Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230057 SE Risikoverhalten und Devianz im Jugendalter (2019W)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung kann für jede Forschungsspezialisierung des Masterstudiums Soziologie herangezogen werden, sofern dies inhaltlich zu Ihrem Masterarbeitsvorhaben passt bzw. mit dem Betreuer oder der Betreuerin abgesprochen wurde.

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first serve").

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 02.10. 12:30 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 23.10. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 06.11. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 20.11. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 04.12. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 08.01. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 22.01. 11:15 - 14:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Kindheit und Jugend sind durch starke Veränderungen auf biologischer, psychologischer und sozialer Ebene gekennzeichnet. Diese Veränderungen bieten neue Handlungsmöglichkeiten aber stellen auch Handlungsanforderungen. Die Bewältigung der Vielzahl von Entwicklungsaufgaben in Kindheit und Jugend ist entscheidend für den weiteren Entwicklungsverlauf. Aufgrund der vielfältigen Umbrüche stellt gerade die Jugendphase eine riskante Entwicklungszeit dar. Handlungskompetenzen werden ausgetestet und die eigene Identität muss (in Abgrenzung zu anderen und v.a. Erwachsenen) muss gefunden werden. Das Jugendalter ist Einstieg und oft auch Höhepunkt von Devianz und Risikoverhalten.

Das Seminar bietet eine Einführung in die Phänomene Gewalt und Risikoverhalten von Kindern und Jugendlichen. Im ersten Teil werden theoretische Ansätze und Erklärungsmodelle für Devianz und Risikoverhalten diskutiert. Im zweiten Teil werden verschiedene Formen und Bereiche der Devianz und des Risikoverhaltens. Dabei beziehen wir uns vor allem auf folgende Aspekte:
- Gewalt und Geschlecht
- Kriminalität
- Schulgewalt
- (Cyber-)Bullying
- Jugendgangs
- Drogen und Substanzmissbrauch
- Medien und Jugendgewalt

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

- Aktive Mitarbeit an Diskussion und Gruppenarbeiten während der Einheiten
- Präsentation eines Forschungsfrage
- Entwicklung und schriftliche Ausarbeitung einer Forschungsfrage

Mindestanforderung für die positive Beurteilung ist die Abfassung einer Seminararbeit gemäß den Vorgaben der Lehrveranstaltungsleitung und die gelungene Präsentation der Ergebnisse in Form eines Referats im Rahmen der Lehrveranstaltung. Es besteht Anwesenheitspflicht, ein einmaliges entschuldigtes Fehlen ist gestattet.
Jede Teilleistung wird eigenständig bewertet. Die Seminararbeit fließt zu 50% in die Beurteilung der Lehrveranstaltung ein, die Präsentation zu 20%, die aktive Mitarbeit and Diskussionen und Gruppenarbeiten während der Einheiten zu 30%.

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Studierende ...
- können spezifische Entwicklungsbedingungen und -herausforderungen im Kindes- und Jugendalter benennen.
- kennen verschiedene Erklärungsansätze für Devianz und Risikoverhalten.
- kennen empirische Befunde und methodische Umsetzung zu verschiedenen Formen von delinquentem bzw. risikobehaftetem Verhalten.
- arbeiten eine Forschungsfrage zum Thema des Seminars aus.

Prüfungsstoff

- Textlektüre und -diskussion,
- Posterpräsentationen,
- Kleingruppenarbeit,
- Einzelarbeit
- Entwicklung einer Forschungsidee

Literatur

Groenemeyer, A., & Hoffmann, D. (Eds.) (2014). Jugend als soziales Problem - soziale Probleme der Jugend?: Diagnosen, Diskurse und Herausforderungen. Weinheim [u.a.]: Beltz Juventa.
Raithel, J. (2011). Jugendliches Risikoverhalten: Eine Einführung (2., überarb. Aufl). Wiesbaden: VS-Verl.
Scheithauer, H., Hayer, T., & Niebank, K. (Eds.) (2008). Problemverhalten und Gewalt im Jugendalter: Erscheinungsformen, Entstehungsbedingungen, Prävention und Intervention (1. Aufl). Stuttgart: Kohlhammer.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:21