Universität Wien FIND

Auf Grund der COVID-19 Pandemie kann es bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen auch kurzfristig zu Änderungen kommen. Informieren Sie sich laufend in u:find und checken Sie regelmäßig Ihre E-Mails.

Lesen Sie bitte die Informationen auf https://studieren.univie.ac.at/info.

230064 SE Soziale Ungleichheit - Theorien und Probleme sozialer (Des)Integration (2016S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 35 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 07.03. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 14.03. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 04.04. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 11.04. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 18.04. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 25.04. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 02.05. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 09.05. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 23.05. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 30.05. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 06.06. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 13.06. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 20.06. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 27.06. 15:15 - 16:45 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 1, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die bereits vor der Jahrtausendwende einsetzenden und im Zuge rezenter ökonomischer Krisen raschen sozialen Veränderungen - wie Zunahme sozialer Ungleichheiten, Verschiebung von Macht- und Einflusssphären, Wandel demokratischer Prozesse - haben zu einer kritischen Diskussion der Diagnosen, Gesellschaftsbilder, Entwicklungsszenarien und der Konzepte sozialer Ungleichheit geführt. Der Wohlstand der europäischen Gesellschaften ist insgesamt gestiegen, zugleich ist soziale Ungleichheit in und zwischen den Ländern größer geworden. Studien verweisen auf neue soziale Konfliktlinien und einen Wandel der Schichtstrukturen; Fragen sozialer Integration rücken verstärkt in den Blickpunkt: Was sind Bedingungen sozialer Integration, was sind Prärequisiten einer demokratischen Gesellschaft? An welchen Phänomenen lassen sich Desintegrationsprozesse diagnostizieren?

Es sollen spezifische Themen analysiert und aus integrationstheoretischer Perspektive diskutiert werden, z.B. soziale Fragmentierung und soziale Spaltung (Individualisierung, Postfordismus, soziale Exklusion, Prekarität); Ungleichheit (Armut-Reichtum) und demokratischer Wandel (Postdemokratie, Medien); Wandel sozialer Hierarchien und soziale Bewegungen.

Die LV befasst sich mit leitenden Konzepten der Sozialstrukturanalyse vor dem Hintergrund aktueller Transformationen. Diese sollen anhand ausgewählter Texte (gemeinsame Lektüre, Gruppendiskussionen) aus integrationstheoretischer Perspektive erörtert werden.

Rezeption klassischer und neuerer Theorien sowie rezenter Forschungen; Auseinandersetzung mit Konzepten und Methoden (Operationalisierungen) der Ungleichheitsforschung.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

mündliche Präsentation (einzeln oder in Gruppen) und aktive Mitarbeit (50%) sowie Verfassen einer schriftlichen Seminararbeit (50%)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Dimensionen von Ungleichheit werden unter dem Blickpunkt rezenter Wandlungsprozesse und ihrer Folgen für gesellschaftliche (Des)Integrationsprozesse untersucht; es wird eine Auseinandersetzung mit aktuellen Phänomenen aus verschiedenen theoretischen Perspektiven angestrebt.

Prüfungsstoff

behandelte Inhalte; Art der Leistungskontrolle: Einzel- oder Gruppenreferate, Seminararbeit

Literatur

Literatur wird zu Beginn der Lehrveranstaltung bekannt gegeben

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39