Universität Wien FIND

230076 SE Inter- und Transdisziplinarität: Theoretische und methodologische Annäherungen (2019W)

Beispiele aus konkreten Forschungsfeldern und praktische Herausforderungen

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Details

max. 25 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Montag 14.10. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 28.10. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 11.11. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 02.12. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 13.01. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Montag 27.01. 16:30 - 19:30 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Ausgangspunkt der gemeinsamen Diskussionen im Seminar ist eine theoretische Reflexion über die erkenntnistheoretischen und philosophischen Voraussetzungen der Interdisziplinarität.
Das Seminar zielt auf ein besseres Erkennen der eigenen Disziplinarität ab, und der daraus resultierenden Positionierung bei Analyse von zeitgenössischen Problemen sowie der notwendigen Öffnungen zu anderen Disziplinen. Daher werden in der ersten Einheit zwei bis maximal drei zusammenhänge Themen zur Besprechung ausgesucht. Es wird um das Thema Stadt und Umwelt im Süden und im Norden gehen, weiterhin Thema sind die Diskussion über Nachhaltigkeit und Resilienz sowie Fragen des Klimawandels. Die Beispiele werden möglichst in diesem interdisziplinären Feld genau eingegrenzt und diskutiert. Ein mögliches Thema, das dieses interdisziplinäre Feld ergänzt, ist das der Armut. In der ersten Einheit kann das interdisziplinäre Feld angespasst werden, damit auch aktuelle Forschungen der Teilnehmer_innen berücksichtigt werden können.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Interaktive Methode. Nach einer Einführung in die Problematik und dem Aufzeigen einiger Problemfelder in der theoretischen Reflexion, werden Texte von den Seminarteilnehmern und -teilnehmerinnen vorgestellt und systematisch besprochen. Anhand konkreter Forschungsbeispiele werden die einzelnen Konzepte näher erläutert und diskutiert.
Hinweis der SPL:
Die Erbringung aller Teilleistungen ist Voraussetzung für eine positive Beurteilung, wenn nicht explizit etwas anderes vermerkt wurde.
Werden einzelne verpflichtende Teilleistungen nicht erbracht, gilt die Lehrveranstaltung als abgebrochen. Falls dem Nichterbringen der Leistung kein wichtiger und unvorhersehbarer Grund seitens des/der Studierenden vorliegt, wird die LV negativ beurteilt.
Bei Vorliegen eines solchen Grundes (zB eine längere Erkrankung) kann der/die Studierende auch nach Ablauf der Frist von der LV abgemeldet werden. Über das Vorliegen eines wichtigen Grundes entscheidet die Lehrveranstaltungsleitung. Der Antrag auf Abmeldung ist unverzüglich nach Eintreten des Grundes zu stellen.
Wurde eine Teilleistung erschlichen, d.h. etwa bei einer Prüfung oder einem Test geschummelt, bei einer schriftlichen Arbeit plagiiert oder auch Unterschriften auf Anwesenheitslisten gefälscht, wird die gesamte Lehrveranstaltung als "nicht beurteilt" gewertet und mit dem Vermerk "geschummelt/erschlichen" in das Notenerfassungssystem eingetragen.
Im Zuge der Beurteilung kann eine Plagiatssoftware (Turnitin in Moodle) zur Anwendung kommen: Details werden von den Lehrenden in der Lehrveranstaltung bekanntgeben.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Interaktive LV: die Teilnahme bei allen Einheiten wird erwartet!
Unerwartetes, begründetes Fernbleiben bei einer LV-Einheit muss mit der Lehrveranstaltungleiterin persönlich besprochen werden.
Zusätzlich zu der aktiven Beteiligung bei den Diskussionen wird das Abhalten eines Referats (einer Präsentation) sowie die Abgabe einer Seminararbeit im Umfang von etwa 10 Seiten erwartet. Alle diese Teilleistungen sind für den positiven Abschluss der Lehrveranstaltung notwendig!

Prüfungsstoff

Literatur

Eine Literaturliste wird beim ersten Treffen bekanntgegeben.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

Letzte Änderung: Fr 20.09.2019 10:08