Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230052 WS Gesellschaftsdiagnosen (2009W)

Die Kluft zwischen dem globalen Norden und dem globalen Süden unter besonderer Berücksichtigung der Genderperspektive

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 40 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 07.10. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 21.10. 11:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 04.11. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 18.11. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 02.12. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.12. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 20.01. 10:45 - 13:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Eines der hervorstechendsten Merkmale unserer gegenwärtigen Gesellschaft ist wohl die ständig sich weitende Kluft zwischen dem ärmeren Süden und dem reicheren Norden, mit der diesen Prozess begleitenden Umweltzerstörung. Unter diesem Aspekt rückt die Diagnose in die Nähe des medizinischen Verständnisses, denn bei allem Bemühen um Wertfreiheit in der Soziologie ist es nicht möglich, diese Entwicklung als in Ordnung oder gesund zu bezeichnen. In dem Workshop sollen die Ursachen dafür (z.B. an Hand der verschiedenen Entwicklungstheorien) als auch Lösungsansätze (z.B. an Hand einer Globalisierung von unten, neuerer sozialer Bewegungen, der Umweltbewegung, der solidarischen Ökonomie, des bedingungslosen Grundeinkommens) gefunden werden. All diese Diagnosen müssen aber auch eine Analyse der gegenwärtigen Finanz- und Wirtschaftskrise, ihre Ursachen Folgen und Perspektiven mit einschließen.
Die besondere Betroffenheit der Frauen von den heutigen Entwicklungen im negativen Sinne, (wie der ökonomischen Globalisierung, die nicht geschlechtsneutral verläuft), als auch im positiven Sinne (nämlich in den verschiedenen Lösungsansätzen) soll den zweiten Schwerpunkt des Workshops bilden. Besondere Beachtung sollen globale Frauen- und Widerstandsbewegungen finden

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Vertiefung analytischer Fähigkeiten in Bezug auf die gesellschaftlichen, politischen, ökonomischen und ökologischen Aspekte der Nord-Südproblematik. Aufzeigen der Verflochtenheit zwischen den Problemen des Südens und den Problemen, aber auch der Macht des Nordens. Besseres Verständnis der weltweiten Problematik aus der Genderperspektive. Einsicht in Möglichkeiten des Engagements.

Prüfungsstoff

Vorträge, Lesen von Texten mit schriftlicher Zusammenfassung und Reflexionen als Vorbereitung für jede Doppeleinheit, Buchrezensionen, Gruppenpräsentationen zu ausgewählten Themen und nachfolgender Diskussion in Kleingruppen und im Plenum, Peerfeedback zu den Präsentationen an Hand von vorgegebenen Kriterien

Literatur

Altvater, Elmar, Das Ende des Kapitalismus wie wir ihn kennen, Westfälisches Dampfboot, Münster 2005
Bischoff, Joachim, Globale Finanzkrise; über Vermögensblasen, Realökonomie und die "neue Fesselung" des Kapitals, VSA, Hamburg 2008
Gerlach, Olaf et al., Peripherie und globalisierter Kapitalismus, Brandes & Apsel, Frankfurt am Main 2004
Giegold, Sven, Embshof, Dagmar, Hg., Solidarische Ökonomie im globalisierten Kapitalismus, VSA, Hamburg 2008
Gorz, André, Arbeit zwischen Misere und Utopie, Suhrkamp, Frankfurt am Main 2000
Brand, Ulrich, Gegen-Hegemonie, Perspektiven globalisierungskritischer Strategien, VSA, Hamburg 2005
Maral-Hanak, Irmi, Feministische Entwicklungstheorien, in Fischer Karin et. al., Hg., Entwicklung und Unterentwicklung, eine Einführung in Probleme, Theorien und Strategien, Mandelbaum, Wien 2004
Moghadam, Valentine M., Globalizing Women. Transnational Feminist Networks, John Hopkins University Press, London 2005

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA T2 Gesellschaftsdiagnosen |
in 121: Analyse Soz. Problembereiche, 2. Studienabschnitt |
in 613: Empfohlenes freies Wahlfach (Theorie)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39