Universität Wien FIND
Achtung! Das Lehrangebot ist noch nicht vollständig und wird bis Semesterbeginn laufend ergänzt.

230083 TR Kommunikative und soziale Kompetenzen - Vertiefung (2012S)

Präsentations- und Moderationstechniken, sowie Grundzüge der Team-Entwicklung und -Mediation

4.00 ECTS (2.00 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

An/Abmeldung

Hinweis: Ihr Anmeldezeitpunkt innerhalb der Frist hat keine Auswirkungen auf die Platzvergabe (kein "first come, first served").

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Mittwoch 14.03. 18:30 - 20:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Samstag 28.04. 09:00 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 2, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Samstag 19.05. 09:00 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock
Samstag 02.06. 09:00 - 17:00 Inst. f. Soziologie, Seminarraum 3, Rooseveltplatz 2, 1.Stock

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Das strukturierte Präsentieren bzw. Moderieren komplexer Inhalte ist eine der Basisfertigkeiten von Studierenden und Kernkompetenz zukünftiger SozialwissenschaftlerInnen. Selten jedoch wird auf das `Wie` dieser Fertigkeiten und Fähigkeiten geachtet: Welchen (Formal-)kriterien unterliegt ein Handout? Welche Medien sollen wann und wie zum Einsatz kommen? Ist Power Point wirklich das Maß aller Dinge? Worin unterscheidet sich die Aufbereitung wissenschaftlicher Inhalte in der schriftlichen (Seminararbeit) bzw. mündlichen Kommunikation? Welche Rolle spielt das Auditorium? Etc. In dieser LV nähern wir uns anhand vieler Übungen und einiger theoretischer Basisannahmen der Kommunikationstheorie diesen Themen an. Weiters setzen wir uns mit Basisfertigkeiten der Moderation auseinander: Wie begleitet man Gruppen beim `Arbeitsfähig-Werden`? Welche Rolle der der/die ModeratorIn? Wie strukturiert man eine Blockveranstaltung? Etc.
Schließlich werfen wir noch einen Blick auf die Dynamik von Teams welche Interaktionen sind Arbeitsgruppen inhärent, bzw. mit Hilfe welcher Werkzeuge kann im Sinne der Arbeitsfähigkeit interveniert werden?

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Durchgehende Anwesenheit, aktive Mitarbeit, Verfassen eines Semesterjournales (inkl. Design einer sozialwissenschaftlichen Veranstaltung mit Präsentations- und Moderations-Elementen)

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Die Studierenden haben mehrere Varianten von Präsentations- und Moderationstechniken kennen gelernt und ausprobiert und die wichtigsten Paradigmen der Team-Entwicklung bzw. Mediation kennen gelernt. Sie sind in der Lage, eine eigenständige interaktive Präsentation zu gestalten bzw. eine halbtägige Moderation zu designen und abzuhalten.

Prüfungsstoff

Wir arbeiten mit einem Mix aus Einzelarbeit, Kleingruppenarbeit und Plenum. Die Gruppe ist gleichzeitig Feedbackgeberin und Probe-Auditorium.

Literatur

Antons, K.: Praxis der Gruppendynamik. Übungen und Techniken. Göttingen, Toronto, Zürich 1992.
Apel, H.-J.: Präsentieren - die gute Darstellung. Darstellen -Vortragen - Vormachen - Vorführen Visualisieren. Hohengehren2002
Ardelt-Gattinger, E. (Hrsg.): Anspruch und Wirklichkeit in der Arbeit in Gruppen. Göttingen 1998
Begusch, H., et al.: Körpersprache als Beobachtungskriterium sozialer Realität. Schriftenreihe des Institutes für Soziologie, Wien, Nr. 34, 1996
Decker, F.: Gruppen moderieren - eine Hexerei?- die neue Team-Arbeit ; ein Leitfaden für Moderatoren zur Entwicklung und Förderung von Kleingruppen. München1988
Fengler, J.: Feedback geben. Beltz, Weinheim, Basel, 1998
Glasl, F.: Konfliktmanagement. Ein Handbuch für Führungskräfte, Beraterinnen und Berater. Bern, Stuttgart, Wien 2004.
Isaacs, W.: Dialog als Kunst gemeinsam zu denken. Köln 2003
Knoll, Jörg: Kurs- und Seminarmethoden. Beltz, Weinheim, Basel 1992
König, O. (Hrsg.): Gruppendynamik: Geschichte, Theorien, Methoden, Anwendungen, Ausbildung. München, Wien 1997
Kushner, M.: Erfolgreich präsentieren für Dummies - präsentieren wie ein Profi. Rheda-Wiedenbrück u.a.2002
Lahninger, P.: Leiten, präsentieren, moderieren - lebendig und kreativ ; Arbeits- und Methodenbuch für Teamentwicklung und qualifizierte Aus- & Weiterbildung ; [mit Arbeitsblättern, Kopiervorlagen, Overheadfolien, Methodenbausteinen]. Münster1998
Motamedi, S.: Rede und Vortrag. Beltz, Weinheim, Basel 1993
Patzak, G. & Rattay, G. (2004) Projektmanagement: Leitfaden zum Management von Projekten, Projektportfolios und projektorientierten Unternehmen. Wien 2004
Seifert, J. W.: Visualisieren, Präsentieren, Moderieren. Bremen 1989
Storey, R.: Kommunizieren wie ein Profi. Landsberg am Lech 1999
Stumpf, S. & Thomas, A.: Teamarbeit und Teamentwicklung. Göttingen 2003
Watzlawick, P., u. a..: Menschliche Kommunikation. Formen, Störungen, Paradoxien. Bern, Stuttgart, Toronto, 1967

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA KSK Training (4 ECTS)

Letzte Änderung: Mo 07.09.2020 15:39