Universität Wien FIND

230101 UE Tabellenanalyse und SPSS (2017W)

3.00 ECTS (1.50 SWS), SPL 23 - Soziologie
Prüfungsimmanente Lehrveranstaltung

Details

max. 30 Teilnehmer*innen
Sprache: Deutsch

Lehrende

Termine (iCal) - nächster Termin ist mit N markiert

Freitag 06.10. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 13.10. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 20.10. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 10.11. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 17.11. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 24.11. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 01.12. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 15.12. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 12.01. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 19.01. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25
Freitag 26.01. 08:30 - 10:00 Class Room 3 ZID UniCampus Hof 7 Eingang 7.1 2H-O1-25

Information

Ziele, Inhalte und Methode der Lehrveranstaltung

Die Lehrveranstaltung bietet eine Einführung in Grundlagen des Datenmanagements in SPSS, zur Tabellenanalyse und der Anwendung von Signifikanztests. Sie ist eine Vertiefung und Ergänzung zur UE Statistik II.

Studierende sollen in der Lehrveranstaltung die Fähigkeit erwerben, anhand von Sekundärdaten, eine für ihre Auswertungen passende Datenmatrix in SPSS zu erstellen (Definition von Variablen, Import/Export von Daten, Datenfiles zusammenzuspielen, Datenkontrolle) und Daten für die Analyse aufzubereiten (Recodierung von Variablen, Bildung von Indizes). Sie lernen mit der SPSS-Syntax zu arbeiten und Analysen von einfachen und geschachtelten Kontingenztabellen (inkl. Signifikanztests), Mehrfachantwortentabellen und von Subgruppen vorzunehmen und zu interpretieren, sowie Tabellenbände zu erstellen.

Durch praktische Übungen am Computer werden die Studierenden in der Lehrveranstaltung und anhand von Übungen, die zwischen den Lehrveranstaltungsterminen selbständig bearbeitet werden, in der Anwendung und Berechnung statistischer Verfahren mittels SPSS geschult.

Die Lehrveranstaltung kombiniert Vortrag und Übungen.

Art der Leistungskontrolle und erlaubte Hilfsmittel

Es handelt sich um eine prüfungsimmanente Lehrveranstaltung. Zur positiven Beurteilung und der Teilnahme am Abschlusstest müssen Studierende eine Anwesenheit von mindestens 80% nachweisen können.

Hinweis der SPL: bei Feststellung einer erschlichenen Teilleistung (Abschreiben, Plagiieren, Ghostwriting, etc.) muss die gesamte Lehrveranstaltung als geschummelt gewertet und als Antritt gezählt werden.

Mindestanforderungen und Beurteilungsmaßstab

Kriterien der Beurteilung sind Anwesenheit (prüfungsimmanente Lehrveranstaltung), kleinere Aufgaben zur Umsetzung der statistischen Verfahren (40%) und eine Abschlussprüfung (60%).

Prüfungsstoff

Unterlagen zur Lehrveranstaltung und zur Abschlussprüfung werden von den Lehrveranstaltungsleiterinnen über moodle zur Verfügung gestellt.

Literatur

Ergänzende Literatur:
Janssen, J. & Laatz, W. (2009). Statistische Datenanalyse mit SPSS für Windows. 6., neu bearbeitete und erweiterte Auflage. Berlin [u.a.] : Springer

Brosius, F. SPSS-Programmierung. Effizientes Datenmanagement und Automatisierung mit SPSS- Syntax. 2. Auflage. 2008. Redline Verlag.

Zuordnung im Vorlesungsverzeichnis

in 505: BA M2 Tabellenanalyse und SPSS

Letzte Änderung: Fr 31.08.2018 08:43