Universität Wien FIND

Bedingt durch die COVID-19-Pandemie können kurzfristige Änderungen bei Lehrveranstaltungen und Prüfungen (z.B. Absage von Vor-Ort-Lehre und Umstellung auf Online-Prüfungen) erforderlich sein. Melden Sie sich für Lehrveranstaltungen/Prüfungen über u:space an, informieren Sie sich über den aktuellen Stand auf u:find und auf der Lernplattform moodle. ACHTUNG: Lehrveranstaltungen, bei denen zumindest eine Einheit vor Ort stattfindet, werden in u:find momentan mit "vor Ort" gekennzeichnet.

Regelungen zum Lehrbetrieb vor Ort inkl. Eintrittstests finden Sie unter https://studieren.univie.ac.at/info.

230070 UE Spezielle multivariate Analyseverfahren in den Sozialwissenschaften (2021S)

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung
DIGITAL
Mo 17.05. 17:00-18:00 Digital

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Update 03.05.2021 (Covid19): Umstellung auf digitale Lehre bis zum Semesterende

Datenstand Dez.2020: Bei anhaltenden Einschränkungen im Kontext von Covid 19 werden Einheiten, die aktuell als hybrid geplant sind, auf digitalen Unterricht umgestellt. Beachten Sie bitte die Ankündigungen der Lehrveranstaltungsleitung bzw. die Updates im Vorlesungsverzeichnis.

Freitag 04.06. 09:00 - 12:15 Digital
Montag 07.06. 09:00 - 12:15 Digital
Montag 14.06. 09:00 - 12:15 Digital
Freitag 18.06. 09:00 - 12:15 Digital
Montag 21.06. 09:00 - 12:15 Digital
Freitag 25.06. 09:00 - 12:15 Digital
Montag 28.06. 09:00 - 12:15 Digital

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das Ziel der Lehrveranstaltung besteht darin, den Teilnehmer*innen theoretische und anwendungsbezogene Kenntnisse in multiplen Regressionsverfahren (am Beispiel der linearen Regressionsanalyse) zu vermitteln, wobei zwei Grundlogiken der Drittvariablenkontrolle kausale Mechanismen ("Mediation") und subgruppenspezifische Effekte ("Moderation", Test über Interaktionseffekte) im Fokus stehen. Die Teilnehmer*innen sollen in die Lage versetzt werden, eine inhaltliche Fragestellung anhand eines zu Beginn des Semesters bereitgestellten Umfragedatensatzes (pairfam) empirisch zu untersuchen, die Daten entsprechend aufzubereiten, ihre wissenschaftlichen Hypothesen zu testen und die empirischen Befunde professionell und ansprechend darzustellen. Hierzu wird eine Einführung in die Analysesoftware Stata gegeben, welche alle notwendigen Schritte der Datenaufbereitung, -auswertung und -interpretation umfasst. Besonderes Augenmerk wird bei der Ergebnispräsentation auf die automatisierte Generierung aussagekräftiger Tabellen und Grafiken gelegt. Zum Teil werden dazu frei downloadbare Stata-Addons (Erweiterungen) verwendet. Im Laufe des Semesters werden von den Teilnehmer*innen eine Reihe von Übungsaufgaben bearbeitet, die vom Seminarleiter betreut und anschließend gemeinsam besprochen werden. Zusätzlich werden von den Teilnehmer*innen in Absprache mit dem Seminarleiter individuelle Hausarbeiten zu einem vorgegebenen oder selbst gewählten Thema anhand des zur Verfügung gestellten Datensatzes bearbeitet und innerhalb einer definierten Frist abgegeben.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durchführung und schriftliche Ausarbeitung einer empirischen Analyse zu einer spezifischen Fragestellung in Form einer abschließenden Seminararbeit (Individualleistung)

Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Schriftliche empirische Seminararbeit im Umfang von ca. 20 Seiten (70%)
Abgabe zweier Übungsaufgaben (je 15%)

Prüfungsstoff

Literatur

Kohler, U., & Kreuter, F. (2017). Datenanalyse mit Stata: allgemeine Konzepte der Datenanalyse und ihre praktische Anwendung. Berlin: Walter de Gruyter.
Kopp, J. & Lois, D. (2014). Sozialwissenschaftliche Datenanalyse: Eine Einführung. Wiesbaden: Springer VS.
Urban, D., & Mayerl, J. (2018). Angewandte Regressionsanalyse: Theorie, Technik und Praxis (5. Aufl.). Wiesbaden: Springer VS.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 905: Ausschließlich für das Pflichtmodul MA M Methoden

Letzte Änderung: Mo 03.05.2021 13:48