Universität Wien FIND

230082 SE+UE Qualitative Methoden: Interpretative Sozialforschung (2018W)

7.00 ECTS (3.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 10.10. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 17.10. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 24.10. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 31.10. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 07.11. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 14.11. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 21.11. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 28.11. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 05.12. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 12.12. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 09.01. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 16.01. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Mittwoch 30.01. 09:00 - 12:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die TeilnehmerInnen des Seminars bekommen einen Einblick, wie in der Tradition der interpretativen Sozialforschung adäquate Forschungsfragen entwickelt und bearbeitet werden können. Wesentliche Komponenten dabei sind: Erstellung eines Forschungsdesigns (zyklische Forschungsorganisierung); Herstellung eines Feldzuganges; Erhebung und Interpretation der Daten; Reflexion der Vorgangsweise; Aufbereitung der Ergebnisse für eine mündliche Präsentation und Verfassen eines schriftlichen Endberichtes.

Die TeilnehmerInnen erwerben die Kompetenz ein Forschungsdesign für ein Forschungsprojekt im Rahmen der interpretativen Sozialforschung zu erstellen. Dabei sammeln sie praktische Erfahrungen beim Herstellen eines Feldzuganges, beim Erheben von Daten im Forschungsfeld sowie bei der systematischen Analyse von qualitativem Datenmaterial im Team; wesentlich dabei ist die kritische Reflexion der Vorgangsweise durch die Supervision im Seminar.

Im Rahmen des Seminars werden die Grundlagen einer interpretativen Sozialforschung vorgestellt und diskutiert; Teams führen eine kleine Studie im Feld durch, wobei die Planungen (Erstellung von Forschungsdesigns) und die gemachten Erfahrungen im Forschungsfeld im Seminar besprochen und einer kritischen Reflexion unterzogen werden. Dabei eingesetzte Techniken: Coaching, Supervision und Feedbackschleifen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durchführung einer kleinen empirischen Studie im Team; mündliche Präsentationen; Verfassen schriftlicher Reflexionen; aktive Mitarbeit; schriftliche Aufarbeitung der Ergebnisse der Studie in Form einer Seminararbeit; Anwesenheitspflicht

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Umsetzen eines interpretativen Forschungsprozesses im Team: 40%; regelmäßige Reflexionen, schriftlich und im Seminar, aktive Mitarbeit, Abgabe von Protokollen bzw. Transkriptionen sowie Kurzreferate: 30%; Seminararbeit: 30%

Prüfungsstoff

Literatur

Lueger Manfred (2010): Interpretative Sozialforschung: Die Methoden. Wien, wuv UTB
Froschauer Ulrike, Lueger Manfred (2003): Das qualitative Interview. Zur Praxis interpretativer Analyse sozialer Systeme. Wien: facultas wuv.
Froschauer Ulrike, Lueger Manfred (2009): Interpretative Sozialforschung. Der Prozess. Wien: facultas wuv.
Flick Uwe, von Kardoff Ernst, Steinke Ines (Hg.) (2012): Qualitative Forschung. Ein Handbuch. Reinbeck: Rowolt.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M3 SE und UE Qualitative Methoden

Letzte Änderung: Mi 20.02.2019 14:08