECTS (0.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Zusammenfassung

1 Hoyer , Moodle
2 Höllmüller
3 Dahlvik , Moodle

An/Abmeldung

An/Abmeldeinformationen sind bei der jeweiligen Gruppe verfügbar.

Gruppen

Gruppe 1

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 23.11. 09:45 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Diese LV bietet einen Überblick über grundlegende Begriffe, Theorien und Modelle, die für die Entwicklung und Anwendung kommunikativer und sozialer Kompetenzen (KsK) entscheidend sind. Die LV ist als Einstieg und Voraussetzung für die im Modul KsK angebotenen LVs konzipiert und soll von daher VOR anderen LVs im Modul KsK absolviert werden.
Merkmale, Axiome und Ebenen von Kommunikation und sozialen Kompetenzen werden erörtert und deren Relevanz für konstruktive Zusammenarbeit im Studien- und Berufsalltag reflektiert und geübt. Weiterentwicklungsmöglichkeiten und Training von KsK werden beleuchtet.

Methode: Theoretische Inputs, Einzel- und Gruppenübungen, Reflexion.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

a) Durchgehende Anwesenheit
b) Aktive Mitarbeit
c) Verfassen einer schriftlichen Reflexionsarbeit (Aufgabenstellung wird in der LV bekanntgegeben)

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Diese LV ist als Einstieg in das Modul KsK vorgesehen, von daher wird eine Absolvierung dieser LV VOR der Absolvierung der anderen LVs in diesem Modul empfohlen.

Durchgehende persönliche Anwesenheit erforderlich

Beurteilungsmassstab:
Aktive Mitarbeit (40%)
Abgabe einer schriftlichen Reflexionsarbeit gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung (60%)

Prüfungsstoff

Wird in der LV bekanntgegeben

Gruppe 2

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 19.10. 09:45 - 16:30 Hörsaal 42 Hauptgebäude, 2.Stock, Stiege 7

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kommunikative und soziale Kompetenzen (KSK) sind wesentlich für ein erfolgreiches und zufriedenstellendes Studium im Kontakt mit KollegInnen und werden auch zunehmend als berufliche Qualifikationskriterien vorausgesetzt.

In dieser Lehrveranstaltung soll ein Überblick gegeben werden, was unter KSK verstanden werden kann und wie diese erworben und trainiert werden können. Die LV soll auch beim Einstieg in die im Lehrplan der Soziologie angebotenen Trainings behilflich sein. Diese LV soll deshalb vor anderen LVs im Bereich KSK besucht werden!

Diese Lehrveranstaltung soll in das Modul "Kommunikative und soziale Kompetenzen" einführen, zentrale Begriffe und Konzepte erläutern, sowie deren Relevanz für Studium und Berufstätigkeit beleuchten.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Für den Zeugniserwerb ist erforderlich:
a) durchgehende Anwesenheit
b) aktive Mitarbeit
c) Verfassen einer schriftlichen Reflexionsarbeit

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Bewertung nach Punktesystem (0-100 Pkte) mit folgenden Teilleistungen:
- Durchgehende Anwesenheit und aktive Mitarbeit (50%)
- Verfassen einer schriftliche Reflexion (50%)
Mindestanforderung für positive Beurteilung: 60 Punkte

Prüfungsstoff

Die Lehrveranstaltung enthält sowohl Vortragselemente als auch praktische Übungen für die TeilnehmerInnen. Durchgehende Anwesenheit während der LV ist erforderlich

Gruppe 3

max. 60 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch
Lernplattform: Moodle

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Samstag 23.11. 09:45 - 16:30 Hörsaal 16 Hauptgebäude, Hochparterre, Stiege 5

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung führt in das Modul "Kommunikative und soziale Kompetenzen" ein und behandelt zentrale Begriffe und Konzepte, die im Alltag ebenso wie im Studium und im Beruf relevant sein können.
Neben theoretischen und praktischen Inputs durch die Lehrende erarbeiten sich die Studierenden Inhalte auch im Rahmen der Lehrveranstaltung und haben die Möglichkeit, Gelerntes anzuwenden bzw. auszuprobieren sowie zu reflektieren.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Verpflichtende vorbereitende Lektüre - siehe Moodle (10%)
- Anwesenheit und aktive Mitarbeit (40%)
- Schriftliche Reflexion (50%)

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Durchgehende Anwesenheit erforderlich

Information

Literatur

Wird in der LV bekanntgegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA KSK Training Überblick

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21